GTI als Familienauto?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • GTI als Familienauto?

      Hallo,

      ich bin am Samstag mit einem Golf V GTI Probe gefahren. Ich bin von dem Auto als ganzes (Motor, DSG, Ausstattung) begeistert.
      Nun überlege ich, ob ich nach kurzer Abstinenz (derzeit BMW 330d) wieder auf einen VW umsteige.
      Da meine Freundin aber schwanger ist und unser Baby bald da ist, weiss ich nicht, ob der GTI ein Familienauto ist? Wie sieht es aus mit Urlaubsfahrten mit Kind und Gepäck? Bringt man sowas in einen Golf V rein?

      Auch bin ich in der Zwickmühle, da ich ja derzeit doch einen Diesel habe und bei einer Leistung von 204 PS mit 7 Liter auskomme! Beim GTI weis ich nicht, wieviel ich brauchen werde?!?! Fahren tue ich nicht allzuviel, es sind vielleicht 1000 km im Monat.

      Was meint ihr?

      mfg
      Tom

    • Also für 2 Erwachsene und ein Kind reicht ein Ver vom Platz vollkommen aus. Sicher ist ein großer Kombi oft praktischer, aber es gibt auch Leute, die fahren noch mit kleineren Autos und ihren Kindern rum :)

      Beim GTI wirst du sicher nicht im Schnitt mit 7 Litern auskommen wenn du auch ab und mal Fahrspaß haben willst; schau dazu am besten mal in den Ver Motoren Bereich, da gibt es einen Thread zum Verbrauch des GTIs gleich auf der ersten Seite =)

      1000KM sind meist genau der Punkt, ab dem sich ein Diesel anfängt zu rentieren. Wie es nun bei dir ist, entscheidet eigentlich nur den Geldbeutel.
      Die einzige Diesel-Alternative zum GTI wäre IMO derzeit ein Ver GT TDI mit 170PS; aber GTI bleibt halt GTI :]

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Eine Familie im 5er GTI könnte eng werden, besonders wenn der Kinderwagen im Kofferraum ist und du noch einkaufen möchtest, spreche da aus Erfahrung :]
      Zumal auch nicht jeder Kinderwagen in Golf Kofferraum paßt. Daher würd ich eher zum Kombi raten, der Passat Variant (1.8T) meiner Frau ist genau das richtige für unsere kleine Familie =) sehr geräumig und trotzdem recht flott :baby:




      MUT ist, wenn du um 04:00 Uhr knallvoll nach Hause kommst, die Frau mit nem Besen auf dich wartet und du fragst: Bist du am Putzen oder fliegst du noch weg?
    • Und da gibts noch nen sehr großen Vorteil beim 1,8T
      Kaufen, auf Gas umrüsten und für 61 cent pro Liter (derzeit zumindest) fahren
      Da spahrst du einiges ...
      Aber mal erlich, bei 12000 km im Jahr lohnt sich eigentlich kein Diesel
      Auch ne Gas Umrüstung rentiert sich da erst im 3ten oder 4ten Jahr ...

    • RE: GTI als Familienauto?

      Original von Tom1979
      Hallo,

      Fahren tue ich nicht allzuviel, es sind vielleicht 1000 km im Monat.

      Was meint ihr?

      mfg
      Tom


      BEI 1000 km würd ich keinen GTI kaufen, das wird viel zu viel Sprit fressen, aber vom Platz ist das eigentlich kei´n Prob. es sei denn du nimmst stetig nen'n Kinderwagen mit (dann hast du net mehr viel Platz fürs Gepäck) =)

      "Du bist kein Pimp nur weil sich deine Freundin wie ne Nutte schminkt" K.I.Z. :whistling:

    • Zum Verbrauch möchte ich sagen, dass ein Diesel sich wohl erst ab 15 000 Km im Jahr lohnt. Hört man im Volksmund und ergaben auch viele Tests in Auto-Zeitschriften.
      Vom Platz her finde ich den G5 GTI angemessen, für zwei Personen reicht er allemal. Wie es mit Kinderwagen im Kofferaum aussieht, kann ich nicht sagen, habe (noch) keine Kinder - zumindest nicht offiziell :]

    • Ein Kinderwagen passt in den Kofferraum, ein paar Sachen aus dem Ikea dazu, das passt schon so. Einen Golf+ gibt es ja auch mit den größeren GT-Motoren zu haben, schon mal daran gedacht? Mit dem Variant dauert es ja leider noch.

      Bestellt am 22.04.2009: Golf VI 1.4 TSI 90KW/122 PS Highline in Candy Weiß
      Sportpaket Porto | Licht und Sicht-Paket | Geschwindigkeitsregelanlage | RCD510
      AB erhalten am: 11.05.2009
      Liefertermin: voraussichtlich KW 42, gebaut am 6.10.2009, abholen am 15.10.2009 gegen 17:30 Uhr

    • Original von onrop
      Zum Verbrauch möchte ich sagen, dass ein Diesel sich wohl erst ab 15 000 Km im Jahr lohnt. Hört man im Volksmund und ergaben auch viele Tests in Auto-Zeitschriften.
      Vom Platz her finde ich den G5 GTI angemessen, für zwei Personen reicht er allemal. Wie es mit Kinderwagen im Kofferaum aussieht, kann ich nicht sagen, habe (noch) keine Kinder - zumindest nicht offiziell :]


      Es kommt natürlich auf das Auto an... aber heutzutage lohnt der Diesel sich erst ab nochmehr kilometern...

      Die Preisdifferenz zwischen Diesel und Benzin ist ja deutlich gesunken...

      Also ich weiß, dass Auto Bild da vor ein paar Monaten nen Test gemacht hat... udn dabei kam heraus, dass es sich sogar erst ab 20000 km im Jahr lohnt... aber wie gesagt, ist modellabhängig... wie das beim Golf ist, kann ich jetzt auf anhieb nicht sagen...
    • Würde den BMW noch behalten, zumindest bis einiges nach der Geburt deines Kindes.
      Erst nach einer weile hat sich eingependelt was du jedesmal an Gepäck mit dir rumschlepst wenn du mit Kind unterwegs bist.
      Vieleicht würde dir dann ein Passat oder Touran wegen dem Platzangebot viel besser zusagen.

    • Skoda Octavia möchte ich keinen! Und der Golf+ gefällt mir nicht.
      Passat und Touran gefallen mir zwar, aber das sind nicht wirklich Autos, in denen ich mich vorstellen kann! Dann schon eher A4 Avant.

      Und ich weiss schon, dass mein BMW einen geilen Motor hat! Aber ich habs bis jetzt noch nie lange mit einem Auto ausgehalten. Und die Probefahrt mit dem GTI war halt der Auslöser! Finde, dass das DSG perfekt zu diesem Motor passt. Und es ist mir halt schon öfter aufgefallen, dass mein BMW ein sehr unpraktisches Auto (Limo) ist. Zuvor hatte ich immer 3 bzw. 5 Türer.

      mfg
      Tom