Climatronic / Klimatronic nachrüsten bzw umrüsten Anleitung Teil2

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Climatronic / Klimatronic nachrüsten bzw umrüsten Anleitung Teil2

      Dank der 10.000 Zeichen Limitierung und der Funktion, dass ich erst in 60 Minuten auf meinen Beitrag antworten darf, schreibe ich hier den zweiten Teil. Bitte Mod füge zusammen was zusammen gehört ;)


      **Verkabelung**
      Wenn ihr es geschafft habt, kommt der schwierigste Teil, die Verkabelung.
      <ironie>Trotz der detaillierten und umfangreichen Anleitung - man möchte fast sagen, Dokumentation - von Kufatec, die keine Fragen mehr offen lässt </ironie>
      (Umfang: 1/2 Din A4 Seite, a la "Blau an 14 pol Stecker Steuergerät Lüfter) wird man ein wenig brauchen, bis man weiss, was wohin soll.

      Im Groben:
      Dicke Stecker bleiben dort, wo der Klimakasten war. Fast der gesamte Rest inkl Masse wandert über die Lenksäule Richtung Relais und Sicherungskasten. Nicht dabei sind Diagnosestecker, Sonnensensor und Tacho.
      Wir müssen zum einen an den orangenen Stecker im Wasserkasten (Wasserkasten ist da, wo die Wischergestänge sind - auf der Fahrerseite unter einer Abdeckung verstecken sich die Steckverbindungen zum Innenraum) und zum anderen wollen die Kabel zum Temp Sensor und Lüfter Steuergerät verlegt werden.
      Dafür zunächst Gummilippe abziehen, die Motorraum und WaKa trennt. Das war das einfache.
      Jetzt packt ihr das Buch So wirds gemacht an und reisst bitte nicht die Plastikteile kaputt so wie wir.
      Als Tipp: Die Führungsleiste ist senkrecht zur Scheibe, man muss im 90 Grad Winkel zur Scheibe das Plastik wegziehen.
      Wischerarme mussten, wie ihr sicherlich gemerkt habt, vorher raus. Saßen bei uns scheiss fest, aber Michi hats mit nachdringlichem Anpacken doch irgendwann geschafft, während ich mich fragte, ob gerade die Aufnahmen abgerissen sind.
      Das Wischergestänge Fahrerseite kann dann auch raus, Stecker ab. (Drei Schrauben)
      Die Abdeckung zum Schaltkasten ist mit zwei Plastikmuttern gesichert und durch die großzügige Bemessung der Kabel die daran liegen wird es euch sicherlich einfach sein, diese einen Spalt zu öffnen.
      Kleiner Tipp: Entfernt alle Stecker und nehmt die Abdeckung ordentlich ab.
      Dort legt ihr jetzt die beiden ummantelten Kabel mit vier Adern für vorne durch, z.b. durch eine kleine Öffnung im Gummiausgang.
      Die orangene Buchse entriegeln und in den Fußraum sinken lassen. Dafür sollte man Relaisträger (2 Teile) vorher entfernen.
      Hier die beiden Kabel für den orangenen Stecker installieren, eines wird reingesteckt, das andere mit Stromdieben befestigt. Fürs reinstecken muss der Stecker wieder entsichert werden, man kann auf der einen Seite so ein Plastikstück etwas herausziehen...
      In der Ecke dann am Relaisträger bei dem WIWA Relais (ist das dicke rechts, ging bei uns über zwei Plätze) Pin1 auch an den Kabelbaum anschliessen per Stromdieb. War glaub ich so ein blau weisses Kabel, Pin1 an dem Stecker, nicht Relaisbezeichnungen.

      Zusätzlich die Stromversorgung per Stromdieb am Sicherungskasten an Sicherung 16 knallen.
      Entsprechendes Kabel auch an den einen Tachostecker stecken, dabei vorhandenes Kabel raus. Der Stecker wird geöffnet, in dem die Sicherungslasche nach unten und die Leiste mit den Pins herausgezogen wird. Dann mit dem Werkzeug entriegeln :)

      Die Kabel im Motorraum nach vorne an der Batterie vorbei verlegen.
      Das braun/braune unten an den Tempfühler anschliessen, Polung egal.
      Das andere zum Steuergerät des Lüfters, viel Spass beim Suchen und Stecker abbrechen. Dann ist nämlich wie bei uns irgendwann mal ein neues Steuergerät drin.
      Tipp: Guckt euch doch mal die Unterseite der Batteriehalterung an, da findet ihr den Stecker. Wie ihr den unbeschadet raus kommt muss euch jemand anderes erzählen. Bei mir kommt noch dazu, dass durch eine ausgelaufene Batterie alles mit getrockneter Säure zugesifft war.
      Bei dem Stecker zuerst die Sicherungslasche entfernen (innen mit Schraubenzieher rauszuziehen) - dann können Pins entfernt werden. Unter anderem der eine, der in der Anleitung beschrieben ist. Dann für die Brücke noch ein weiterer, den Blindstopfen von innen nach aussen herausdrücken und für das freie Loch verwenden. Die zwei verlegten Adern anschliessen und ggf. vorhandene Kabel entfernen.

