Meine Hifi-Anlage im IVer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Meine Hifi-Anlage im IVer

      Grüß Gott!!

      Wollt euch hier mal Bilder von meiner Hifi-Anlage zeigen.
      Hab erstmal aber nur Bilder vom Einbau von 16er Lautsprechern in den vorderen Türen. Bilder vom Auto habe ich noch keine Guten... ist aber wohl für die meisten recht uninteressant weil es ein alltäglicher, weißer 1.8l Highline mit 16" BBS GTI Felgen ist (soll auch alles so bleiben - will nicht mehr jede Tiefgarage weiträumig umfahren...)

      Also, am 1. Juni hatte ich nen Termin für einen Türeinbau beim DIDI, auch bekannt als FORTISSIMO... ich denke mal, viele werden schon was von ihm gehört haben.
      Jedenfalls wollte ich, dass er mir meine 16er ETON Adventure in die vorderen Türen einbaut - hat er auch sehr gut hingekriegt. Hier mal die Bilder:

      Außenblech mit Alubutyl gedämmt (vgl Dynamat):




      Der (von mir mitgebrachte) Stahlring (25mm) mit 12mm MPX drunter


      EDIT: Leider kann ich hier wohl nur eine begrenze Anzahl Bilder einfügen und eine Antwort darf ich auch erst nach 60Min erstellen ?(
      Dann lässt der Rest von meinem Beitrag wohl noch ein bisschen auf sich warten...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marc2801 ()

    • hmm,

      schaut doch bis jetzt gut aus... ;)

      'antwort'

    • Edit: scheint doch zu funktionieren... hier also der Rest:

      Mit Metallspachtel verspachtelt :



      Hier fertig mit montierten LSP. Das Alubutyl wurde so geformt, dass auch 100%ig kein Schall in die Türe kann sondern alles in den Innenraum geht.

      Zusätzlich noch speziellen Schaumstoff auf die Türverkleidung

      Die TVKs wurden übrigens von mir selbst mit Sinus Live MXM Bitumenmatten und ein klein wenig Brax Paste gedämmt.

      Mit montierter TVK erkennt man keinen Unterschied zu einer Standard Golf 4 Tür! Denn normalerweise, wenn man nicht so sehr auf's Geld achten muss wie ich (Zivi --> Student...), dann verbaut einem der Didi die Lautsprecher z.b. so:

      Hierbei wird der LSP auf 2 Stahlringen montiert, wobei der zweite direkt an der TVK anliegt. Bei mir spielt der LSP wie gesagt hinter der TVK, was laut ihm Einbußen in der Mitteltonauflösung und im Kick zur Folge hat. Hab zwar noch nicht die bessere Variante gehört aber ich bin einfach total begeistert wie der 16er so spielt! Geiler Kick: viel mehr als in meinem alten 3er Golf (mit Fronteinbau ebenfalls vom DIDI), und es klingt einfach wunderschön und noch dazu geht es extrem laut! Ebenfalls lauter wie vorher im 3er - da merkt man halt, dass der IVer einfach massiver und stabiler gebaut ist!
      Getrennt wird der Eton bei 63Hz mit 18db/okt. über mein Alpine 9813R

      Als Hochtöner hab ich die ETON RS in Fortissimo Alutöpfen.
      Angetrieben wird das ganze System von einer Autotek Mean Machine 222... die ist gut für gute 2x200 Watt RMS!
      Bilder davon sowie vom Heckausbau folgen noch.
      Bis dahin also erstmal...

      Grüße
      Marc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marc2801 ()

    • Schön gemacht. Aber wenn du mal 2 16er oder einen 20er verbauen willst, wirds nicht gerade in 10 min erledigt sein den Spachtel ab zu bekommen ;)

      Aber dennoch guter einbau.

