1,8T auf mehr Power - Planung, Umsetzung & Ergebnis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1,8T auf mehr Power - Planung, Umsetzung & Ergebnis

      Moinsen Jungs,

      ich hoffe ihr schlagt mich nicht für den neuen Thread, aber ich hoffe das wir zusammen anhand meines Umbaus einen schönen "Leitfaden" mit vielen Infos erstellen können...

      Also, worum gehts? Mein 1,8T (AGU) braucht mehr Power... Er hat aktuell 125tkm runter und läuft eigentlich super - nur für einen Kombi find ich könnte es etwas mehr sein... Aktuelles Ziel sind ca. 300PS evtl. relativiert sich das durch Infos und Diskussionen in diesem Thread ja noch...

      Auf alle Fälle soll das gute Stück weiterhin jeden Tag gefahren werden und wird auch weiterhin seine . 30tkm im Jahr laufen müssen - zumindest die nächsten 2 Jahre danach wird er wohl auf 15tkm im Jahr runterkommen... Wie auch immer, es muss schon brauchbar werden nicht das ich alle Paar Monate den halben Motor neu machen muss... ;)

      Also, die Basis ist bekannt, was grob passieren muss auch - neuer Turbo, Ladeluftkühler, Abgasanlage... Was an "Kleinigkeiten" noch dazu kommt, werden wir hofftlich im Laufe der Zeit klären...

      Bisher besteht der Plan daraus einen GT28RS zu verbauen, sowie den Ladeluftkühler ausm Sprinter und um den Weg relativ kurz zu halten eine andere Ansaugbrücke... Wobei wir schon bei der ersten Frage sind, die Kanäle in der AGU Brücke sollen von allen 1,8T die größten sein... Is dem wirklich so?

      Achja, ich sollte euch vielleicht noch anvertrauen das ich kein KFZ-Mechaniker bin und alles was ich weiß nur von Kumpel erfahren oder im Internet angelesen habe - also schlagt mich nicht sofort wenn mal etwas falsch ist... :D

      Tja, dann hoffe ich mal das hier ein schönes Thread und einen spitzen Diskussion entstehen... Genug 1,8T Fahrer sind ja hier und wie es mir scheint auch genug die wirklich Ahnung von dem haben, was sie tun... ;)

      Gruß, Micha...

    • ist zwar ne scheiss frage, aber wieviel kohle hast du denn dafür ungefähr eingeplant ? wäre zur planung schon mal ne richtline !


      hier kannst du mal reinschnuppern ist nen tread über nen 1.8t auf rs28 lader

      klick mich
      gruss jens

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von JM_GIV_1.8T ()

    • 1. Einen auf 300PS aufgemachten 1.8T für 30.000km im Jahr? Also das finde ich schon von der Grundkonzeption her Blödsinn. Denn der Motor wird dadurch schon sehr arg stapaziert. Für sowas sind solche Umbauten eigentlich nicht wirklich gedacht.

      2. Welchen GT28RS willst du denn verbauen?

      3. Wieviel Kohle bist du bereit auszugeben? Willst du ein Kit kaufen und es selber verbauen? Wer macht dir dann die Abstimmung?

      4. Für weitere Tips schau mal unter cupra-forum.de Dort findest du auch etliche sehr gute Tips und Tricks gerade zum 1.8T Umbau auf GT28RS (in der Regel der GT2871RS Lader).

      Also ehrlich gesagt halte ich dein Vorhaben aufgrund der Laufleistung nicht für besonders clever. Spar dir das viele Geld entweder und lass ihn nur auf ~200PS chippen oder kauf dir eine Hure für die 30.000km damit du den Umbau nicht dafür "runterschrubben" musst.

    • Kann mich nur anschließen; für einen "Daily Driver" ist ein Umbau auf rund 300PS ziemlich ungeeignet. Wenn dann wirklich nur, wenn der Umbau von A-Z durchgezogen wird, d.h. inkl. Generalüberholung des Motors vor dem Umbau und mit neuen Kolben, Pleuel, Lagerschalen etc., was schnell die Kosten verdoppeln kann.

