Radschrauben nicht fetten

    • Allgemein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Radschrauben nicht fetten

      Hallo,
      habe am Wochenende im Etzold ("Jetzt helfe ich mir selbst") geblättert.

      Dort steht, man solle die Radschrauben weder ölen noch fetten - wieso das denn?

      Michael

    • Die Schraube läßt sich anziehen, kein Problem... Aber man zieht die Schrauben zu fest an, wenn ich eine "normale" Schraube nehme und ziehe diese mit 110NM an paßt das ganze noch, wenn man eine gefettete Schraube nehme und versuche die mit 110NM anzuziehen kann es sein, das die Schraube abreißt (weil man durch das Fett viel zu fest anzieht)...

    • das Drehmoment, mit dem die Schrauben angezogen werden, weren unter bestimmten Bedingungen berechnet, unter anderen mit einem Reibwert zwischen dem Gewinde und dem Schraubengewinde.
      Wenn man die jetzt ölt oder fettet, verringert man diesen Reibwert, und zieht die Schraube demnach zu fest ein... und macht dabei irgendwas kaputt.
      Also Schrauben nicht fetten oder ölen, es sei denn, es steht irgendwo dabei ;)

    • habe auch noch nie von jemandem gehört der auf die Idee kommt radschrauben einzufetten ....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G1-Golf ()

    • Da stellt man mal ne Frage :rolleyes:

      Mir scheint das nicht sooo abwegig: Damit die Radschrauben nicht festrosten, der Dreck das Gewinde nicht beschädigt ... dann zieh ich die Schrauben ein paar Nm weniger fest an und gut ist.
      Michael

    • Als ich noch auf dem Bau gearbeitet habe wurden bei fast allen Maschinen mit Rädern die Radschrauben geölt bzw. gefettet. Nach dem Sinn hab ich aber nie gefragt.

    • Original von Thorsten
      Als ich noch auf dem Bau gearbeitet habe wurden bei fast allen Maschinen mit Rädern die Radschrauben geölt bzw. gefettet. Nach dem Sinn hab ich aber nie gefragt.


      Naja, ein wenig logisch klingt das ja schon...wenn die Karren durch ne Pfütze ballern und das ganze Jahr draussen in Wind und Wetter stehen rostet das sicher gern mal der ein odere andere Radbolzen bzw. Schraube fest......

      Bei nem Auto habe ich das einfetten oder einölen persönlich noch nicht erlebt - aber kann durchaus sein, das manche die mit Kupferpaste einsprühen.
    • Original von Thorsten
      Als ich noch auf dem Bau gearbeitet habe wurden bei fast allen Maschinen mit Rädern die Radschrauben geölt bzw. gefettet. Nach dem Sinn hab ich aber nie gefragt.


      sag das mal meinem Konstruktions-Prof...
      der dreht dir den Hals um :D