Feine Kratzer im Klarlack der Alufelge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Feine Kratzer im Klarlack der Alufelge

      Hy,

      weiß einer wie man feine Kratzer im Klarlack der Alufelge rauspolieren kann?
      Gibt es da spezielle Mitel für oder einfach normale Politur nehmen?

      Danke

    • Probier einfach eine Hochglanz Politur am besten mit einer Poliermaschine.Wenn die Kratzer etwas stärker sind mit 2000er Schleifpapier vorsichtig anschleifen und dann mit einer Hochglanzpolitur drüber.

    • Für ganz normal lackierte Felgen kannst du die gleichen Polituren usw. benutzen, die du auch für den Rest des Autos benutzt. =)
      Würde es ebenfalls erstmal mit einer milden Politur (Rot-Weiss Hochglanz, Scratch-X) versuchen.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Moin Liebe Lackgemeinde....

      Um hier eine vernünftige Aussage treffen zu können müsste man a uch wissen um was für ein Scheibenrad
      es sich handelt. Alu oder Stahl....
      Bei den Stahlfelgen oder Scheibenrädern ist es so wie bereits beschrieben.
      ggf. mit feinem Schleifpapier feucht anschleifen (Korn 800 -1000) danach mit einer Schleifpolitur 3M Finish-Paste , Rot Weiss oder der Schleifpolitur von Petzold
      Eine Hochglanzpolitur denk ich mal ist hier nicht nötig, da man bei ca, 100 km/h eh nix erkennen kann an dem Rad.

      Bei Alu-Scheibenrädern ist es nicht ganz so einfach.
      Sie sind heute nicht mit Klarlack lackiert, sondern gepulvert.
      Das heißt das hier statt Klarlack ein klares feines Kunststoffpulver elektrostatisch aufgetragen wurde damit es überall in den speichen haftet, danach bei ca. 13 -150 Grad erhitzt wird dadurch verflüssigt sich das Granulat und erhärtet danach.

      Diese Schicht ist sehr Widerstandsfähig und sehr hart.
      Mit einfachem Polieren bekommt man hier keine Kratzer raus.
      Ein leichtes Anschleifen ist nahezu immer erforderlich, danach ein intensives maschinelles Polieren, denn von Hand sind selbst die feinen 1000er Schleifriefen nicht 100 prozentig zu entfernen.


      So. ich hoffe ich habe es nicht zu sehr ausgehehnt. Aber wollte es für alle verständlich formulieren

      Gruß

      Franky

      mit Sachverstand geht vieles leichter
      http://www.frank-reiher.de

    • Hmm, die meisten Alufelgen in silber z.B. sind doch aber auch lackiert? Ich hatte bis vor kurzem selbst (nachträglich) gepulverte Felgen, das war von der Oberfläche her ein deutlicher Unterschied zu "normalen" Felgen. Bei den meisten Herstellern wird doch angegeben "High Gloss Lackierung" "Silber lackiert", "Sterlingssilber lackiert" usw.? Bin da gerade etwas verwirrt :baby:

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Hallo ChuckChillout

      Nein Du musst nicht verwirrt sein, das Sterlingsilber ist auch lackiert nur der Klarlack heute vielfach nicht.
      Natürlich gibt es auch noch lackierte Alu-Felgen, aber die werden immer seltener.
      Probiert es einfach aus ob sich der Lack noch gut schleifen und leicht polieren läßt wenn nicht ....
      denkt an meine Worte

      Felgen müssen eben etwas mehr aushalten wie eine Fahrzeugkarosserie und der Pulver-Slurry-Lack ist einfach widerstandsfähiger als herkömmlicher Melamin-Acryl-Einbrennklarlack.


      Gruß

      Franky

      mit Sachverstand geht vieles leichter
      http://www.frank-reiher.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frankyboy1960 ()