      Masse wird nicht an der A-Säule sondern Mittig an einem Massepunkt abgenommen (rechts neben Lenkrad).

      Weitere Kabel sind gut beschrieben in der Anleitung, Diagnosestecker anzapfen usw.

      **Klimakasten rein**
      Die zweite Runde geht hoffentlich auch an euch und ihr solltet zu zweit sein. Bevor der Klimakasten richtig festgebombt wird, die obere Luftführung in Position bringen und die untere auch aufschieben. Bei dem Kühlkreislauf die neuen Dichtungen verwenden und sich über die gut zugänglichen Schrauben freuen.

      Tipp: Wenn ihr einen Schock vermeiden wollt, denkt an die Masse des Klimakastens bei der A Säule! Sonst geht der Lüfter nicht.

      Die Stecker nun alle in den Kasten stecken, bei uns war ein zwei poliger über, vielleicht wissen wir da morgen mehr oder ihr habt einen Tipp - hoffentlich ist er überflüssig...
      -_-

      **Testlauf**
      Wenn gewünscht, vor Einbau Amaturenbrett provisorisch Tacho, Airbaglenkrad, Bedienteil Klimatronik anschliessen.
      Zündung auf Motor läuft.
      DANN erst Masse wieder anschliessen. Dabei sollte evtl keiner im Auto sein, wenn ihr gepfuscht haben solltet :p
      Nun die Funktionen der Klima testen, aber NICHT die Klimaanlage anschalten, was bei der Klimaautomatik evlt automatisch passieren könnte... War aber heut ja erfrischend kühl und daher kein Problem.
      Der "STOP" Warnhinweis kommt übrigens von Eurem fehlenden Kühlwasser.

      Hoffe, ihr könnt hiermit ein paar Probleme, die bei uns aufgetreten sind, umgehen und dass wir euch ein bißchen Kopfzerbrechen a'la "wo ist das Steuergerät des Lüfters - und welchen Lüfter meinen die eigentlich?", ersparen...
      Ich würde trotzdem noch das So wirds gemacht Buch empfehlen, welches allerdings zum Klimaumbau selber wenig sagt, dafür aber Airbag/Kühlwasser/etc etc


      **Weiteres**
      Folgt dann wenn wir weiter gekommen sind, nächste Schritte sind: Massekabel wieder ab, dann Airbag & Tacho ab, Armaturenbrett rein, alles anschliessen, Tacho rein, Airbag rein, Masse rein, Kühlwasser auffüllen.
      Kühlmittel auffüllen. Glücklich sein.

      ** § **
      Alle Angaben ohne Gewähr und da wir keinen abschliessenden Funktionstest machen konnten und auch noch nicht gefahren sind, kann auch noch etwas falsch angeschlossen sein und damit die Anleitung falsch. Wir haben kein Diagnosegerät da, kann erst aus beruflichen Gründen am Donnerstag befüllen + testen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von maltestenzel ()

    • Hallo,

      könntest du mir die Anleitung von Kufatec mal per mail senden???

      Und wo sitzt das Lüftersteuergerät genau, ist es vielleicht das was man von unten in der Nähe des linken Vorderreifens sieht???

      Wie hast du das mit der Steckerbrücke am Klimakasten gemacht weil das gegenstück paßt bei mir nicht auf den Klimakasten drauf!!!

      Für Tips wäre ich dankbar!!!

    • Hi!

      ***************** LINK zum 1. Teil der Anleitung ***************
      Climatronic / Klimatronic nachrüsten bzw umrüsten Anleitung
      *********************************************************

      Die Anleitung von Kufatec ist in etwa das was es unter
      marvinrabben.de/golfiv/Einbauanleitungen/
      herunterzuladen gibt, also nur, welches Kabel wo ran muss.

      Das Lüftersteuergerät sitzt direkt unter dem Batteriehalter zum Motor hin, da ist ein 14 poliger Stecker. Dort muss die Steckerbrücke eingesteckt werden.

