Etwas mehr Rücksicht mit LKW...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Etwas mehr Rücksicht mit LKW...

      Eigentlich wollt ich das ja schon länger schreiben, aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen :baby:

      Ich weiss, dass es hier im Forum niemanden trifft ;), aber eventuell machts ja doch etwas nachdenklich.

      Mir fällt in letzter Zeit auf, dass viele PKW Fahrer immer weniger Rücksicht nehmen,. Vor allem wenn ein LKW irgendwo an ne Rampe fahren oder ne Einfaht rein oder raus will. Und vor allem Rückwärts wieder raus ist für den LKW alles andere als einfach, wenn man nedd sieht was da kommt. :(

      Da wird entweder einfach vorbeigefahren, oder sobald nen Auto auch nur annähernd dazwishcen passt weiter geheizt. Was passiert, wenn man dann an nem Randstein hängt oder von der Kupplung rutscht, kann sich jeder selber Denken. Der LKW hat nen Kratzer, der PKW ist ziemlicher Schrott. :]
      Auch beim Rückwärtsfahren, so ein Auflieger kann von einer Sekunde zur nächsten mal eben 1 bis 1,5 Meter raus schwingen... blöd wenn man dann gerade dachte, man kann jetzt vorbei. 8o

      Ausserdem unterschätzt man oft die Geschwindigkeit. So nen LKW sieht langsam aus, aber auf der Landstrasse und so ist der doch meist mit 89 km/h unterwegs. Macht aufm PKW Tacho meist gut 100 Sachen.

      Auch auf AB Auffahrten hat es keinen Sinn, darauf zu warten dass nen LKW ausschehrt, um einen rein zu lassen. Zu 99% kommt man eh nedd nach links, und abbremsen ist einfach nedd. Einmal auf 60 runter und wieder Beschleunigen sind mal eben 1-2 Liter Sprit weniger.

      Und ausbremsen ist sowieso ne saublöde Idee, wo man nur verlieren kann. Wenn man zum Beispiel in ner BAustelle fährt, gemütlich knapp 80 am Tacho, und sich wundert, warum der LKW immer grösser wird.. auch das liegt an der Tachotoleranz. Habt ihr 80 da drauf, sind beim LKW irgendwas zwischen 72 und 75 Und dann denken, man ist der beste indem man bremst ist nedd grad ideal. :rolleyes:

      Weiter Punkt den ich gern mal ansprechen will, ist das überholen. Ich hab garantiert schon dutzende PKW halb vonder Strasse gedrängt, weil ich sie einfahc nedd gesehen habe. Da wird hinter den LKW aufgefahren, udn wenns ums überholen geht, gehen beide raus. Nur blöd, dass der PKW im toten Winkel war...
      Tipp: Nur so weit auffahren, dass ihr mind. 1 Aussenspiegel sehen könnt. Sobald ihr das nedd seht, sieht euch der Wagen vor euch auch nimmer, und dann wirds schon gefählich.

      Auch nen bremsenden LKW sollte man nedd unterschätzen. So nen 40 Tonner kann aus 90 km/h (PKW Tacho 100) nach gut 40 Meter stehen... ihm im Golf klebt dann hinten drinnen.

      Noch was,wo mri oft auffällt. Bei Ausfahren in spitzen Winkel.. die IScht nach Rechts beträgt bei nem LKW maximal 90 Grad. alles was dann dahinter kommt, kann man nedd sehen. Einfach auf Gas, und noch kräftig Hupen, wenn der LKW dann rauszieht, ist definitiv nedd gut Sehen konnte er euch nämlich gar nedd, und mehr als sich langsam raustasten ist halt dann nicht. Und kommt mit nedd mit nem Einweiser... 99 % der Leute stehen dann im toten Winkel rum und winken fröhlich vor sich hin M)

      So, ich glaub, das wars jetzt erstmal Wäre fein, wenn man sich mal etwas Gedanken drüber machen würden :) Vor allem was das eng hinterherfahren betrifft. =)

      :P:D
    • Finde das gut, dass Du das hier mal ansprichst.
      Ich denke viele machen sich gar keine Gedanken drum, das sich ein LKW bissl anders fahren lässt wie ein PKW.

