Wie Dämme ich meine Türen richtig ab???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wie Dämme ich meine Türen richtig ab???

      Hallo allerseits,
      Bin dabei meine vorderen Seitentüren zu dämmen, weis aber noch nicht so genau wie ich das anstellen soll. Wollte euch mal fragen ob ihr schon Erfahrungen mit dem Türendämmen gemacht habt und was zu beachten ist. Was ist besser: Dämmatten, oder Dämmspray, Bitumatten???
      Werden die Matten in Verbindung mit dem Spray genutzt ?

      Gruss Marcel

    • Also beim VIERER-GOLF brauchst du was die Türen angeht eigentlich garnichts mehr zu dämmen bzw. wirst du das dämmen mit zusätzlichen Matten oder Schaum kaum bzw. überhaupt nicht bemerken, denn die Türen sind bei diesem Wagen von Werk ab schon so gut gedämmt, daß es dich teilweise sogar stören könnte, das man den BASS außerhalb deines Wagens kaum mitbekommt bzw. fühlt :))

      Solltest dich daher lieber auf die Klapperbehebung nach dem Einbau deiner Hifi-Komponenten konzentrieren, denn diese Behebung macht einem viel mehr zu schaffen als alles andere. Da gibt es z.B. eine ganz fiese Stelle unter der hinteren Stoßstange und noch ein paar nette weitere Stellen, die dir die anderen hier im Forum sicherlich gerne mitteilen werden, oder Jungs? :D

      Und an diesen Stellen ist wenn überhaupt dann ein bißchen dämmen sinnvoll, in den Türen aber sicherlich kaum.

      Sonnige Grüße aus Frankfurt

      Alex ;)

    • maja eigentlich gehört das ja zu hifi, aber ....


      @alex, will dich weder beleidigen noch irgendwas anderes , aber dein kommentar zur türdämmung war wohl wirklich nix.

      @thema

      türdämmung ist eigentlöich bei jedem auto und bei jeder einigermaßen guten hifianlage nicht nur sinnvoll sondern pflicht.

      am besten sind spezielle dämmmatten wie beispielsweise die von zealum ( acr) , dämmspräy ist nur notwendig, wenn man sonst wirklich nichts mit matten machen kann.

      beim golf iv, sind die türen schon ziemlich genial, aber man muss außenblech und innenblech dämmenm, und das ist garnicht so einfach, wenn man es noch nie gemacht hat, aber es lohnt sich auf jeden fall.

      in diesem sinne ....

      wenn noch bedarf besteht, kann ich auch bilder posten.

      mfg g666

      @alex --> hols mir nicht böse, war nix gegen dich

    • hi,
      wäre ehct klasse wenn du pics posten könntest. denn dass jeder draußen hört, was ich im auto höre nervt mich mit der zeit voll ab! ausserdem finde ich den bass viel trockener wennn die türen gedämmt sind. das klingt einfach besser! (meine Meinung)

      @g666: was würdest du schätzen, was es kostet es an nem 4er die türen zu dämmen, wenn man es selbst macht? sollte man auch die hinteren türen dämmen, oder reichen zuerst mal die vorderen aus?

      Gruß Stefan

    • @g666: Servus g666 :))

      Bin dir wegen deiner Aussage sicherlich nicht böse, wir haben da beim VIERER-Golf halt einfach nur verschiedene Meinungen. Was auf einen Dreier-Golf oder Audi 80 etc. zutrifft, ist beim VIERER-Golf meiner Meinung nach nur verschwendetes Geld. Aber testet es einfach selber, lasse mich gerne eines besseren belehren. Hab nur zwei Kumpels die Ihre Vierer-Golf mit Dämmmatten (der eine hat welche aus dem Baummarkt genommen, der andere so hochwertige von NoiseEx *glaubedieheißensobinmirabernichtganzsicher" und beide Male hat man keinen Unterschied zu meinen Türen vernehmen können. Noch nicht einmal die Bohne. Jetzt kann man zwar sagen, daß die Jungs das wahrscheinlich nicht richtig gemacht haben, aber das kann ich hier mal absolut ausschließen, da sie sich super die Mühe gegeben habe und wirklich jedes kleinste bißchen ausgeklebt haben. Und der Schaum bzw. das Zeug zum SPRITZEN ist total für die Füße. Wie gesagt, im Kosten/Nutzen Verhältnis halte ich das Dämmen beim Vierer-Golf für nicht notwendig, aber das sieht sicherlich jeder anders. In diesem Sinn, viel Spaß beim DÄMMEN und vor allen Dingen beim darauffolgenden EINREDEN das sich merklich was verändert hat :D *bittenichtsoernstnehmen*

      Gruß aus Frankfurt

      Alex ;)

      PS. Und von den Kosten für gescheite Matten möchte ich jetzt lieber garnicht reden ;(

