Der allgemeine "alternative Treibstoffe" Thread!

    • Allgemein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Der allgemeine "alternative Treibstoffe" Thread!

      Ich war mal so frei.............. ;)

    • Bin da, wer noch? :D

      Fahre mit kaltgepresstem Rapsöl vom Bauern, manchmal auch mit gefiltertem Altöl vom örtlichen Chinamann :D

      Folgender Umbau:

      am 760 (2.5, gleicher Motor wie im VW LT35)

      - 4mm längere Duratherm-Kerzen mit Nachglühsteuerung
      - 10mm Vor- und Rücklauf
      - Facet Pumpe

      Geplant ist noch ein A8-Wärmetauscher.

      Der Hobel wird mit 100% Pöl angeworfen und abgestellt, was zwar beim Starten zu einer unglaublichen Rußwolke führt :D, aber who cares...bei fast 450.000km auf der Uhr ist alles in der ESP (Bosch Reihe) so ausgeleiert, da mach ich mir um Verschleiß keine Sorgen :)

      Am V70 (2.5 TDI, Powerbox von Heico auf 140kW)

      - 55 Liter Zusatztank für Diesel in der Radmulde
      - Originaltank (70L) wird mit Pöl betankt
      - Eckes-WT am Dieselfilter
      - 12kW-DEH

      Umschaltung über Sirai-Ventile.

      Bislang (30tkm) keinerlei Eintrag ins Motoröl, letzteres ist ganz normales vom Baumarkt, diese teure Biomot-Schei_ße ist IMHO bei einem vernünftigen Unbau nicht notwendig.

      Spritpreis:

      - Kaltgepresstes vom Bauern 64,9ct/l bei Abnahme von >200 Litern
      - Altöl vom Chinamann 0,00ct/l

      Zum Tanken hab ich nen 1000l Palettentank und die Dieselzapfstelle von Güde (80 EUR im Baumarkt).

      Hunger den Nachfolgenden! :D
      G3

    • Original von Outlaw
      sauber

      hast du die umbauten alles selber gemacht oder hat das ne firma gemacht?

      Wieso sollte das Pflanzenöl ins motoröl wandern?


      Hab ich alles selbst gemacht. Brauchst keinerlei Spezialwerkzeug, nur eben ein Grundverständnis, wie's später funktionieren soll (Ölfluss, Vorwärmung, Filtration, Umschaltung Diesel/Öl)

      Der Vorteil bei Pöl ist halt auch, es ist unkritisch wenn was undicht ist. Wenn irgendwo Luft ins System kommt, springt er net an. Und wenn irgendwo Pöl rauskommt, ölts halt ein wenig :D Vergleich das mal mit Gas..... 8o

      Es kann passieren, das durch unvollständige Verbrennung Pflanzenöl ins Motoröl eintritt. Diesen Vorgang nennt an Polymerisation, da muss man bei Direkteinspritzern drauf achten:

      ...Wenn der Motor nun noch Kalt ist, schlägt sich der Kraftstoff an den noch Kalten Zylinderwänden nieder und kommt so über die Kolbenringe ins Motoröl. Bei Diesel ist das nicht so schlimm, das verdampft bei warmen Motoröl wieder. Pöl aber verdampft nicht und reichert sich im Motoröl an. Im schlimmsten Fall kann es zu Polymerisation kommen. Das heißt, das Motoröl wird wie Pudding und eine gute Schmierung ist nicht mehr gegeben. Es sind schon mehrere Motorschäden bekannt...

      Das Motoröl ist dann wirklich wie Gelee, eine Schmierung komplett unmöglich. In Anbetracht eines ölgekühlten Turboladers kannste dir ausmalen, was so ein Schaden kosten kann :)
    • Alternative Treibstoffe

      Hallo zusammen,

      falls jemand Zapfpistolen bzw Pumpen braucht, die auf 230V laufen
      kann gerne mal schreiben...... wir ( gemeint ist die Agrargenossenschaft bei der ich arbeite) vertreiben nähmlich Pumpen, die auf höhere Viskositätn ausgelegt sind --- und natürlich auch noch Fässer, Tankanlagen, normale Dieselpumpen und ähnliches.. =)



      MFG
      Björn

    • Hat schonmal jemand bei seinem TDI einen Pöl-Umbau eingebaut? Schwanke zwischen 1-Tank oder 2-Tank-System. Alles eine Kosten- und Know-How-Frage (Arbeitszeit, Risiko zum Scheitern etc.) :)

    • manch einer fährt ja auch mit friten fett ;)

      ich denke mal e sgibt viele alternativen aber ob sie alle wirtschaftl. sind und so wirklich die lösung gibts glaub noch net oda?!

    • Top Lösung im Pöl ist ja das 2-Tank-System. Aus Kosten- und Zeitgründen käme für mich evt. das 1-Tank-System in Frage. Nicht zuletzt auch wegen der Pflanzenölbesteuerung ab 2008 punktet das 1-Tank-System.

      Nur würde ich mich gern hier austauschen, wie tauglich dieses 1-Tank-System ist, da es hierbei keine Dieselspülung gibt, oder seh ich das falsch? DA könnte es doch an kalten Tagen zu Startproblemen kommen...oder?