      Allerdings liegt es meist an beiden Seiten.
      Ich hab z.B. Verständnis dafür, dass ein LKW nen anderen überholt, allerdings ist es schon manchmal nervig, wenn die beiden dann mit ca. 2 km/h Unterschied kilometerweit auf ner 2spurigen Autobahn nebeneinander her fahren.

      Ich habe es auch schon oft erlebt, dass LKW ohne giucken und blinken die Spur wechseln, und da wird einem schon bissl anders, wenn man nicht weisss wo man hin soll...
      Bei einigen hab ich manchmal schon den Eindruck "Ich bin der stärkere ich fahre einfach."

      Es gibt sicherlich min. genauso viele PKW-Fahrer die nicht blinken etc.. und das hier soll in keinster Weise ein Angriff gegen LKW-Fahrer sein.


      Ich habe wie gesagt grossen Respekt vor LKW-Fahrern die ihre knapp 20m Züge über die Strassen zirkeln, weiss auch das ein LKW einfach mehr Platz braucht und alles (beschleunigen/bremsen) länger dauert als beim PKW.

    • Also ich hab mit LKW fahren rein garnichts am Hut und daher würde mich interessieren, warum der Tacho was anderes anzeigt? :baby:

      Die oben genannten Punkte sind absolut nachvollziehbar für mich. Auch als PKW fahrer sieht man immer wieder dass zwei LKW sich überholen und dahinter klebt ein PKW mit einem Meter abstand und hat den Blinker links drin. Das nervt mich jedes mal.
      Wenn einer knapp vor mir rauszieht und ich 100 km/h mehr drauf habe, dann finde ich das nicht okay aber wenn sich zwei LKWs überholen und ich komme von hinten herangefahren, dann lasse ich meist etwas abstand und gut is. Im Normalfall bedankt sich der überholende LKW Fahrer anschließend beim zurückfahren auf die rechte Spur mit nem Warnblinker :)
      Wenn ich dann vorbei bin blinke ich immer einmal rechts und einmal links, dann kommt vom LKW noch ne kurze Lichthupe und alle fahren bester Laune weiter =)

      Probiert das mal aus, ist viel besser als drängeln und "dumm tun" :]

      Und noch eins in Richtung PKW Fahrer, was mir jede Woche auf der Autobahn auffällt:
      - In Deutschland ist RECHTSFAHRGEBOT!!!!
      - Man darf auch rechts fahren wenn sonst keiner rechts fährt!
      - Beim Spurwechsel ist es auch nicht schädlich zu blinken, vor allem wenn man auf die linke Spur wechselt!


      Ich war heute relativ zügig unterwegs und so ein grüner Ford Mondeo ist auf einmal (ohne Blinken) auf die linke Spur gefahren als ich mich genähert hab. Was macht man da? Zum bremsen war es viel zu spät, also bin ich während dem Bremsen auf die rechts spur, an ihm vorbei und dann gleich wieder vor ihm links um nicht in das andere Auto auf der rechten Spur zu fahren 8o

      Als ich den Modeo danach hab vorbei fahren lassen zeigt der mir doch tatsächlich den Vogel ?(
      Hätte ich das nicht gemacht, dann wären wir wohl beide tot gewesen und das nur, weil er mir nicht frühzeitig zu erkennen gegeben hat das er nach links möchte... damit ich wenigstens abbremsen kann wenn er mir schon die Vorfahrt nimmt.

      Ich hab immer noch nen Hals wenn ich daran denke ;(

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Arnold ()

    • RE: Etwas mehr Rücksicht mit LKW...

      Original von Cupra
      Auch auf AB Auffahrten hat es keinen Sinn, darauf zu warten dass nen LKW ausschehrt, um einen rein zu lassen. Zu 99% kommt man eh nedd nach links, und abbremsen ist einfach nedd. Einmal auf 60 runter und wieder Beschleunigen sind mal eben 1-2 Liter Sprit weniger.

