Knacken vorne beim Einlenken behoben. Vielleicht auch die Lösung für Andere?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Knacken vorne beim Einlenken behoben. Vielleicht auch die Lösung für Andere?

      Ich hatte auch das Knacken beim Einlenken. Bis heute.
      Ein Freund und ich nahmen meinen Golf heute genauer unter die Lupe.
      Es knackte immer auf der rechten vorderen Seite beim Einlenken.
      Mein Freund fand raus, dass es irgendwo am Domlager knacken muss.
      Also bauten wir den Stossdämpfer vorne aus und zerlegten das Domlager.
      Unter dem großen Gummiteil (VW nennt es Federbeinlagerung) befindet sich ein sogenanntes Axialrillenkugellager. Und genau diese Kugellager konnte sich nicht mehr drehen da es festgefressen war.
      Zum Glück hatte ich noch ein Ersatzkugellager parat von meinem alten Original-Fahrwerk. Dieses Kugellager haben wir eingebaut. Und siehe da, das Knacken ist komplett verschwunden.
      Ich hoffe, wir haben hiermit im Forum auch Anderen helfen können.
      Dieses Problem scheint ja sehr weit verbreitet zu sein.
      Falls es das Kugellager ist bzw. war hier die TN:
      1J0412249. Kosten um die 6 Euro.

    • So, mein Knacken ist seit gestern weg, haben den FEhler nach ewig langem kurzen hin und herfahren gefunden,

      es war die Achse locker, genauer gesagt 1e Schraube, die nicht ganz festgezogen war, Schraube festgezogen und seitdem ist es wie ein traum!

      Also evt. auch mal die Schrauben der Achse, (bei mir warens die, die zwischen dem Rundträger vom Querlenker sind, nicht mit Schrauben selbst vom Querlenker verwechseln!!!)

      Also Schrauben mal nachziehen, aber kräftig, vielleicht ists ja bei euch das gleiche!

      Das Knacken war bei mir immer bei BElastung da, schnell gas geben, stark bremsen, voll eingeschlagen nen Kreis fahren...

      Wenn nur 1e Schraube wie bei mir an der Achse ned ganz 100 Pro fest ist, kann des schon so schreckliche Geräusche machen, und wenns nurn 100stel Milimeter ist!

      Beim kumpel von mir, arbeitet bei BMW hams bei einem 7er ein halbes Jahr gesucht um das zu finden, was bei mir nun der Fall war, Achse nicht ganz dran!

      Deshalb vorher lieber selber schauen bevor dir die Werkstatt sämtliche Gelenke und co. austauscht!

    • Mein Vater hatte in seinem Auto (Fiat) damals das selbe. War ein Neuwagen und es knackte nach einiger Zeit immer. Lenken, Gas geben, Bremsen, eigentlich immer. War auch eine Schraube der Achse die Locker war.

    • Bei mir knackt es auch, werde dann erstmal die Schrauben kontrollieren. Vielleict liegt es ja auch daran. Danke für den Tipp =)

      Gruss Dirk

    • Hallo!

      genau, bilder wären nicht verkehrt. Habe das knacken auch beim lastwechsel, so ein gummi/metall artiges "knock", auch beim gas nehmen/ geben unter last. Man hört es besonders gut wenn die fenster zu sind, bzw. wenn dann dazu die klima läuft da der motor ja dann mehr unter belastung steht.
      Hoffe das liegt auch daran.

      MFG

      heiko

    • push

      Original von MAD_GTI1.8T

      So, mein Knacken ist seit gestern weg, haben den FEhler nach ewig langem kurzen hin und herfahren gefunden,

      es war die Achse locker, genauer gesagt 1e Schraube, die nicht ganz festgezogen war, Schraube festgezogen und seitdem ist es wie ein traum!


      Moin :D

      was iss nu mit Bildern ?? Bilder sagen mehr als tausend Worte.....
      Vielleicht bin ich dann mein Knacken endlich mal los, zumal ich nächsten Monat zum TÜV muß........