      Oder meinst Du mit Steckerbrücke das "Verbindungsstück" altes Klimakastenkabel -> Kufatec Kabelsatz -> Neuer Klimakasten? Die passte bei mir, da kann ich Dir so nicht weiter helfen. Oder habe ich Dich noch nicht richtig verstanden?

      ***********************************

      Nachtrag: Wir hatten ja den Klimakasten fertig und angeschlossen. Jetzt wieder Stahlverstrebung einbauen, dann wird das Armaturenbrett wieder hineingehoben, was wieder etwas eng ist. *g* Vier Hände bringen da einiges, besonders auf die gelösten Lenkstockhebel achten.
      A-brett festschrauben, Stecker anbringen, Mittelteil, Handschuhfach und Sicherungskasten sowie diverse Blenden montieren. Mitteltunnel vorne am Schluss ran. Tacho, Lenkradverkleidung, Lenkrad.
      Dann wieder Zündung auf fahren, Masse ran und freuen!
      Kühlwasser auffülleb, 3 min 2000 U/Min Motor laufen lassen und Kühlmittel nachfüllen. Dann laufen Lassen bis Lüfter anspringt (geschlossener Ausgleichsbehälter) und danach ggf nachfüllen.

      Wir sind heute nicht fertig geworden, weil die Sitzheizungsumrüstung mehr Zeit in Anspruch genommen hat - was nicht zuletzt an der tollen Montage des Bezuges gelegen hat.
      Tipp: Nicht Lehnen/Sitzteil vertauschen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maltestenzel ()

    • Zwei Ergänzungen (hab den Umbau alleine Anfang des Jahres auch gemacht):

      1. WICHTIG: es gibt auch ältere Lüftersteuergeräte mit anderen Steckern als in der Anleitung von Kufatec (soweit ich mich erinnere, anstatt 14pol ist nur ein 10pol und noch ein zweiter Stecker)!!! Hier muß gar nichts am Lüftersteuergerät unter der Batterie angeklemmt werden, sondern lediglich am Klimadruckschalter! Stand nicht im Plan von Kufatec und wurde mir erst durch die Hotline mitgeteilt, als ich anrief und sagte ich hätte da andere Stecker (Bora von 4/99)!!! Service-Typ sagte, sie hatten den Fall schon öfter. Konnte mir aus seinen Unterlagen gleich durchgeben, was anders geklemmt werden muss! Dieser Fall ist eigentlich noch besser, da dieser Klimadruckschalter ja gleich beim Dom der Beifahrerseite sitzt, wodurch man gemütlich im stehen umlöten kann :D.

      2. Was du am WIWa Relais anklemmen musstest, war doch das Geschwindigkeitssignal? Kann man alternativ auch einfach das GALA Signal am Radio abgreifen. Weis bis heute noch nicht wo dieses WIWA Relais sitzt ;)... Muss man ja eh gleich daneben das Diagnosesignal auflöten...


      ICH HAB BEIM UMBAU ZAHLREICHE FOTOS GEMACHT UND KÖNNTE DIE AUCH HIER EINSTELLEN, FALLS GEWÜNSCHT!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nightman ()

    • ja fotos, denn ich überlege auch den umbau. :D

    • fotos wären super!!!! ich habe nämlich nur zehn Pole am Lüftersteuergerät desweiteren passt der adapter am klimakasten nicht.

      und dann ist das noch mit dem drehzahlsignal an pin 9 am orangenen stecker weil dort gibt es nur acht pins!!!

    • ich habe nämlich nur zehn Pole am Lüftersteuergerät

      Dann wirst du wohl das alte Lüftersteuergerät haben. Bei mir war glaub ich ein 10pol und daneben ein größerer Stecker mit dickeren Kabel. Kufatec Hotline/Servicetechniker kann wie gesagt die andere Verdrahtung durchgeben!
      desweiteren passt der adapter am klimakasten nicht.

      Jemand im Bora Forum hatte das Problem. Ich weis es jetzt nimmer genau: entweder war sein Bora einer der ersten oder der Climakasten war von nem uralten Modell und hatte deswegen nen anderen Stecker. Tippe aber eher auf zweiteres. Er war aber Elektriker und hat sich dann alles mühsam Draht für draht umgestrickt...

      und dann ist das noch mit dem drehzahlsignal an pin 9 am orangenen stecker weil dort gibt es nur acht pins!!!

      Wenn ich mich recht erinnere hatte ein Stecker glaub ausser den zwei Kontaktreihen mittig auch noch ein oder zwei Kontakte - obs jetzt genau der war weis ich nimmer. Haste den schon mal abgesteckt gehabt oder nur so grob geguckt?

      ja fotos, denn ich überlege auch den umbau.