      Lool, dann dürften alle anderen Pkw-Fahrer auch nie abbremsen, wenn jemand auf die AB will und nicht auf die linke Spur wechseln kann, weil er dann ja mehr Sprit-Verbrauch hat, weil er wieder beschleunigen muß. Was´n dass für eine Einstellung ? ?(
      Das Benzin/ Diesel mußt du ja nicht aus deiner eigenen Tasche bezahlen, sondern das bezahlt ja eh die Firma, also kann es dir doch egal sein, ob du nun 1-2l mehr oder weniger verbrauchst.

      Und ja, ich nehme sehr viel Rücksicht auf LKW-Fahrer. Wenn jemand rückwährts rangieren oder einparken will, habe ich kein Problem damit zu warten, bis dies erledigt ist. Genauso habe ich kein Problem damit, wenn ein LKW einen anderen LKW auf der AB überholen will und dies meist etwas länger dauert, weil ein LKW ja nicht so schnell fahren kann, wie ein PKW. Ich bleibe dann mit ABSTAND so lange dahinter, bis der Überholvorgang abgeschlossen ist, ohne mich darüber zu ärgern, dass der LKW gerade vor MIR zum überholen ausschehren muß. :)
    • RE: Etwas mehr Rücksicht mit LKW...

      Original von Jimmy
      Original von Cupra
      Auch auf AB Auffahrten hat es keinen Sinn, darauf zu warten dass nen LKW ausschehrt, um einen rein zu lassen. Zu 99% kommt man eh nedd nach links, und abbremsen ist einfach nedd. Einmal auf 60 runter und wieder Beschleunigen sind mal eben 1-2 Liter Sprit weniger.

      Lool, dann dürften alle anderen Pkw-Fahrer auch nie abbremsen, wenn jemand auf die AB will und nicht auf die linke Spur wechseln kann, weil er dann ja mehr Sprit-Verbrauch hat, weil er wieder beschleunigen muß. Was´n dass für eine Einstellung ? ?(
      Das Benzin/ Diesel mußt du ja nicht aus deiner eigenen Tasche bezahlen, sondern das bezahlt ja eh die Firma, also kann es dir doch egal sein, ob du nun 1-2l mehr oder weniger verbrauchst.
      Und ja, ich nehme sehr viel Rücksicht auf LKW-Fahrer. Wenn jemand rückwährts rangieren oder einparken will, habe ich kein Problem damit zu warten, bis dies erledigt ist. Genauso habe ich kein Problem damit, wenn ein LKW einen anderen LKW auf der AB überholen will und dies meist etwas länger dauert, weil ein LKW ja nicht so schnell fahren kann, wie ein PKW. Ich bleibe dann mit ABSTAND so lange dahinter, bis der Überholvorgang abgeschlossen ist, ohne mich darüber zu ärgern, dass der LKW gerade vor MIR zum überholen ausschehren muß. :)


      sag mal Jimmy was ist denn das für ne Einstellung. Hast wohl keinen sehr großen Bezug zu deiner Arbeitsstelle. Ich als Unternehmer kann über so ne Einstellung nur den kopfschütteln, ein glück arbeitest net bei mir in der Firma.Aber ist klar ist ja net meine Firma ich arbeit ja nur da...Mein Gott wo lebt du eigentlich in was für einer Welt :rolleyes:

      Tschuldigung für OT
    • Original von Epitax

      Allerdings liegt es meist an beiden Seiten.
      Ich hab z.B. Verständnis dafür, dass ein LKW nen anderen überholt, allerdings ist es schon manchmal nervig, wenn die beiden dann mit ca. 2 km/h Unterschied kilometerweit auf ner 2spurigen Autobahn nebeneinander her fahren.

      Ich habe es auch schon oft erlebt, dass LKW ohne gucken und blinken die Spur wechseln, und da wird einem schon bissl anders, wenn man nicht weisss wo man hin soll...
      Bei einigen hab ich manchmal schon den Eindruck "Ich bin der stärkere ich fahre einfach."


