Ölwanne bei Inspektion beschädigt

    • [PLZ 4....]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ölwanne bei Inspektion beschädigt

      Mein Golf IV, BJ 98 war vor kurzem zur 90.000er Inspektion. Beim Ölwechsel hat die VW Werkstatt die Ablassschraube so rausgedreht, dass danach das Gewinde der Ölwanne im Eimer war.

      Ich selbst war zu der Zeit im Ausland und die VW Werkstatt hat meinen Vater angerufen, dass nun die Ablassschraube nicht mehr hält und deshalb muss eine neue Ölwanne eingebaut werden.
      Das wurde dann auch so gemacht. Kostenpunkt knapp 100 EUR plus 88.80 EUR (2 Stunden) für Aus- und Einbau.

      Auf Nachfrage meinte die VW Werkstatt, es könne schon mal passieren, dass das Gewinde dabei kaputt geht. Das Auto ist halt schon alt.
      Auf die Gesamtrechnung haben sie mir dann 10% Nachlass gegeben (entspricht gut 60 EUR).

      Ist sowas üblich, oder haben die mich da verarscht? Normalerweise sollten die doch gegen so etwas versichert sein, wenn bei einer Inspektion was kaputt gemacht wird, oder?

    • Hmm...Ich persönlich glaube ja kaum, dass so eine Vorgehensweise üblich ist; weder bei VW noch sonstwo...aber OK, is mir noch nicht passiert!
      Eines weis ich aber sicher: Wenn die mir meine Ölwanne schrotten, würde ich das denen garantiert nicht zahlen! X(

      "Objects in Mirror are Hondas!!!"


    • Nein so is das net richtig! Die Ölwanne hat der Jenige kaputt gemacht der Zuvor den Ölwechsel gemacht hat da dieser die Ablaßschraube zu stark angezogen hat. Somit wurde des Alugewinde überbeansprucht. Deine jetzige Werkstatt hat nun die Schraube gelöst und dabei das Materiel wieder zurückgedehnt wobei es sich dann löste. =)

      Natürlich ist die ärgerlich, verständlich!

    • Hhmm. Aber trotzdem gibt es doch den hier angesprochenen Reperatursatz, oder? Dann hätten sie ja wenigstens den einbauen müssen und mir nicht gleich eine neue Ölwanne verkaufen müssen.

    • Hi
      ist mir auch mal am Golf 3 passiert! schon lange her aber
      mein Vater ist in die Werkstatt gefahren und hat vom Werkstaameister einen Gewindeschneider und eine neue Oilablassschraube bekommen.
      Ich hab neues Gewinde gemacht, schraube rein und alles war ok!!!
      Preis: ein Danke an den Werkstattmeister von VW
      mfg
      image

    • das kommt schon mal vor, keine einzelfälle....... wenn vw dir da nen größeres gewinde reinschneidet und ne größere Schraube reindreht, dann müssen sie dir darauf garantie geben! da das aber keine 100% Lösung ist verkaufen sie dir lieber ne neue Ölwanne und geben dir darauf die Gewährleistung. mfg