    • was ich noch net verstehe sind die holzklötzchen die da zwischen aluring und agt sind auf dem einen bild. hab meine ringe direkt auf den agt geschraubt und bissel gespachtelt.

      die ls liegen bei mir zwar nicht direkt an der türpappe an, sollten sie aber auch gar nicht weil ich da was vor hatte ;):

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • Die Aluklötzchen holen den Ring näher an die Türberkleidung und helfen beim Ausgleich des Versatzes zwischen Öffnung im AGT und der in der Türverkleidung.

      Der Didi schraubt "seine" Ringe normalerweise auch versatzausgleichend "schräg" auf den AGT und spachtelt dann alles schön mit Aluspachtel zu. Einige finden das geil, für mich ist das eine Bastellösung. Besser gehts da mit Ringen vom Turbo_Jubi oder vom Diabolo-Dominic.

    • @ Venom:
      Die Idee von der "Bastellösung" stammt von mir selbst: Ich wollte es gerade so haben, weil mir jemand diesen Stahlring für 25Euro gedreht hat. Dann noch 10Euro für bisschen Metallspachtel und gut ist - vor allem original!

      Der Didi hat selbst auch geflucht... der hätte viel lieber seine Ringe verbaut (siehe das letzte Bild, das ich eingefügt habe) aber die waren mir als angehender Student einfach zu teuer.
      So habe ich "nur" 6 Arbeitsstunden, 3,5 Matten Alubutyl und 25€ fürn Stahlring und nen Zehner für Metallspachtel gelöhnt!
      Mit Fortissimo-Stahlringen hätt ich vllt 1 Arbeitsstunde weniger bezahlt aber, glaubt mir, das wär trotzdem noch ein großer Preisunterscheid gewesen =)

      Wozu denn zwei 16er? Keine Lust auf krasse Phasenverschiebungen und Lautstärke ist so auch schon mehr als ausreichend!
      Und sorry aber nen 20er als TMT ist doch mal nur Pfusch!! Nenn mir mal einen 20er, der so geil klingt wie ein Eton A1 TMT!
      Also ich kann diesen Einbau nur jedem empfehlen!
      Wenn ihr euch zutraut, den AGT selbst zu demontieren, dann sollte es nicht mehr arg schwer werden!

      Danke für die Resonanz
      Gruß Marc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marc2801 ()

    • Den 20er sollte man dann normal auch nicht als TMT nutzen, Sondern nur als TT ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ->e<- ()

    • du meinst im 3-Wege System mit MT auf dem A-Brett?
      Sowas wär mir zu viel Aufwand... meine Anlage klingt auch so richtig geil und ich könnte es jedem schriftlich geben, dass sie mir auch noch in 2 Jahren langen wird :)

      Von meinem Bass-Abteil bin ich auch schwer beeindruckt. Hab nen Focal 33k in 55l Bassreflex an einer "kleinen" Mean Machine 99 (ca. 500W RMS).
      Hatte die gleiche Kombi vorher auch im 3er, damals gar nix gedämmt...
      diesmal hab ich so ca. 25 MXM Matten hinten reingeklatscht und der Unterschied ist enormst!!
      Das Ganze klingt zum Einen noch sauberer und präziser und zum Anderen weht deutlich mehr Wind

      Werd mal meine Endstufen tauschen und sehen, ob dann am Bass noch mehr geht. Die 222, die z.Zt am FS spielt macht ca. 700WRMS an 4Ohm. Wenn ja, dann seh ich mich gezwungen, irgendwann aufzurüsten :)

      Getrennt wird der Sub übrigens bei 50Hz mit 18db/Okt.

      Bilders kommen spätestens nächste Woche!

      Gruß Marc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marc2801 ()

    • schön gemacht !!!also wenn der klang so sauber is wie die arbeit die du geleistet hast dann viel genuß beim music hören !!!


      weiter so..... :baby: :baby: :baby:


      de OLLI

    • Original von VARI-$G4$
      ...also wenn der klang so sauber is wie die arbeit die du geleistet hast...


      nochmal zur Klarstellung: ICH war's nicht sondern der Didi: fortissimo-net.de/ :D;)

      Würde es unterstreichen, dass der Klang mindestens genauso sauber wie die Verarbeitung ist!

      Gruß Marc