Mitteltöner Einbauplatz gesucht.

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Mitteltöner Einbauplatz gesucht.

      Hallo zusammen

      Meine derzeitigen verbauten Komponenten stehen in meiner Signatur.

      Das Hertz k6l wird in nächster zeit etwas aufgelöst. Den Hochtöner, der eine behausung in der A Säule hat (gfk) wird dort bleiben.
      Der Space 6 TMT wird durch einen Hertz HV 200 (20er) ersetzt. der in den Originaleinbauplatz in der Türen kommt. (Mdf aufnahmen, gut gedämmte Tür)

      Erstmal will ich das so lassen, und die weichen anpassen, dass das auch halbwegs gut klingt.
      Ich habe aber stark vor, noch einen Mitteltöner zu verbauen. Denn ich denke nur so bekomme ich ein ''abgerundetes'' klangbild zustande.

      Ich habe schon gfk erfahrung gesammelt. Und werde bei dem einbau des Mittletöners sicher nicht da drumrum kommen.
      Jedoch muss auch gesagt sein, dass ich ich mir nicht unnötig viel arbeit machen will. Es muss gut klingen und gut aussehen. Aber die arbeit sollte sich halbwegs in grenzen halten können.

      Mein Händler hat mir den Hertz HL 70 Mitteltöner empfohlen.

      Ich bin am überlegen wo ich den Mitteltöner unterbreingen soll.

      Irgendwie habe ich bangel, dass das ganze am ende vielleicht nicht so gut klingen wird, wie ich denke. Hätte ich das k6l einfach behalten sollen?

    • Hi,

      frag´mal den Frank ("taaucher"), der hat einen Mitteltöner im Armaturenbrett verbaut ;). Vielleicht stellt er hier ja auch noch ein Bild rein :]

    • Ich habe die Bilder deines Waagens schon gesehen. Hab deine Anlage ja auch auf der car & Sound Probe gehört, falls du dich erinnerst ;)

      Was ich aber sagen muss, dass ich mein Armaturenbrett so lassen will, wie es ist..

    • Ich habe mir nun noch einmal ein wenig gedanken über den Einbauplatz des Mitteltöners gemacht.
      In der Tür käme er bestimmt gut. Aber irgendwie graust es mir da ein wenig davor.

      erstmal das Leder ab, Türöffner verschieben, anpassen, spachteln, Nue Satteln lassen. Wird alles nicht gerade billig.

      Was haltet ihr denn davon den MT zu dem HT in die A Säule zu setzten?

      Meine HT sitzen von unten gesehen etwa auf einer höhe von 40% ausgerichtet auf die unterkannte des Innenspiegels. Hier mal ein Pic. Ich habe leider keines im eingebauten zustand.

      Vorteil der a Säule wäre eben

      - näher am HT
      - Leichter anzupassen
      - geringerer arbeitsaufwand
      - niedrigere sattler kosten, da 1. kein Leder und 2. leichter zu überziehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ->e<- ()

    • Original von ->e<-
      Ich habe mir nun noch einmal ein wenig gedanken über den Einbauplatz des Mitteltöners gemacht.
      In der Tür käme er bestimmt gut. Aber irgendwie graust es mir da ein wenig davor.

      erstmal das Leder ab, Türöffner verschieben, anpassen, spachteln, Nue Satteln lassen. Wird alles nicht gerade billig.


      Hallo,

      frag´mal den Dominic Langenberg (Chef von der Firma Diabolo, derzeitiger Europa-Meister bei der EMMA in SQ), der verbaut im Golf IV ein 3-Wege-System mit MT oben in der Tür ;). Dominic, als 3-Wege-Fan, hatte mir diese Variante auch schon ans Herz gelegt....

      Hier ein link zu seiner homepage

      diaboloworld.de/f_mt.html


      Hier mal ein Beispiel für einen MT in einer MB-Tür von ihm:



      Sehr lecker :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AlexFFM ()

    • Original von ->e<-
      Hab ihm ne email geschrieben ;)

      Hi ->e<-,

      bitte ein wenig Geduld haben, Dominic ist wohl derzeit krank und mit Vorbereitungen zur Eheschließung beschäftigt... :]
    • Ok kein Problem :D

      Ich bin mittlerweile soweit dass ich den Mitteltöner warscheinlich selbst mit GFK in die A Säule unter meinen HT setzen werde.

      Mein Händler ist meiner meinung nach nicht soo der abstimmungskünstler. Evt werde ich nach dem erfolgreichen einbau Dominic kontaktieren. Und mir von ihm die ganze anlage feinstens abstimmen zu lassen. Denn Europameister in SQ beeindruckt mich doch schon ;)

      Hast du Privaten Kontakt zu ihm? Oder warum verfügst du über genauere Infos zu seiner Person?