      LLK vom Sprinter würde ich nicht nehmen-die sind zwar groß, aber das wars auch. Die Teile sind von einem Nutzfahrzeug und dementsprechend auf Robustheit und Langlebigkeit konzipiert, nicht aber auf möglichst effiziente Kühlleistung und optimale Netzgestaltung, was bei so einem Umbau enorm wichtig ist. Lieber einen guten LLK vom Tuner; der SMIC von Muggianu wird z.B. von Turbo-GTI erfolgreich in seinem 300PS 1.8T gefahren.

      Ansaugbrücke vom AGU hat neben dem AEB (aus Passat&Co.) die größten Kanäle, das ist richtig. Könntest du bei der Verwendung eines guten LLK Kits bzw. SMIC auch weiterfahren.

      Da du selbst schreibt daß du kein KFZ Mech. bist: wie hast du den Einbau der Komponenten geplant? Wenn du da niemanden mit guten Schrauberfähigkeiten an der Hand hast, würde ich auf jeden Fall dazu raten, den Umbau komplett vom Tuner mit einem fertigen Turbo-Kit durchführen zu lassen. Abstimmung ist dann in aller Regel inklusive, die bei eigenen Umbauten schnell sehr teuer werden kann, da der Tuner dafür einen komplett neuen Datensatz erstellen muß.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Also, das mit dem Geld scheint ja jeden zu interessieren... Das ist die kleinste Sorge! Geplant habe ich bisher Anfang nächsten Sommers alles zu verbauen und bei SLS dann abstimmen zu lassen... Warum SLS? Weil die nur 90km von mir weg sind und ich bisher nur gutes gehört habe... Tja, also von daher wird an Geld wohl so zwischen 8000 und 10000€ dafür "über" sein... Wenns mehr wird, meine Güte... Dann wart ich halt noch etwas länger... Hier wird nix übers Knie gebrochen!!!

      @CDT: zu 1. Wenn ich einen Wagen umbaue dann sicher nicht um ihn nur ein paar Tage im Jahr zu fahren... Egal was ich mache, ich will es täglich genießen und nicht das ganze jahr mit nem 90PS Polo rumfahren und am WE bei schönem Wetter mal durch die Gegend knallen... Und da der 1,8T sooo robust sein soll, gehe ich bisher davon aus, das er das ohne große Probleme mitmacht - überzeugt mich vom Gegenteil... Im Zweifelsfall wird halt mehr umgebaut wie nur ein paar Anbauteile... Was letztendlich wirklich alles gemacht werden muss und gemacht wird, das möchte ich ja hier mit euch feststellen und ausdiskutieren... ;)

      @CDT: zu 2. Frag mich was leichteres... Ich hab bisher leider reichlich wenig umbauten gefunden dich nicht auf nen K04 hinauslaufen und dementsprechen wenig Infos bisher... Und das was ich gefunden habe war immer nur GT28RS...

      @Chuck: Es sagt ja auch niemand das ich es nicht von A-Z durchziehen möchte... Ich sagt ja, es muss was ordentliches werden denn alles andere bringt mich nicht weiter und macht mich ja auch nicht glücklich! ;)

      Zum Schrauben, hab ich einen KFZ-Mechaniker der mir sicherlich unter die Arme greift und einen KFZ-Meister dem ich mit sowas immer aufn Keks gehen kann... Und auch wenns einigen hier aufstoßen mag, das meiste werd ich unter Anleitung wohl selbst machen... Zum einen hab ich im gegensatz zu vielen anderen keinen Respeckt vor der Technik zum anderen auch keine zwei linken Hände... Und ich glaube ganz ehrlich nicht das da viel schief gehen kann... Wir haben hier ja genug Zeit alles in Ruhe durchzukauen wenn es ist ja keine Hauruck Aktion...

      @syncros: Genug Leistung kann man nie habe... :D

      Was mir grade noch einfällt, das Getriebe sowie die Kupplung werden wohl auch neu müssen... Also wer da zufällig irgendwann über Links stolpert, könnte sie ja ruhig mal posten... Denke erstmal machen wir uns nen Kopf um den Motor und dann um Getriebe und Kupplung... Sonnst wirds doch zu unübersichtlich...