      Werde heute abend welche einstellen. Dann wird deine Überlegung schnell wieder gestrichen sein schätze ich :D... mein Dad hat nur mitn Kopf geschüttelt und mir nen Vogel gezeigt als er den Innenraum gesehen hat =)
    • Werde heute abend welche einstellen. Dann wird deine Überlegung schnell wieder gestrichen sein schätze ich ... mein Dad hat nur mitn Kopf geschüttelt und mir nen Vogel gezeigt als er den Innenraum gesehen hat


      das kenn ich ist bei meinen eltern nicht anders ;D
    • So, hier die versprochenen Bilder, KLICK für größer:
      (ist nur ne kleine Auswahl)

      Armaturenbrett ausgebaut 8o


      die besch... Arbeit an dem Ganzen, den Gebläsekasten raus zu bekommen... Musste dafür den Metallträger lockern, anheben und mit nem Brett nach oben abstützen 8o


      endlich draußen... :D


      Gala Signal am Radio und Diagnoseleitung am OBD Stecker anlöten =)


      DA ES HIER JA ANSCHEINEND NICHT ERLAUBT IST, MEHT BILDER ZU POSTEN, KOMMT DER REST ERST IN NER STUNDE ODER WENN MA LKURZ JEMAND ANTWORTET... Was lob ich mir da das Bora-Forum :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Nightman ()

    • hmmm ich glaube das hat sich damit bei mir erübrigt *grmpfl*

      noch was anderes: hast du auch bilder gemacht vom ausbau des lenkrades. so schritt für schritt meine ich, denn ich will bei mir nen tempomat nachrüsten und muss dazu ja leider das lennkrad abbauen um an den lenkstockschalter ran zu kommen. und einfach nur text hab ich schon oft gesehen, aber bilder wären echt interessant. vielleicht hast du ja welche, wäre dir sehr dankbar.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mauli ()

    • So, weiter gehts...

      am orangenen Stecker im Wasserkasten
      @golf_turbo: guckstdu, da sind nicht nur rechts und links vier PINs dran, sonder auch mittig im Stecker noch welche =)



      am Klima Druckschalter (dank meinem alten Lüftersteuergerät!!!)



      ein erster Test und es funktioniert 8):D =)


      Hier noch mal zur Ergänzung ein Bild vom ALTEN LÜFTERSTEUERGERÄT. Hab mir wie gesagt ewig den Kopf zerbrochen wegen dem 14pol Stecker, weil ich ja nur den 10pol hatte. Kufatec könnte ruhig in die Anleitung mit rein schreiben, dass es auch noch ein älteres Modell mit daraus folgender anderer Verdrahtung gibt…


      @Mauli: wenn du für das schon ne genaue Anleitung benötigst, dann meine ganz ehrliche Meinung: lass das mit der Climatronic ganz sein :rolleyes: ... Kauf dir am besten "So wird's gemacht" von H.R. Etzold... Hat mir beim zerlegen und Ausbau sehr geholfen, bzw. paar Sachen hät ich ohne sicher ewig rumgetüfftelt. Lenkstockschalter sollte da auch ziemlich genau beschrieben sein mit detaillierten Zeichnungen!

    • So der Schlussreport:

      Klimaautomatik ist verbaut und ich muss die Anlage noch befüllen. Passt bloss auf, der Klimakompressor wird je nach Temperatur auch ohne "Automatik" angestellt -_-

      Diagnose hat zuerst jede Menge Fehler gebracht, nach einer Löschung ist dann aber nur der Kühlmitteldruckschalter-Fehler geblieben, was ja auch Sinn macht. Zur Fehlerausgabe Econ und Umluft 2 Sek drücken, Fehler laut Climacodes nachschauen und mit + Temperatur weiter schalten bis 444 steht (= keine Fehler - oder 000 ich weiss es nicht mehr). Dann Econ 2 Sek drücken um den Fehlerspeicher zu löschen.
      Econ kurz, um die Diagnose zu verlassen.

      Als Fazit muss ich sagen, dass es auch von Hobby-Schraubern zu lösen ist, ich habe bisher nur Ölwechsel durchgeführt und Scheinwerfer nach Anleitung gewechselt + Hifi Ausbau. Es dauert dann ggf etwas länger (zu zweit haben wir 16 Stunden etwa gebraucht für den Klima-Teil).
      Es ist aber NICHT ganz ohne, wie man denken könnte, wenn man liest "ABrett raus, vier Schrauben los, Klimakasten tauschen, ABrett rein" - man sollte viel Zeit und Geduld mitbringen und auch ein bisschen vorher recherchieren.