      Deswegen braucht`s in Deutschland endlich ein generelles Überholverbot von LKWs auf zweispurigen Autobahnen !!! X(
    • Hallo,

      Mein Vater und mein Bruder fahren selbst beide 40 Tonner und kann das alles gut nachvollziehen.

      Zum Thema generelles Überholverbot sag ich nur soviel: Es gibt genug Leute die nicht die 89km/h auf der rechten Spur fahren. Seien es solche Traktoren die auf die Autobahn dürfen oder irgendwelche alten LKWs die nicht von der Stelle kommen. Dann fährst sagen wir mal 100km oder so hinter denen mit 70km/h hinterher? Da bekommst den Sockenschuss...

      Natürlich isses manchmal nervig, wenn nen LKW nen Anderen überholt, aber meistens gehts doch recht zügig und danach is wieder freie Bahn. Bescheiden find ich nur wenn die mehrere Kilometer nebenher fahren, das is wirklich Mist.

      Noch was anderes: Überholen in Baustellen, es gibt so viele Leute die unbedingt den LKW überholen müssen in der Baustelle und dann ewig nebenher fahren weil sie Angst bekommen oder so, das ist als LKW-Fahrer ne richtige Zirkusnummer das Ding nich einerseits rechts gegen die Leitplanke oder in den Graben zu setzen oder links das Auto irgendwie abzudrengen. Am Besten zügig vorbei, der LKW fährt kurz äußerst rechts und dann ist wieder gut.

      so long....

    • Also ich bin da auch sehr geteilter Meinung.

      Ich habe schon sehr viele kritische Situation erlebt, die von ignoranten 40t-Piloten verursacht wurden.
      Wenn ich nachts auf einer 2 Spurigen AB zügig unterwegs bin, dann blinke ich schonmal eine LKW Kolonne an - nur zur Vorsorge. Somit kann man dann meistens sicher sein, dass sie einen auch wirklich sehen.

      Ein Freund von mir hat bei so einer Aktion mal fast sein Leben gelassen. Er war in einem Golf 4 relativ schnell unterwegs und hat am horizont 2 LKWs gesehen. AB auch nur 2 Spuren. Hat sich nichts dabei gedacht, jedoch ist der hintere ohne zu blinken und ohne alles 20m vor ihm rausgezogen. Ergebnis war, dass er voll aufgefahren ist - zum Glück aber war noch etwas Platz zwischen der Leitplanke und dem LKW. Ich habe Fotos vom Auto gesehen. Auf der Beifahrerseite war bis zu den Rücksitzen alles weg.
      Ihm ist NICHTS passiert. Kleine Schürfungen und Halskrause für 2 Wochen. Auf der Fahrerseite hat der Wagen nur Kratzer von der Leitplanke, sonst war aber fast nichts zu sehen. Auf der anderen Seite war der Wagen WEG!

      Die Erklärung des LKW Fahrers war: Der LKW vor ihm war ein Kumpel und die haben sich irgendwie geraced. Er ist die ganze Zeit im Windschatten gefahren und als er nah genug dran war, ist er rechts raus um zu überholen. Leider hat er dabei nicht in den Spiegel geschaut.
      DA KOMMTS MIR ECHT HOCH!!!

      @Cupra: 2L Diesel sind mehr extrem scheiss egal, wenn man dafür kritische Situationen vermeiden kann. Das spiegelt schon wieder diese Haltung wieder, die leider sehr viele LKW Fahrer an den Tag legen. Alle anderen müssen Rücksicht nehmen - Achtung wir kommen!

      In diesem Sinne!

      DJ41 (Der nichts gegen LKWs hat, solange sie sich auch fair gegenüber den PKW verhalten und keine Verkehrserziehung machen müssen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dj41blue ()

    • wollt auch nochmal kurz auf die frage von arnold zurückkommen, warum bei lkw´s weniger km/h aufn tacho steht als bei nem pkw. würd mich auch interessiern!!!

