Fragen eines Newbies zum V6 4 motion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fragen eines Newbies zum V6 4 motion

      Hallo zusammen,
      wie ihr seht bin ich neu hier in eurer Runde und habe zum Einstieg auch gleich mal ein paar (dringende) Fragen an Euch ;)
      Ich plane die Anschaffung eines Golf V6 4 motion. Das Fahrzeug ist gebraucht und lückenlos Checkheft gepflegt. Dies wollte natürlich gerne fortführen. Daher nun auch meine Fragen:
      - Was kostet eine Inspektion für dieses Fahrzeug durchschnittlich?
      - Ist eine Laufleistung von 80000 km bei diesem Fahrzeug im Hinblick auf bestimmte Probleme bedenklich?
      - Wann ist ein Austausch des Zahnriemens vorgeschrieben?

      Könnt ihr bestätigen, dass das Fahrzeug die Euro 4 Abgasnorm erfüllt?

      Vorerst einmal vielen Dank, die anderen Fragen kommen dann wenn die ersten (wichtigsten) hier oben geklärt sind :D

      P.S. sollte ich im falschen Unterforum gepostet haben, bitte ich um Nachsicht und darum diesen Beitrag ggf. an die richtige Stelle zu verschieben!

    • RE: Fragen eines Newbies zum V6 4 motion

      Hallo Nemesis
      Bei Meinem V6 hat die kleine Inspektion ca. 250€ und die große Inspektion ca.400€ gekostet mit Bremsflüssigkeit´s wechsel.
      Ich hatte mit meinem V6 noch keine Probleme
      Der V6 hat ne Steuerkette die muß nicht gewechselt werden.
      Euro 4 hat er auch.

    • RE: Fragen eines Newbies zum V6 4 motion

      Original von Boravr6
      Hallo Nemesis
      Bei Meinem V6 hat die kleine Inspektion ca. 250€ und die große Inspektion ca.400€ gekostet mit Bremsflüssigkeit´s wechsel.
      Ich hatte mit meinem V6 noch keine Probleme
      Der V6 hat ne Steuerkette die muß nicht gewechselt werden.
      Euro 4 hat er auch.


      Also das hält sich preislich ja doch noch im Rahmen :)
      ...und wenn das mit den Euro 4 auch passt, dann bleibt's ja steuerlich auch noch im Rahmen.
      Haben alle V6 bereits eine Steuerkette? Weil der ist bereits Baujahr 2000.

      Wie "anfällig" ist der Allradantrieb 4motion grundsätzlich? Weil ich hatte noch nie ein Allradfahrzeug und hoffe ich stürze mich da nun nicht in ein Fass ohne Boden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nemesis ()

    • Original von Golf4Turbo
      ALso bei Bj 2000 brauchst ja nicht mehr zu VW fahren wegen dem Kundendienst...Garantie und Kulanz auf irgendwas gibts da eh nicht mehr...

      Somit kannst dir da auch einiges an Geld sparen ;)


      Joa, stimmt schon. Grundsätzlich bin ich auch nicht ganz fachfremd, allerdings habe ich fachlich auch kaum etwas mit VW zu schaffen und kenne mich daher speziell weniger gut aus. Hinzu kommt, dass es bei den moderneren Fahrzeugen kaum noch ohne Fachwerkstatt geht :(
      Eben aus diesem Grund möchte ich mich lieber früher als später um solche "Kleinigkeiten" kümmern!
    • hallo,

      natürlich muss beim V6 wie auch beim V5 die Steuerkette mal gewechselt werden, alleine schon wegen der sicherheit.

      ein bekannter von mir hat sich jetzt nen 3er VR6 (130.000 km; der 4er V6 ist ja bekanntlich auch ein VR6) gekauft und er hat den motor auch schon auseinander gehabt.

      da hat waren die 2 nieten locker und das metallprofil an der schiene hat geklappert. das hätte die steuerkette auf kurz oder lang bestimmt nich mitgemacht.

    • MoinMoin,

      prinzipiell kannst du nicht viel verkehrt machen.

      4 Motion ist ne feine Sache, und laut VW Meister auch nicht anfällig, im Gegenteil.
      Hab bei 92TKM das Öl und den Filter der Haldexkupplung wechseln lassen (140 Euro), kann ja nicht schaden.

      Die Steuerkette und das Drumherum (Spanner etc.) wurde beim Golf4 V6 deutlich verbessert und ist damit kaum noch ein Thema.

      Vorsicht nur bei Longlife, da kommt es deutlich schneller zum "Kettenrasseln".
      Als ich meinen mit 92TKM gekauft habe hats auch ordentlich gerasselt, hab gepokert.........und gewonnen, nach einer Ölschlammspülung bei 94TKM war es komplett verschwunden.

      Ansonsten bleibt zu erwähnen das dass ESP viel zu früh regelt und keinen Fahrspaß aufkommen lässt, bei mir ist es aber permanent aus =), denn es gibt nichts geileres als mit richtig Schmackes aus den Ecken zu feuern, selbst bei Nässe geht da dank 4Motion mehr als man glaubt.........nur wenn er erst einmal weggeht dann sollte da noch etwas Platz sein, sonst wirds eng.

    • Also den Riemen soltlest du bei 120.000 km wechseln lassen. Die Kette halt einfach kontrolloieren lasssen.


      Der Allradantrieb ist bei guter Pflege sehr robust. Alle 30.000 das Öl wechseln, alle 60.000 den Filter. Ich persönlich lass alle 20.000 beides wechseln, ksotet keine 80 Euros und is gut fürs Gewissen.

      Gibt nämlich etliche davon, bei denen ne Dichtugn falsch drinnen ist, das Ergebnis ist nen Haldexschaden, er ab 3.000 Euros aufwärts kostet...


      80.000 sollte nix sein, mein Leon hat jetzt 122.000 km runter und läuft wie nen uhrwerk. Auch scheppert oder knarzt nix :)

      :P:D
    • also bei mir gingen die sitzheitzungen beide nur auf der stufe 5.
      sonst hatte ich keine probleme bisher.
      hab meinem im märz vom händer geholt mit 77 000 ..heut hat er 80100 km.

      was mich an der maschine nervt ist das sie kette ziemlich rasselt.

      weiss jemand wie man das weg bekommt ?

      steuern betragen übrigens 189 euro im jahr

    • Was gibt VW denn als Austauschintervall für die Steuerkette an?
      Wenn ich das hier jetzt so lese, dann mach ich mir jetzt aber auch richtig Gedanken!!!
      Eine Steuerkette sollte in meinen Augen doch schon um einiges länger halten als ein Zahnriemen und wenn hier von 130.000 km berichtet wird, dann hätte man ja auch gleich den Zahnriemen drin lassen können :rolleyes:

    • das Problem mit der Kette hatten die alten VR6 12V ausm Golf 3, Passat und Corrado mit Duplex-Kettentrieb. Heute die V6 Motoren haben Simplex-Kettentrieb und ne vernünftige Ölpumpe. Der V(R)6 24V ist überhaupt nicht anfällig und die Kette muss auch nicht gewechselt werden. Ist halt immer was ärgerlich wenn manche mit ihrem Halbwissen etwas schlecht machen.. so far

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hosenrohr ()