Golf V mit Autogas (Prins VSI)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf V mit Autogas (Prins VSI)

      Hallo zusammen!

      Wir haben unseren Golf V 1.6 auf Autogas umrüsten lassen.

      Hat einer von Euch da bereits Erfahrungen gesammelt? Würde diese gerne austauschen.

    • Habe auch eine prins vsi in meinem Golf Tour

      Hallo, habe meinen Golf v 1.6 ebenfalls mit einer Prins vsi umbauen lassen (2000Euro). Der hiesige Händler hat extrem sauber gearbeitet da ich einen Neuwagen habe war mir das wichtig. Seit einigen Tagen und 300km erst habe ich die Anlage verbaut, bisher sehr zufrieden, der Wagen springt bei mir laut Einbauer schon bei 27°C auf Gas um, ich fahre gerade mal aus die Garage dann springt er schon fast um. Zum Verbrauch und Erfahrungswerte kann ich nichts sagen jedoch kann ich berichten das sich mein Wagen während der Fahrt genauso anhört und fahren lässt wie vorher. Standgas super.Lediglich im Standgas hört es sich so an als ob die Ventile leicht klappern desshalb war ich heute zur Kontrolle da, alles in Ordnung sagte man mir, es seien die Gas Einspritzventile. Habe mir einen 60liter Radmulden-Tank verbauen lassen, dieser nimmt mir ca. 12cm Höhe vom Kofferraum weg, es passen jedoch noch vernünftig Wasserkästen rein, die Ladehöhe ist sogar praktisch, man bückt sich nicht mehr so weit hinein. Ich habe mir selber ein flashlube besorgt und dieses angeschlossen obwohl der Meister mir gesagt hat das ich das nicht unbedingt bräuchte wegen der gehärteten Ventile und Sitze. Zu meiner Berühigung habe ich es dann trotzdem für 48 Euro nachgerüstet (inkl. 500ml flashlube). Da mein Notrad jetzt raus ist habe ich mir heute einen Reifenpilot für alle Fälle gekauft (500ml = 15 Euro).Auf eine Zusatzversicherung wie z.B. Int.. verzichte ich weil wenn man das Kleingedruckte liest weiss man ja das man wenn überhaupt kaum Geld erstattet bekommt, die Versicherung schickt Grundsätzlich Gutachter raus (bei jeden Schaden), finden werden Sie meistens einen Hitzefehler , dieser wird jedoch nicht erstattet. Hitzefehler sind Werkstattfehler und diese muss der Einbaubetrieb in den ersten 24 Monaten bezahlen sagte man mir bei Int.. - damit war mir klar das ich die Versicherung nicht abschliessen werde.
      Zum Bordcomputer kann ich noch sagen das er weiter funktioniert aber wie genau er geht weiss ich noch nicht. Ein Löschglied brauche ich für die Tankuhr nicht da die Nadel nicht abfällt - das soll aber bei einigen anderen PKW´s so sein. Alles in Allen war der Anfang sehr viel unproblematischer als ich dachte , bisher musste ich noch nicht nachjustieren lassen. Hoffe das bleibt alles so positiv. PS: Der Golf 1.6 ist ein Ideales Gas-Auto insbesondere mit prins vsi - das habe ich von einigen schon gehört. Ach ja, beim Umspringen in den Gasbetrieb und umgekehrt merke ich nicht das geringste ruckeln....ich werde mal nach ein zwei Tankfüllungen schreiben wie weit ich damit gekommen bin.