      Edit: Aber, um was mir grade durch den Kopf geht - ich denke da sollte ich mal SLS anrufen - theoretisch müsste es ja auch gehen einen "Sport" Knopf zu verbauen und so das Steuergerät wie im BMW (glaub ich oder!?) zwischen zwei Leistungsstufen umzuschalten... Meinetwegen für Stadt und 0815 Autobahn/Stau betrieb bei ca 220PS und wenn mich mal wieder jemand ärgern will oder ich mal wieder im Harz unterwegs bin dann Sport auf die volle Leistung... Spielerei oder doch die Lösung für Langlebigkeit und relativ hohe Laufleistung?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MR Action ()

    • Also SLS ist sicher in Ordnung. Aber dann würd ich doch gleich zu denen gehen und mir dort ein komplettes Kit kaufen, da die es dann einfacher mit der Abstimmung und du günstiger hast. Und wenn du Probleme beim Einbau hast, dann helfen die dir sicher auch mal kurz am Telefon (hoffe ich jetzt mal :baby:). Verbauen kannst du dann so ein Kit auch viel einfacher selbst, weil ja in der Regel alles aufeinander abgestimmt ist und passt (oder sollte ich das Wörtchen sollte noch wo einfügen).

      Getriebe muss halt ne stärkere Scheibe rein, das wars dann aber schon. Würde aber das 5-Gang nehmen (wenn du es nicht schon hast), weil dann musst du von 100-200 km/h ausm 3. Gang nur einmal Schalten :D:D

      Trotzdem wirst du nicht lange Spaß an dem Wagen haben. Denn bei deiner Laufleistung wirst du wohl viel Autobahn fahren - und das nimmt dir der Motor auf Dauer krumm, denn Vollgasfest bekommst du den bei 300PS mit 10.000 Euro Budget sicher nicht. Da muss man deutlich mehr machen als das von dir geplante. Und was noch viel wichtiger als dein Getriebe/ Kupplung ist, wäre ein Update deiner Bremsanlage auf was deutlich standhafteres. Das kostet auch noch mal ganz ordentlich was ;)

    • also wenn du 8-10t euro reinpulvern willst, dann verkauf deine karre und hol dir einen v6 4-motion... sind alnglebider und da nen kompressor rdrauf tuts auch...

      ansosnten nen r32, aber den gibts nciht als kombi...

    • @CDT: Also wenn ich mir den Link von dir angucke und dann das Kit5 bei SLS, so scheint es mir als könnte man es besser machen... denn der K16 wird in dem forum nicht wirklich gelobt... ;) Abgesehen davon bin ich der Meinung das man günstiger dabei weg kommt, wenn man sich die Teile selbst zusammen sucht... Natürlich ist dann nicht viel Platz (wenn überhaupt) für Fehlkäufe... Aber dennen hoffe ich mit diesem Thread vorbeugen zu können... Abgesehe davon, wenn ich mir das Kit angucken + Bremsen und Auspuff, sollte das mit ca. 10t€ klappen können...

      @Steffen.Jan: Es gibt den Octavia aber nicht als V6 4motion... Mal abgesehen davon, dass ich dann eher weniger dabei rausholen als das ich mir ein neues Auto kaufe... Dafür steckt schon zuviel Arbeit und Zeit im Auto - auch wenn man es ihm noch nicht wirklich ansieht...

    • bei deinem budget würde ich nen großes 1.8T Motor/Getriebe Kit rein verpflanzen.
      Das Winkelgetriebe kann man ja angebl. einfach stilllegen/weglassen.

      das normale 5gang mußt du sonst auch noch modifizieren bzw. den letzten gang halt.

    • Ich würde auch mal bei diversen Tunern nachfragen, was die empfehlen bei der angepeiten Leistung. Manche machen auch Sonderpreise abweichend von den Katalog/HP-Preisen.
      empfehlen würde ich
      wimmer-rst.de (da kann es schon mal gute Preise geben)
      nw-motorsport.de
      muggianu-turbo.de
      dth-turbo.de
      mft-berlin.de

      ein vielleicht hilfreicher Link wo dieses Thema gerade behandelt wird: klick!