      ************
      ************
      Sitzheizung funktioniert nicht richtig, allerdings habe ich auch einen 10kOhm NTC benutzt, richtig wäre wohl 8,6 gewesen, oder? Kann ich jetzt durch parallelschalten eines geeigneten Widerstandes das Problem zu beheben?
      Ist es normal dass die Schalter gut heiss werden?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von maltestenzel ()

    • das einzigste problem, das ich habe ist der blöde airbag... dass mir der nich um die ohren fliegt und wegen der sicherheit, wenn ich beim lenkrad was falsch mache das sind nur meine probleme...

      das buch Jetzt helfe ich mir selbst habe ich. ICh hab nur irgendwie schiss wenn ich den airbag wieder zusammengebaut habe und dann die zündung vom beifahrersitz aus anmache.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mauli ()

    • Das Buch "So wird's gemacht" hat in Bezug auf den Golf IV bessere Kritiken (da wohl mehr erklärt ist) und hat mir sehr gut gefallen - wobei ich das "Jetzt helfe ich mir selbst" Buch nicht besitze zum Vergleichen.

      Der Airbag fliegt einem nicht einfach so um die Ohren, wenn man nicht grad elektrostatisch geladen ist und über die Anschlüsse fingert! :) Damit er beim Zündung an nicht Dir um die Ohren fliegt, gibt es einen Trick (siehe Punkt 18 ).

      Anleitung
      1. Lenkrad in Mittelstellung (wichtig bei Fzg mit ESP!)
      2. Masse (!) von Batterie abklemmen und zur Sicherheit eintüten, nicht Plus. Da das Airbagsystem Reststrom speichert für den Notfall, bringt es nix, Plus abzuklemmen.
      3. Lenkrad maximal zum Fahrer und nach unten verstellen
      4. Lenkrad 90 Grad drehen
      5. Hinten wird nun ein Schraubenloch sichtbar, dort etwa 4 cm rein mit einem Schlitzschraubenzieher und dann eine Feder nach unten drücken durch Bewegung des Schraubenzieherendes nach oben (> Hebelwirkung). Das geht beim Vier-Speichen ganz einfach, beim Drei-Speichen muss man den Schraubenzieher schräg nach oben ins Loch einführen, bis er die 4-5 cm drinne ist.
      Dadurch kommt der Airbag an der einen Seite etwas hoch.
      6. 180 Grad in die andere Richtung drehen und genauso wie bei 5. vorgehen -> Airbag ist entriegelt.
      6 1/2. Lenkrad genau grade ausrichten!
      7. 2-poligen Stecker vom Airbag abnehmen und Airbag mit dem Gesicht nach oben trocken Lagern. Fällt der Airbag runter, muss er ausgetauscht werden.
      8. 4 poligen Stecker von der Lenksäule lösen.
      9. 12er Vielzahnmutter mit entsprechendem Steckschlüssel lösen und einen Körnerpunkt setzen - sind dort bereits 5 Punkte vorhanden, neue Mutter kaufen!
      10. Lenkrad abnehmen
      11. Schleifring in der Mitte mit Klebeband fixieren. Lenkrad passt zwar nur in einer Position, Schleifring kann aber um 360 Grad gedreht sein - weiss nicht ob dies Probleme bereiten könnte.
      12. Lenkstockhebel werden von einer Schelle gehalten - Schraube lösen und diese lassen sich bewegen. Habe ich noch nie ausgebaut ->bitte im Buch nachlesen, aber ggf einfach abziehen und austauschen!
      13. Lenkstockhebel und Schleifring wieder anbringen.
      14. Lenkrad aufsetzen, 4 poligen Airbagstecker an Lenksäule anschliessen und sicherstellen, dass die zwei Stecker am Lenkrad befestigt sind.
      15. Vielzahnmutter mit 50NM festziehen, entspricht der Kraft, die man braucht, 5kg anzuheben.
      16. Airbag holen und 2 poligen Stecker einstecken.
      17. Airbag im Lenkrad einrasten, einfach hineindrücken.
      18. Zünduing auf Fahren
      19. Personen aus Innenraum raus
      20. Masse wieder anschliessen

      Das war's - es gibt nicht mal einen Airbagfehler. Wenn doch, beim Freundlichen löschen lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maltestenzel ()

    • cool genau so etwas habe ich gesucht ... danke und merci und schönen tag noch ...