Wischerarme / Abzieher

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wischerarme / Abzieher

      Hallo,

      ich weiß, daß es dieses Thema hier schon sehr oft gab, aber ich habe keinen Beitrag von Benutzern gefunden, die das gleiche Problem haben wie ich:

      Wollte letzte Woche meine GRA einbauen, was aufgrund festsitzender Wischerarme aber scheiterte. Habe mir einen zweiarmigen Abzieher ausm Baumarkt besorgt und wollte heute erneut versuchen, die Wischerarme abzumontieren:

      -Vorbehandlung mit WD40.
      -Mutter der Wischerarme abgeschraubt.
      -Die beiden Arme des Abziehers habe ich unter den Wischerarm geklemmt.
      -Die Spitze der Schraube vom Abzieher auf die Welle des Wischerarms/Wischergestänge (das Ding auf dem die Mutter drauf war).

      Und dann gedreht...und gedreht...und gedreht. Auf einmal rutscht der Schei* Abzieher ab und ich sehe das ich die Welle und deren Gewinde ziemlich vermurkst habe (eingedrückt, Gewinde leicht zerquetscht ...).
      Der Wischerarm hat sich dabei nicht einen Millimeter bewegt. Das kann doch nicht sein!?

      Zum Glück konnte ich die Mutter noch draufschrauben...beim reindrehen hat sich das Gewinde wieder einigermassen "gerichtet". Aber ich habe jetzt eine bleibende Erinnerung von diesem Pfusch an dem Gewinde (oben ist immernoch alles zerquetscht) :(

      Mein Wischerarm sitzt fest, als wäre das Ding dran geschweisst.

      Ist euch das mit einem Abzieher nicht passiert? Sah euere Welle danach immernoch "wie neu" aus? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Die Spitze vom Abzieher hat sich da wie in Butter reingedrückt ...

      Habt ihr irgendwelche Tips, wie ich so einen Abzieher "richtig" benutze?

      Da mich diese zerquetschte Welle nervt, möchte ich ein neues Gestänge einbauen. Gibt es da irgendwelche verschiedenen Versionen? Habe eine Golf mit EZ 2003 und MJ 2002. Oder gibts nur eine Variante zu kaufen?

      Gruß,
      Klaus

    • Bei mir hat der Abzieher einwandfrei funktioniert und nix vermurkst. Trotz Baujahr 2000 und noch den ersten Scheibenwischerarmen gingen diese schön vom Gestänge runter ... ich musste jedoch die Scheibenwischer vorher hochklappen. Aufgrund der Spannung der Feder drückt der Scheibenwischerarm ja immer auf den Befestigungspunkt und sorgt dort für Verkantungen.

    • Dein Abzieher hat doch auch so eine Spitze an der Schraube und Du hast keinen Abdruck auf der Welle?
      Hast Du den Abzieher einfach so positioniert und dann gedreht, oder hast du auf die Welle noch ne Mutter oder sowas drangeschraubt?

      Vorallem: Hast Du irgendwelche Tips, wie ich weiter vorgehen könnte?

      Ich bin total frustriert :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Klaus76 ()

    • Das ist mein Abzieher:



      Einen kleinen Abdruck habe ich auch, ja ... aber vergurkt habe ich da nix. Ich kann Dir nur den Tip geben, dass Du Deine Wischer hochklappst, die Schraube löst und dann nochmal WD40 oder einen anderen Löser über Nacht wirken lässt. Vielleicht noch ein wenig wackeln, damit sich WD40 oder der Löser in jede Ritze an die Arbeit machen kann. Mit ein wenig wackeln und dem Abzieher sollten sich auch Deine Wischerarme lösen.

    • Mein Abzieher sieht so aus (nicht 100% so, aber sehr ähnlich):



      Man beachte die Spitze (meine ist etwas abgerundeter)!

      Das Spezialwerkzeug von VW hat ebenfall so eine Spitze (ebenfalls etwas abgerundeter als auf dem Bild). Das dürfte also nicht das Problem sein. Aber deine flache Spitze gefällt mir besser, denn damit wirkt die Kraft auf die gesamte Strinfläche der Welle und nicht punktförmig, wie das bei meinem Abzieher der Fall ist.

      Ich könnte mich übergeben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Klaus76 ()

    • Dann benutze doch eine "Abstandsmutter", welche Du vorher auf die Halterung schraubst. Vielleicht verteilt sich dann der Druck bei Dir auch anders oder Du legst zusätzlich noch nen Cent oder etwas ähnliches auf die Mutter, wo sich die Spitze dran auslassen kann.