    • Original von Voodoo
      hi,
      wäre ehct klasse wenn du pics posten könntest. denn dass jeder draußen hört, was ich im auto höre nervt mich mit der zeit voll ab! ausserdem finde ich den bass viel trockener wennn die türen gedämmt sind. das klingt einfach besser! (meine Meinung)

      @g666: was würdest du schätzen, was es kostet es an nem 4er die türen zu dämmen, wenn man es selbst macht? sollte man auch die hinteren türen dämmen, oder reichen zuerst mal die vorderen aus?


      zu den kosten:
      ne vernünftige matte kostet ca 25 euo, ich hab bei mir am 2 türer 3 pro seite gebraucht, aber man wird beim 4 türer wohl auich mit 2 pro seite auskommen. ( also jetzt nur die vorderen türen)

      die bilder leg ich dann demnächst mal online .

      mfg g666
    • mit der von zealum liegst du richtig.
      60 x 80 cm

      und so ca 2mm dick.

      ist aber wiklich ne top qualität, leider erkennt man denjenigen der sie verwendet noch 4 wichen später an schnittwunden in den fingern. aber sonst gibs nur positives dazu zu sagen.

      mfg g666

    • die golf 4 türen von innen zu dämmen ist ja wirklich kein problem, wird allerdings nicht viel bringen. wichtig wäre eher die aussenhaut und dazu muß man die komplette tür zerlegen. ein späteres abdichten ist natürlich pflicht.

      die größte übel jedoch ist das wasser welches durch die tür rinnt. ab werk ist alles an blech eingewachst bzw. mit holraumschutz konserviert. wenn man nun das zeug wegmacht um die matten aufzukleben ist es nur eine frage der zeit bis der rost zuschlägt. auch der dämmspray klebt nur gut auf blankem oder lackiertem blech/metall. aufgesprüht auf wachs wir dieser ganz einfach vom wasser wieder abgewaschen.

      alles hat sein für und wieder, ich lass jedenfalls lieber die original konservierung drauf.

      Die PMPO-Zahl ist hoechstens ein Index fuer die Lautstaerke, die
      Lautsprecher-Boxen erzeugen, wenn man sie gegen eine Betonwand wirft. :S

    • Original von g666
      mit der von zealum liegst du richtig.
      60 x 80 cm und so ca 2mm dick.
      mfg g666


      Hmm, dann kostet 1m² ca. 50EUR. Das finde ich ziemlich heftig! Ich habe für 1m² ca. 15EUR bezahlt und bin sicher, dass die Würth-Matten nicht schlechter sind als die Zealum...

      CU
      Steve
    • ansichtssache,

      die einzigen die ich mit den zealum gleichsetzen würde sind die von dls, die kosten aber für 40x40 auch so ca 15 euo, und sind nicht so gut zu verarbeiten wie die zealums.

      daher

      mfg g666

    • Hallöle,

      also dämmen ist auch im 4er Golf Pflich. Trotz des Agregateträgers, welcher die Tür sehr stabil macht ist es unabdingabr die Tür zu dämmen, denn eine dröhnende Tür ist mehr als nervig !

      In meinen Polo ist dieser Agregateträger nicht vorhanden und somit war klar das ich dämmen mußte. Das ganze Fahzrzeug ist mir Dämmmatten von Intertechnik bedämmt. Die sind nicht allzu teuer und das Ergebnis ist erste Sahne ! Für Stellen an die man nicht richtig herankommt, ist Perfect Silence zu empfehlen. Das ist zwar recht teuer aber da es im Auto net viele Stellen gibt an die man nicht richtig herankommt braucht man auch nicht so viel davon. Außerdem kann man es noch zusätzlich zu den Bitumenmatten verwenden, denn sicher ist sicher :D

      Verarbeiten lassen sich Bitumematten am besten mit einem Fön, denn warm passen die überall hin ! Im Polo habe ich alles gedämmt, die Türen, hinteren Seitenteile (....2 Türer !), unter der Rückbank, Kofferaum und Heckklappe. Wenn man laut Musik hört, dann hört man ein leises vibrieren im Handschufach, aber da ich so gut wie nie laut Musik höre ist mir das wurscht :D

      Viele verwenden auch gerne Unterbodenschutz allerdings ist das Zeug nicht zu empfehlen. Es wirkt zwar allerdings hat man im Sommer dann das Problem das sich Dämpfe entfalten und die ganze Kiste von innen stinkt wie ein Chemiewerk, also da sollte man die Finger von lassen ! Was ich ebenso nicht empfehlen kann ist Dietz NoiseEx, denn da habe ich erlebt das es bei extremer Hitze (...schwarzes Auto, mehrere Stunden praller Sonne bei rund 30°!) das es aus der Türe lief und den ganzen Wagen eingesaut hat.

      Kann immer wieder nur betonen das Dämmen sehr wichtig ist und zu einem sorgfältigen Einbau einfach dazugehört ! Vor allem schluckt jedes Vibrationsgeräusch Klang und db und das muß nicht sein, vom Nervfaktor gar nicht zu reden +g*