      Was auch noch interessant wäre, welche Größe hat die Schraube/n
      Schlüsselweite, Vielzahn, Torx oder irgendwelchen anderen Schrott ??

      Schönen Tag noch :D
      Gruß Frank

      Gruß Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von powergruebi ()

    • So da ich demnächst die Schrauben wieder nachziehen werde und sauba Locktite reinschmiere, mache ich, wenn ichs nicht vergesse Fotos davon und stell sie hier online!

      Hoffe das Ihr trotzdem keine Probleme mehr habt damit!

      Gruß Martin

    • Hi!

      beim stabitausch werden ja eigentlich alle verdächtigen schrauben mit getauscht, sehe ich das richtig? Bei mir besteht dieses knacken bei lastwechsel immer noch, wozu sich ja auch der schaltknauf mitbewegt.

      GRuß


      heiko

    • @ MAD_GTI1.8T
      Hast Du die Bilder gemacht ? Oder hat jemand anderes denn Bilder ?
      Kann mir jemand das Anzugsdrehmoment der 1e Schraube sagen ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CleanDeil ()

    • Sorry hab leider noch keine Bilder, bin noch nicht dazugekommen zum nachziehen, mal schaun ob ich es ncoh vor Saison-Ende schaffe! ;)

      Naja mit Drehmoment hab ichs nicht so genau genommen, halt mal fest angezogen und fertig! ;)

      Gruß Martin

    • Vielleicht noch ein Lösungsweg....

      Knacken die nächste......

      So, will meinen Senf jetzt auch mal dazu geben...

      Alllllso, geknackt hat's bei meinem Gölfchen ja auch immer, wenn ich beim Anfahren scharf eingelenkt habe, egal ob nach links oder rechts, geknackt/geknarrt hat's immer, meist dann aber auf der linken Seite.... Habe wie oft unterm Auto gelegen und den Fehler gesucht, Schrauben nachgezogen, Domlager (beide) x-Mal gewechselt, Radlager beidseitig wechseln lassen usw. usw. usw. das knacken war immer noch da.....
      Ach, wenn ich rückwärts von einem leichten Bürgersteig oder durch eine Kule gefahren bin hat's auch geknackt....... :(

      So, seit Montag (17.12.2007) knarrt/knackt es nicht mehr, war mal eben im Rheinland und mein Babe
      fing sich in der letzten Autobahnausfahrt vorm Ziel, beim Gas geben an zu schütteln, das mir Himmelangst wurde, nur beim beschleunigen, dachte zuerst an ein Rad, was sich evtl. gelöst hat, war aber alles fest.....
      Nun denn, ab nach Andernach in die Werkstatt, mal nachgucken lassen, wollte ja abends wieder mit meinem Babe ins kalte Nordhessen....
      Nach mehreren Probefahrten und zweimal auf der Bühne, stand der Fehler fest....
      Tripodegelenk links, im Anus ....... Einmal Antriebswelle (links) neu, bitte.... 377 Euronen incl. Mehrschweinchen..... X(

      Welle geordert, abends mit meinem Schwiegervater seinem Auto nach Nordhessen und den nächsten Tag wieder ins Rheinland...

      Aber was soll ich sagen, erstens waren der Service und die Mitarbeiter erste Sahne, so etwas vermisse ich hier in Nordhessen und zweitens das Knacken/Knarren ist weg. Ist richtig g e i l, hab mich gefreut, wie ein kleines Kind zu Weihnachten :D als ich gemerkt habe, das es nimmer knackt....

      So, also viele Wege führen nach Rom, welcher letztendlich bei eurem Knacken, der richtige ist, keine Ahnung...
      Dom, Stabi, Radlager, Vorderachse (Hilfsrahmen) oder gar wie bei mir die Antriebswelle .....
      Es war ein langer Kampf...... =)

      Wünsche Euch viel Glück und Erfolg bei der Suche..........

      Gruß Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von powergruebi ()