    • Ja, hinterher ist man immer schlauer ;) Hatte nichts passendes in der Garange, sonst hätte ich wahrscheinlich noch ein bisschen weiter probiert. Trotzdem habe ich ein bisschen Angst, daß ich mir d as Gewinde abreisse, wenn ich ne Mutter draufschraube und die als Auflagefläche für den Abzieher verwende.

      Aber ich habe mich vorallem gewundert, daß der Wischerarm sich nicht einen mm bewegt hat und der Abzieher trotzdem so einen Schaden hinterlassen hat. Danach hatte ich für heute die Lust verloren.

      Zum Wischergestänge: Wegen dieser Zerquetschung möchte ich mir ein neues einbauen (auch um evtl. Festgammeln vorzubeugen, daß öfters mal auftreten soll, wie ich hier gelesen habe). Gibts da Unterschiede bei den Gestängen, also muß ich dem Freundlichen noch etwas dazu sagen, oder langt "Ein Gestänge bitte"?

    • Es kommt aufs Baujahr drauf an. Soweit ich weiss gibt es 2 verschiedene Teilenummern, welche Baujahrabhängig verbaut worden sind. Wenn Du Deinem Freundlichen Deinen Fahrzeugschein zeigst und sagst, dass Du ein neues Gestänge haben möchtest, dann wird er Dir das passende geben/besorgen. Ansonsten kannst Du natürlich auch bei Verwertern (rar, retek) nachfragen/-schauen ob die eins mit wenigen Kilometern rumliegen haben. Neu kostet sowas glaube ich um die 42 Euro.

    • An den Wischerarmen bin ich auch fast verzweifelt...
      Hatte keinen passenden Abzieher gefunden und sie dann mit ewig langem wackeln, rütteln und ziehen abbekommen. Mit nem passenden Abzieher sollte das eigentlich kein Problem sein, wichtig ist, dass er gerade draufsitzt und nichts verkantet! Und nicht zaghaft festdrehen, es bnötigt schon ordentlich Kraft die Arme runterzubekommen... ;)

    • @moko81
      Ich habe ja fest gedreht und dabei ist die Spitze vom Abzieher seitlich abgerutscht. Allerdings erst, nachdem er sich den Weg zur Seite hin auf der Welle frei gequetscht hat.

      Es kann doch nicht sein, daß diese Welle vom Abzieher regelrecht zerquetscht wird. Andererseits schein ich der einzige zu sein, dem so ein Missgeschickt passiert ist :-/


      Ich habe jetzt auch ein bisschen Angst, daß ich mir beim nächsten Versuch die Wischerarme "zwerquetsche"...irgendwie werde ich vom Pech verfolgt :(

    • Du bekommst das schon hin. Bisher hat es jeder hier aus dem Forum mit der Zeit geschafft auch ohne etwas zu ruinieren. Mit viel Geduld und dem nötigen gewaltsamen Feingefühl kriegst auch Du die Wischer ab. Wackeln bringt meistens etwas ... also Wischer leicht von der Scheibe anheben und die Länge als Hebel nutzen und schnell mit kurzen Bewegungen hin und her wackeln ... dann müssen die sich schon lösen.

    • bei mir besteht genau das selbe problem. bekam die schrauben schon sehr schwer hab (baujahr 2000).
      werd meins dann auch so schnell wie möglich erneut versuchen :)
      dankeschön, für die hier gepostete hilfe

    • Original von dj_chriz
      Du bekommst das schon hin. Bisher hat es jeder hier aus dem Forum mit der Zeit geschafft auch ohne etwas zu ruinieren.


      Deswegen fühle ich mich ja so blöd. Ich war jetzt schon zweimal dran und heute habe ich mir bei meinem Versuchen diese Welle ein wenig ruiniert. Ich glaube ich bin der Depp des Forums hier :D

      Trotzdem Danke für eueren Beistand.

      Gute Nacht,
      Klaus
    • wo gibts diese Abzieher iegentlich? bei ATU oder im Baumarkt? Ich werde nämlich bald die GRA nachrüsten und da müssen die Wischer ja auch runter... Ich möchte nicht dass der Einbau an den Wischer scheitert!!!


    • Also in den meisten Fällen brauchst du den Abzieher gar nicht. Hab jetzt erst meine Wischer gewechselt und noch bei 2 Kumpels. mit a bissl öl klappt es auf jeden Fall. Der Wischerarm muß aber hochgeklappt sein wegen der Hebelwirkung nach unten. Ein bissl wackeln und vorsichtig aber kräftig ziehen. Fertsch. :D