      So wie ich das sehe ist die Gretchenfrage erstmal, KKK16 oder GT28RS.
      Der Garret ist doppelt kugelgelagert und dreht daher unheimlich leicht. Ist eher ein moderner Lader, der KKK16 ist eher der alt-bewährte Lader.
      Beide haben ihre Vor-und Nachteile und jeder Tuner wird Dir was anderes raten...ich würde den K16 nehmen.
      Wenn das entschieden ist gehts weiter mit dem passenden Krümmer, ordentlicher Downpipe und Abgasanlage.
      Ansaugseitig brauchst Du nen neuen LLK, am besten nen SMIC von DTH oder Forge.
      Ansaugbrücke kann so bleiben, nen größerer LMM wäre nicht schlecht und eventuell andere Einspritzdüsen.
      Dann noch nen bissl Krimskrams (Öl/Wasserleitungen z.b.) und natürlich die Abstimmung.

      Da ist jetzt auch die Frage ob es sich nicht lohnt nen Komplettpaket von nem Tuner zu kaufen.
      Vielleicht sparst Du beim einzelkauf 700€, zahlst dann aber 1000€ für die Softwareabstimmung die beim komplett-Kit eventuell mit drin wäre....also am besten erstmal nen paar Tuner abtelefonieren (wie gesagt auch noch mal nach dem Preis erkundigen, manchmal gehen die noch was runter!)

      Bestellt: Golf VI GTI DSG | Carbon Steel Grey | RCD510 DynaudioExcite | MuFu mit Schaltwippen | Tempomat | Spiegelpaket | Raucherausführung | Scheiben hinten abgedunkelt | Reifenkontrollanzeige | Produktion KW43

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von leverkusenER78 ()

    • Du kannst bei SLS auch einen Garret verpflanzt bekommen ;) Ich würde mir diese Alternativen ebenfalls überlegen:
      alles bei SLS machen lassen, da kommst du mit 10000 für 300PS hin und hast stets einen Ansprechpartner. Du mußt immer bedenken, derart hochgetunte Motoren sind immer Diven, die laufen niemals ganz ohne die ein oder andere Zickerei von zeit zu Zeit und da ist es immer besser, wenn die Arbeit auch vom Tuner durchgeführt wurde; sei es im Garantiefall oder bei der Fehlersuche.
      Ich würde das telefonisch einfach mal mit dem Steffen oder Thomas durchsprechen =)

      Alternative 2: ein komplettes Technikpaket von einem 225er mit Frontantrieb (Leon Cupra) kaufen, einbauen laßen und nur noch leicht tunen. Mit großer Auspuffanlage, guten Kats+Hosenrohr und passender Software kommst du da auch auf 280PS +/-, der Motor ist immernoch standfest und hat wahrscheinlich weniger als 126TKM auf der Uhr. Wäre persönlich mein Favorit ;)

      Bei 3; also alles selbst zusammenstellen und einbauen und dann abstimmen lassen, wird die Abstimmung halt komplizierter und teuer und du hast keinerlei Garantie auf die eingebauten Teile. Außerdem ist die Laufleistung halt so eine Sache bei deinem Motor, da würde ich auf alle Fälle im Zuge des Umbaus den Block überholen lassen und den Kopg gleich mitmbearbeiten lassen (gibt noch ein paar extra Ponys :D )

      Getriebe sollte eigentlich alles aushalten; Kupllung sollte aber gegen eine mit geklebten Belag oder besser noch eine Sintermetall getauscht werden, wobei letzter halt sehr ruppig sind und daher in einem Alltagswagen auf die Dauer eher unbequem.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Tjaja, ich hab so das Gefühl, das ihr was die Kosten angeht wohl leider recht habt... werd morgen mal mit SLS und allem was so in meiner Nähe ist telefonieren...

      @leverkusenER78: Danke für den Link, war doch sehr interessant... ;)

    • Hm.... Na, das is ja eigentlich nur halb so wild denn irgendwas am Getriebe müsste ja eh passieren da der 5. Gang sicherlich zu kurz wird... Kumpel der neben mir sitzt schreit mir grade was von wegen Dieselgetriebe ins Ohr... Macht das Sinn? Für mehr Drehmoment ausgelegt ist es ja wohl aber gibt es eins das passt und mit dem ich nicht wieder zu viel an Fahrspaß einbüße??

      Und eine Frage dazu so rein aus Interesse - ich denke nicht das ich es tun würde... Aber gibts ein vernünftig schaltendes Automatikgetriebe was man zur Zusammenarbeit bewegen könnte? (aber wirklich was brauchbares... nicht so ein quatsch wie die 4Gang Automatik die ein Kumpel am 1,6er im Golf hat...)