Gibt es noch weitere Geocacher im Forum ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Gibt es noch weitere Geocacher im Forum ?

      Hallo Zusammen,

      ich bin seit 2 Jahren vom Geocaching-Fieber befallen.
      Gibt es noch weitere Geocacher hier im Forum ?

      geocaching.com
      geocaching.de

      Gruss
      ArneJ

      Gefundene Caches: 120
      Eigene Caches: 2

    • Ihr wist schon, in welcher Gefahr icht euch begebt??

      Zudem ist euer Tun Ilegeal !!

      Das Betreten von Wald und Flustücken ist zwar für die Allgemeinheit gestatte, allerdings nur auf ausgewiesen Wegen !!

      Tabu sind Schneisen, Rückewege und Hochzitze !!

      Und nicht wahllost durch die Pama stromer... X(X(X(

      Bernhard, der beim letzen Sauzenansitz so einen Spiner im Fadenkreutz des Zielfernrohres hatte 8o8o8o

    • Och, bei der ganzen Gutachtenschreiberei, wo es auf jedes Satzzeichen ankomt, tut es mal jaz jut die Fingers einfach so über die Tastatur rattern zu lassen.


      Machnmal sind die Finger halt schneller als die Gehirnsynapsen.

      Zudem halten die Tastaturen bei mir nur 2 Monate, dann kommen die ersten Ausfallerscheininungen ........... :D:D

    • Original von Zwilling
      Och, bei der ganzen Gutachtenschreiberei, wo es auf jedes Satzzeichen ankomt, tut es mal jaz jut die Fingers einfach so über die Tastatur rattern zu lassen.



      na da das ist schon ein unterschied zwischen "drüberratter" fehler und deinen :D vielleicht auch mal deine posts durch die rechtschreibeprüfung schicken ;)

      abgesehen davon hört sich das geocaching doch ganz lustig an ;)
    • Original von Zwilling
      Ihr wist schon, in welcher Gefahr icht euch begebt??

      Zudem ist euer Tun Ilegeal !!

      Das Betreten von Wald und Flustücken ist zwar für die Allgemeinheit gestatte, allerdings nur auf ausgewiesen Wegen !!

      Tabu sind Schneisen, Rückewege und Hochzitze !!

      Und nicht wahllost durch die Pama stromer... X(X(X(

      Bernhard, der beim letzen Sauzenansitz so einen Spiner im Fadenkreutz des Zielfernrohres hatte 8o8o8o



      Hallo zwilling,

      was soll denn das sein ? Illegal ist es ganz bestimmt nicht durch den Wald zu laufen.
      Da gibt es auch Threads zu im Forum vom geoclub.de/

      Hoffe mal das es Ironie war von dir.

      Gruß
      Arne
    • Original von ArneJ
      ...


      Hallo zwilling,
      ...

      Hoffe mal das es Ironie war von dir.

      Gruß
      Arne


      Nein, war bittere Ernst !!

      Ist etwas vom Bundesland abhängig. In NS begehst du Juristisch gesehen Hausfriedensbruch, wenn du den Weg verläst.

      Zudem gilt ein Absolutes Betretungsverbot von Anpflanzungen und Schonungen.

      Die einzigen, die sich abseits der Wege aufhalten dürfen sind Förster, Waldarbeiter, Waldbauern, der Grundstückseigentümer und der Jäger währen der befugten Jagdausübung.

      Ist kein Spass wenn du auf Ansitz bist, anlegst um Wild zur Zwangsumsiedlung in die Kühltruhe zu "überreden" .
      Wenn dann das Stück Wild unmittelbar vor dem Schuss abspringt und dein Fadenkreuz direkt bei so einem Soiziedanhänger mitten auf der Brust steht .....
      Da wird dir plötzlich gaaz anders......

      Bernhard
    • Hallo Bernhard,

      es gibt als Caches sogenannte Nachtcaches, d.h man sucht mit Hilfe von Taschenlampen Reflekotoren die im Wald angebracht sind und dabei helfen den Cache zu finden. Alle Nachtcache haben mindestens 2 Taschenlampen dabei und eine davon soll immer an sein, damit man vom Förster/Jäger erkannt wird und das von dir beschriebene Szenario nicht aufkommt. Das sollte doch reichen. Allerdings kann es doch vorkommen das man etwas weiter vom Weg abkommt. Aber da hat man ja wie gesagt immer das Licht an.

      Immerhin haben wir Geocacher Taschenlampen dabei und diese sind immer an. Aber wie sieht es dann bitte schön mit Nachtwanderungen von Schulen/ Jugenlichen oder allgemein Personen (Pärchen oder sonst wer) aus, die so durch den Wald laufen und sich gruseln. Solange sich alle auf dem Weg halten ist das ganze absolut legal.

      Gruss
      Arne

    • Original von Zwilling
      Ist kein Spass wenn du auf Ansitz bist, anlegst um Wild zur Zwangsumsiedlung in die Kühltruhe zu "überreden" .


      Hehe, nett formuliert :D

      Seid Sonntag morgen hängen bei mir zwei Überläufer in der Kühlung =)

      Waidmanns Heil!
      G3
    • @Zwilling

      Ich bin schon seit Kindesalter an in Wäldern unterwegs bin fast in einem Aufgewachsen(im Harz) :D und in meiner Familie gibt es einige Jäger und Förster.

      Es ist nicht ausdrücklich vorgeschrieben sich auf Wegen zu bewegen außer es handelt sich um Privatgebiete.Alle Teile der freien Natur sind frei zugänglich für jedermann mit der oben genannten Ausnahme.Konflikte mit Waldbesitzern etc. sind im Ganzen gesehen sehr selten weil zum Glück noch der Größte Teil der Wälder nicht in Besitz ist.Trotzdem sollte man bezüglich des Naturschutzes und im Interesse der Flora und Fauna an Hinweise und Verbote halten.

      Nur weil da zwei Hansel durch den Wald schleichen um einen "Schatz" zu suchen bedeutet das noch nix schlimmes...schlimmer sind da wohl eher die Menschen die Denken der Wald sei ihre private Müllkippe.

      Zm Thema Jäger und unvorsichtige Wanderer:
      Durch meine Verwandtschaft und da ich oft bei der Jagd dabei bin weiß ich das Wild einen Menschen selbst wenn es dran gewöhnt ist nicht auf 2m dran läßt und ich habe noch nie erlebt das auf einmal etwas anderes im Fadenkreuz auftaucht außer der Jäger verwechselt aus was auch immer für einen Grund das Ziel.Die Zeit zwischen Zielen...Schuß und das etwas anderes an dem Ort auftaucht wo grad noch das Wild anvisiert stand ist verschwindent gering.Es gehört nicht nur Zielen zum Jagen dazu sondern auch dabei trotzdem noch einen Teil der Umwelt im Augenwinkel zu haben um gegen alles gerüstet zu sein.

    • Original von SharpShooter
      Es gehört nicht nur Zielen zum Jagen dazu sondern auch dabei trotzdem noch einen Teil der Umwelt im Augenwinkel zu haben um gegen alles gerüstet zu sein.


      Wie rüste ich mich denn gegen ein Geschoß was aus der Sau austritt und den "Geocacher" auf die Matte schickt?