Telefon FSE Stromabgriff

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Telefon FSE Stromabgriff

      Stromabgriff für Telefon FSE 10
      1.  
        Radio (9) 90%
      2.  
        Siecherungskasten (4) 40%
      3.  
        andere Position (2) 20%

      Hallo Golf IV Gemeinde,
      wo habt Ihr für Eure Telefonfreisprecheinrichtung den Zünd- bzw. Dauerstrom abgegriffen.
      Für Eure Antworten bedanke ich mich Im Voraus.

      Gruss

      juschwien

    • Na ja, da Deine Auswahlmöglichkeiten ja nicht viel Spielraum lassen...

      Habe den Anschluss zur Stromversorgung bei den Relaisträgern (bei den Schraubklemmen) vorgenommen, da kommt man gut heran. Die Blackbox sitzt ebenfalls hinter dem Amaturenbrett versteckt.

      Spip

    • wenn dann macht mans gescheit!

      bei verkabelung geh ich keine kompomisse ein...

      diese quetschverbinder kommen mir auch nicht ins auto! die dinger taugen nix...

      also nimm liber den sicherungskasten, ist ´genauso viel arbeit, sicherer und auch bequemer zum arbeiten

      Gruß Stefan

    • Naja, die Quetschverbinder sind schon was feines wenns schnell und einfach gehen soll, bei ner FSE gehen die auch gerade noch, bei Alarm oder was anderem würde ich die aber auch nicht benutzen. Wobei ich sowieso am liebsten löte, geht mindestens genau so schnell wie Quetschverbinder oder Kabelpiraten :)

    • Also ich rate von der Verwendung dieser Quetschverbinder auch ab. Dann lieber ordentlich löten oder ähnliches, aber Quetschverbinder das ist ja fast so schlimm wie große Lüsterklemmen

    • Original von HE_E_689
      Also ich rate von der Verwendung dieser Quetschverbinder auch ab.


      Warum? Solange eine *anständige* Quetschzange vorhanden ist, spricht nichts dagegen.
      Unter anständig verstehe ich allerdings nicht die 12,50 EUR Teile von OBI oder noch schlimmer diese
      flachen Dinger aus dem 1000-Teile-Sortiment ;)
      Wir haben jetzt mehrere Fabrikate testen müssen / können und Weidmüller als Hersteller liegt weit vorne.
      Liegen gut in der Hand, geringer Kraftaufwand, guter Aufstellwinkel.
      Stückpreis ca. 180 EUR.
    • Hier ist ein Bild:



      Die richtigen Quetschkabelschuhe mit ner guten Zange kann man schon ruhig benutzen, aber auch da meine ich das man mit Löten schneller und besser vorankommt, ist aber Übungssache ;)