      Was denkst du denn was man preislich ausgeben muss bei ihm für eine Abstimmung?
      Wenn, würde ich gerne alles von a-z bei ihm machen lassen (vorrausgesetzt er hat es drauf, was ich aber denke)
      Also frequenzgangmessung der einzelnen chassis, übergangsfrequenz, Flankensteilheit,eq etc sollte schon eingestellt werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ->e<- ()

    • Hast du Privaten Kontakt zu ihm? Oder warum verfügst du über genauere Infos zu seiner Person?

      Was denkst du denn was man preislich ausgeben muss bei ihm für eine Abstimmung?
      Wenn, würde ich gerne alles von a-z bei ihm machen lassen (vorrausgesetzt er hat es drauf, was ich aber denke)
      Also frequenzgangmessung der einzelnen chassis, übergangsfrequenz, Flankensteilheit,eq etc sollte schon eingestellt werden.


      Hi,

      ich kenne Dominic auch nur vom Telefon und von Car-iFi-Messen, aber er ist sehr viel bei den Klangfuzzis aktiv (früher m-eit-audio, als das noch die Klangfuzzis waren und jetzt über das geschlossene Forum von Klangfuzzi.de, wo es keinenn öffentlichen Zutritt gibt und nur eine kleine "geladene Fangemeinde" unterwegs ist...) und da kommen die Kontakte über die Jahre....

      Mein Tip: Setze Dich lieber vor dem Einbau mit Dominic in Verbindung, denn dabei kann man die größten "Fehler" machen und nicht nur erst bei der Abstimmung, wenn "das Kind schon in den Brunnen gefallen" ist ;)
    • RE: Mitteltöner Einbauplatz gesucht.

      Hallo Herr ->e<-
      ersteinmal danke für das Vertrauen. Wir werden ihrer Anlage dann sicher das
      Entlocken was machbar ist.

      Nuzr ein paar DINGE vorneweg.

      BITTE eliminieren Sie das HECKSYSTEM!

      Für ein 3 Wegesystem sollte man schon 4 Kanäle LZK haben, genauso wie den EQ
      richtig nutzen können. Verstellt man nämlich den EQ des Pioneers zugunsten
      des Frontsystem´s wirkt sich das auch auf die Rearkanäle aus!

      Richtig verbaut und gut eingestellt werden sie das Hecksystem nicht
      vermissen.

      Zur Verwirklichung des 3 Wege´s ist es notwendig einen Teil passiv
      abzustimmen da sie eine 4 Kanal Endstufe haben.

      Ich gehe davon aus die Filter im Verstärker nutzen uns für die Übernahme
      16er zu MT, somit benötigen wir eine Weiche für M/HT.

      Zu den Kosten .

      Frequenzweichenmaterial für die 2 Wege sache inkl allen Teilen ca 50.-€

      Akustische Messungen der Einzelchassis, anfertigen der Weichen für M/HT,
      Messungen elektrisch dazu. Akustische Messungen zur optimierung der
      Weiche/Phase. Einpegeln, LZK Einstellen, EQ einstellen ( für beides wieder
      Messungen ).

      Rechnen sie ab 5 Stunden dafür. Die Einmessstunde liegt bei 40.-€ inkl
      Messmaterial.

      Team Diabolo - Dominic Langenberg



      Doch nicht ganz Billig das ganze. Evt kann man sich da aber ja irgendwie einigen.
      Ich denke ich werde evt doch einmal vorher vorbei fahren. Sind zwar 70 km fahrt, aber ich denke, die werden sich lohnen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ->e<- ()

    • Ich denke ich werde evt doch einmal vorher vorbei fahren. Sind zwar 70 km fahrt

      Das wäre sicherlich die beste Lösung und die Entfernung ist auch o.k.

      Ein Bekannter aus dem Klangfuzzi-Forum, der in meiner Nähe wohnt, ist zu Dominic 800 Km gefahren, da sind mit Übernachtungskosten und Spritkosten für 1.600 Km noch ganz andere Summen angefallen.... :(

      Viel Spaß bei Dominic. =)
    • Hallo Michael,

      das schoß mir beim ersten Durchlesen auch durch den Kopf ;), aber trotzdem läßt sich auch ohne hohen finanziellen Aufwand eine gute Weiche realisieren und Diabolo hat reichlich Erfahrung in diesem Bereich. Beim Passivweichenbau ist viel Erfahrung und Mess-Equipment wichtiger als allein die Hochpreisigkeit der Bauteile....

      Keine Frage, passive Weichenbauteile lassen sich in der Qualität (Selektionsstufe) beliebig steigern. Man kann auch 700 Euro für einen Jensen Silver Oil-Hochtöner--Kondensator pro Kanal ausgeben.... 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von art-audio ()