Golf V Hinterachse Sägezahnmuster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf V Hinterachse Sägezahnmuster

      Hallo Leute,

      fahre seit einem Jahr einen neuen 2.0 TDI. Bei dem Wechsel von WR auf SR hat sich rausgestellt, dass dir Bereifung auf der Hinterachse ein Sägezahnmuster verursacht hat. Die dadurch entstehenden Abrollgeräusche sind untragbar.

      VW hat noch keine Stellungnahme dazu abgegeben. Hat von Euch auch jemand diese Probelm?

    • Fahr zum Reifenhändler und reklamiere die Reifen.
      Du must dann neue kaufen und deine werden eingeschickt. Ich habe bei meinen Dunlops 80% des Neupreises zurückbekommen.
      Kann sein das VW das auch so regeln kann, da hab ich keine Ahnung von.

      Gruß
      Jörg

    • Es handelt sich hierbei um einen Garantiefall. Nur VW stellt sich scheinbar quer. Ich soll meine Reifen alle 6000 km umstecken. Ich fahre die Bereifung 225 aurf 17 Zoll, welche eine Serienbereifung von VW darstellt. Da ich fünf Reifen benötige (inkl Notrad) schraubt sich der Betrag gleich auf 1250 Euro hoch. Wann hast du den die Reifen zurück gegeben? Was wurde dagegen getan?

    • Bei mir war das kein Garantiefall von VW. Ich habe nach einem Jahr bzw. nach einer Sasion gesehn, dass meine Dunlops "aufgaben". Diese habe ich dann bei einem Reifenhändler meiner Wahl reklamiert. War auch alles kein Problem. Meine Dunlops wurden eingeschickt. Da ich aber fahren musste, habe ich mir zwei neue gekauft. Dunlop hat sich dann ca. 8 Wochen später gemeldet und mir 80% der Neupreise erstattet.
      Ich denke so solltest du das auch eventuell versuchen. VW stellt die Reifen ja nicht her. VW bezieht die Reifen ja auch blos. Oder andere Möglichkeit du versuchst, dass VW das mit dem Reifenhersteller klärt.

      Gruß
      Jörg

    • Hab dasselbe problem bei meinem bora variant mit den 18zöllern!
      Erst dasselbe problem bei den toyos,eine Saison gefahen,Sägezahnbildung(verwaschungen,treppen).reklamiert.Genug draufgelegt,Fulda Exelero geholt,eien Saison gefahren.
      jetzt wieder dasselbe problem
      Ich könnte ausrasten!!!!!

      X(

    • Tach

      Es gibt diese Erscheinung ja schon sehr lange. Die Reifen der Hersteller reagieren sehr unterschiedlich darauf. Beim Golf V sind besonders die Brigdestone anfällig dafür. Laufleistungen von unter 15ooo km sind keine Seltenheit. Da hilft wirklich nur das routinemäßige Umstecken alle 5000 km und der richtige Luftdruck. Die komfortbetonten Werkswerte sind da nicht die besten, eher etwas mehr draufmachen.
      Ich hatte die Sägezahnbildung nur mit Conti auf meinem Golf II alle anderen hatten Michelinreifen und waren davon nicht betroffen. Auch mein jetziger Golf V mit 42000 km hat das nicht, wohlgemerkt ohne Umstecken alle 5000 km.

      Tschau
      Vadder

    • hallo,

      wenn ich mir die serienmäßigen sturzwerte an der HA so angucke, dann könnte man ja auch schon ins grübeln kommen, ob das alles so gesund ist...??! ich meine, dass der beim golf V bei -1°35 liegt......

      Verkaufe: Top-DVD-Navi Pioneer Avic D3 mit Bluetooth! Doppel-Din, Touchscreen, DVD`s abspielbar, Bluetooth Freisprechen und Musik abspielbar, vorkonfektioniert für Golf 5 (Kabelbaum und Einbaurahmen)

    • RE: Golf V Hinterachse Sägezahnmuster

      Also ich würde eher auf deine Stoßdämpfer tippen...lass die mal untersuchen ;) weil ein Sägezahnartiger Abrieb am Reifen meist auf Stoßdämpfer hinweist,die am Ende sind...
      Die federn also ständig nach statt einmal rein einmal raus und gut...
      wäre jetzt mein Tip,aber falsche Lagerung der Reifen kann auch eine Urasche dafür sein

      MfG Captain Düning

    • RE: Golf V Hinterachse Sägezahnmuster

      Die Kiste ist erst ein Jahr alt!! Da darf noch nichts an den Stoßdämperns sein. Reifenlagerung ist 1A. Wir bräuchten mal einen Fachmann. Arbeit keiner bei einem Reifenhersteller?

    • Original von vadder.meier
      Tach

      Es gibt diese Erscheinung ja schon sehr lange. Die Reifen der Hersteller reagieren sehr unterschiedlich darauf. Beim Golf V sind besonders die Brigdestone anfällig dafür. Laufleistungen von unter 15ooo km sind keine Seltenheit. Da hilft wirklich nur das routinemäßige Umstecken alle 5000 km und der richtige Luftdruck. Die komfortbetonten Werkswerte sind da nicht die besten, eher etwas mehr draufmachen.
      Ich hatte die Sägezahnbildung nur mit Conti auf meinem Golf II alle anderen hatten Michelinreifen und waren davon nicht betroffen. Auch mein jetziger Golf V mit 42000 km hat das nicht, wohlgemerkt ohne Umstecken alle 5000 km.

      Tschau
      Vadder


      Ich habe Michelin Reifen in der Größe 225/45/17 und bin auch von diesen Sch...Problem betroffen... X(
      Bis danne denn,
      SCHÄUMI
    • RE: Golf V Hinterachse Sägezahnmuster

      Ich bin der festen Überzeugung,dass es ein Fahrwerksproblem is....
      Die Stoßdämpfer können nen Materialfehler ham...ab 40tkm soll man sie sowieso überprüfen...
      denke net das es an den Reifen liegt...
      Aber du sagst bei den Winterreifen war das noch nicht?

      MfG Captain Düning

    • Original von Schroth
      Ich werde einen Sachverständingen aufsuchen und die Sache einem Rechtsanwalt übergeben. Bei einem Neuwagen darf so ein schwerer Mangel nicht auftreten!


      Moin

      Bevor Du dich auf einen sinnlosen und kostenträchtigen Rechtsstreit einlässt solltest Du einfach zu einem oder auch zwei Reifenfachhändlern gehen und dort zu dem Thema Rat holen, ggf. auch eine schriftliche Anfrage an den Reifenhersteller stellen.
      Auch das Googeln nach dem Begriff wird dir Aufklärung bringen. Es sind zu 99,9 % Gründe die nicht dem Hersteller anlastbar sind. Ist es das wert X(
      Die Beweislast liegt in vollem Umfang bei Dir wenn Du streiten willst.

      Tschau
      Vadder