    • Das Problem an Autobahnauffahrten ist das nicht der schon auf der Autobahn fahrende Platz machen muss, sondern der jenige der auf die Bahn will quasi Vorfahrt gewähren hat. Oft erlebt man es auch das die Leute die auffahren dafür sorgen das ne kritische Situation ensteht.
      Es heisst ja nicht umsonst Beschleunigungsstreifen.
      Die LKW FAhrer haben auch schon so ein beschissenes Leben muss ich sagen, tauschen mit denen würde ich nicht. Ausserdem muss ich sagen wenn qauf der rechten Spur Platz ist machen auch ca. 99 % der LKW Fahrer PLatz wenn man auf die Autobahn will.


      Das LKW Tachos genauer sind leigt denke mal daran das sie ja mit einem Fahrtenschreiber ausgestattet sind wo ja auch die Geschwindigkeit aufgezeichnet wird.

    • Original von FuManChu
      Das Problem an Autobahnauffahrten ist das nicht der schon auf der Autobahn fahrende Platz machen muss, sondern der jenige der auf die Bahn will quasi Vorfahrt gewähren hat. Oft erlebt man es auch das die Leute die auffahren dafür sorgen das ne kritische Situation ensteht.
      Es heisst ja nicht umsonst Beschleunigungsstreifen.
      Die LKW FAhrer haben auch schon so ein beschissenes Leben muss ich sagen, tauschen mit denen würde ich nicht. Ausserdem muss ich sagen wenn qauf der rechten Spur Platz ist machen auch ca. 99 % der LKW Fahrer PLatz wenn man auf die Autobahn will.


      Das LKW Tachos genauer sind leigt denke mal daran das sie ja mit einem Fahrtenschreiber ausgestattet sind wo ja auch die Geschwindigkeit aufgezeichnet wird.


      Ich finde es auch immer verwunderlich, wenn Leute auf der AB platz machen (nach links fahren), damit sich andere Leute die auf der Auffahrt sind, auf die AB können. Das ist GEFÄHRLICH!
      Es ist doch kein Problem, wenn man auf der Auffahrt ist, mal kurz langsamer zu fahren und sich dann hinter einem LKW einzuordnen und zur Not kann man auch mal 10m auf dem Standstreifen weiterfahren.
    • Original von dj41blue
      Ich finde es auch immer verwunderlich, wenn Leute auf der AB platz machen (nach links fahren), damit sich andere Leute die auf der Auffahrt sind, auf die AB können. Das ist GEFÄHRLICH!
      Es ist doch kein Problem, wenn man auf der Auffahrt ist, mal kurz langsamer zu fahren und sich dann hinter einem LKW einzuordnen und zur Not kann man auch mal 10m auf dem Standstreifen weiterfahren.


      Jap. Das würde sich vermeiden lassen, wenn alle (vor Allem die LKW-Fahrer) auf der Rechten Spur (und generell) mehr Abstand halten würden.
      Wie bitte soll man sich denn von der Beschleunigungsspur in den fließenden Verkehr einordnen, wenn auf der Rechten Spur LKWs mit max. 10m Abstand bei 90km/h fahren?!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BoraVarTDI ()

    • Ich hatte mal ein lustige Erlebnis mit 2 LKW´s:

      Bin auf einer 2 Spurigen offenen BAB 220km/h gegen 05:00 morgens auf der linken Spur gefahren, mit Abblendlicht NSW´s und Blinker links als ca. 100m vor mir ein LKW zum überholen ausscherte!!!
      Bin vom Gas, leicht auf die Bremse und mit 200km/h rechts über den Standstreifen vorbei-welcher ca. 150m später endete...

      DANKE lieber LKW Fahrer!!!

    • RE: Etwas mehr Rücksicht mit LKW...

      Original von Cupra
      Auch nen bremsenden LKW sollte man nedd unterschätzen. So nen 40 Tonner kann aus 90 km/h (PKW Tacho 100) nach gut 40 Meter stehen... ihm im Golf klebt dann hinten drinnen.


      Es wäre interessant zu wissen, ob wir hier von einem beladenen LKW oder einem ohne Ladung reden!

      Aber so ein LKW bzw. eine Zugmaschine ist schon cool - laufen zwar nur bestenfalls 100 (was ja nicht wirklich erlaubt ist ;)) - haben aber eine Super Beschleunigung!