TÜV + Eintragungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • TÜV + Eintragungen?

      hallo zusammen,

      ich habe mir vergangene woche felgen bestellt.
      225/R18 40
      weiterhin hab ich ein supersport fahrwerk 40/40 verbaut.

      nun mein problem. wenn ich die 18''er draufgezogen habe, bekomm ich die dann auch eingetragen?
      fahre einen 1,4er, 16V Power ;)

      hat einer von euch schonmal erfahrungen damit gesammelt?

      danke schonmal

    • Hey Du,
      bei meinem 1,4 er 16V werden auch heute 225/40/18 verbaut aber mit 35/35 Federn und der Typ wo ich die gekauft habe und der es mir alles verbaut gibt keine Probleme mit dem eintragen, macht er auch für mich. Achso sind MAM-Felgen siehe auch in Newbie-Ecke, dort Bild von den Felgen aber noch nicht im verbauten Zustand.
      MfG Taubi

    • Original von Streetmachine
      Der Felgenherrsteller / Typ und die Felgenbreite wäre hilfreich!


      achso, hab ich vergessen :(



      Rondell Typ 27 Z 8,5x18 LK5/100 ET 30 schwarz/silber lackiert

      Felgengröße: 8,5X18
      Reifengröße entweder: 225/35R18 oder: 225/40R18

      bin mir da nich so sicher
    • Also ich fahre auf meinen Golf seit vorletzter Woche die BBS CH in 8.5x18 ET 35 mit 225/40 R18 Reifen in Verbindung mit 50mm FK Federn. Die Eintragung war bei mir kein Problem, da ich für die Tieferlegung sowie die Radkombi ein TüV-Gutachten hatte. =)

      Sofern du alle Papiere hast, dürfe es bei der Eintragung keine Probleme geben.

      Würde vorher prüfen, ob die Räder an die Kotfügel kommen und eventuell mit Federwegsbegrenzern noch den nötigen abstand verschaffen. Was du noch prüfen müsstest wäre, ob die Räder beim Lenkeinschlag in den Radhäusern schleifen, da gibt es auch eine Lösung - Lenkeinschlagsbegrenzer. Ist zwar nur ein Unterschied von 5mm im Vergleich zu meinen, aber man kann ja nie wissen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Streetmachine ()

    • hallo,

      also fest steht, dass ich bördeln und den den kotflügen ziehen muss.
      wo bekomm ich den federwegsbegrenzer schnellstmöglich her, hat der ATU sowas in seinem angebot?

    • Eigentlich brauchst bloß die Kanten umlegen lassen an der VA - bin die Kombination auch mal gefahren, allerdings mit 60/40 Fahrwerk.

      Begrenzer kannste bei jeden Tuning-Shop bestellen - weiß nicht ob ATU sowas vertreibt.

    • du meinst mit kanten umlegen lassen, bördeln oder?

      mein mechaniker meinte nur, dass wir da ein stückchen arbeit vor uns hätten, was den kotflügel anbelangt...

      über ostern wird alles verbaut und dann werden wir sehen, was noch gemacht werden muss

    • Ich glaube nicht, das bei einer 8,5J ET30 gebörtelt werden muß, hatte die BBS Le Mans in 8,5J x 18 ET 25 drauf und das hat ohne börteln gepaßt.
      TÜV sollt eauch keine Problem sein, sind ja Standartmaße bei den Felgen und ein 40/40 Fahrwerk ist ja auch nichts extremes.
      Da fahren in unserer Gegend ganz andere Umbauten rum die ohne Probleme TÜV bekommen haben.

    • War heute morgen auch bei der Zulassungsstelle und wollte meine Reifen/Felgen/FW/Distanzscheiben hi & vo eintragen lassen.
      Da meinte die gute Frau brauchen Sie nicht.. Ich wie?
      Sie müssen nur noch die Tüv Papiere mit sich führen.
      hmm.... Ich will das ja extra eintragen lassen das ich bei den Kontrollen keine Stunden verbringen muss um den Polizisten alle Papiere zu erläutern.
      Ist das jetzt normal ??

      Habe noch den alten Schein und Brief. Habe auch keinen neuen bekommen da man die Sachen ja nicht mehr Eintragen muss.

      Gruss Dirk