Mich hats erwischt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Mich hats erwischt

      Hi.


      also gestern fuhr ich durch Aachen.
      Es war eine 2spurige Straße und ich war auf der linken davon, auf der rechten seite war ein neben mir, ca. ne halbe wagenlänge vor mir. und auf einmal hats geblitzt. glaub hatte 69 oder 70 drauf..vllt. auc nur 68..aber vllt. wurde auch das auto neben mir geblitzt weil die grünen rechts am rand standen...

      das auto läuft allerdings über mein vater (wegen der versicherung :D ) könnte er da nicht die strafe übernehmen? ..weil ich bin noch 7monate in der probezeit.


      mfg
      err0r


      DANKE

    • wieviel ist da erlaubt?wahrscheinlich 50 oder?also wenn dein vater so nett ist könnte er das ganze übernehmen sofern das foto nicht alzu offensichtlich ist!

      aber wenn wie du sagst noch ein auto vor dir war und das auf der seite wo die blitze stand dann denke ich mal das die das foto eh nicht verwenden können weil sie nix von deinem wagen sehen oder es nicht mehr eindeutig ist wer von euch zu schnell war!musst du abwarten aber ich glaube deine chancen stehen nicht schlecht

    • ich nehm mal an es war innerhalb der ortschaft oder?...

      das hier wirst du ja schon kennen.


      die strafe bekommt so oder so dein vater wenn das auto auf ihn angemeldet ist.

      edit: wenn du denkst dass es höchstens 70 waren dann passiert doch eh nix -.- da ziehste nochma 3km/h von deim tacho ab und nochmal die toleranz die beim blitzen mit eingerechnet wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von t0xiC ()

    • Gibt doch eh erst ab effektiv 21Km/h zu viel nen Punkt und ein bisschen Geldstrafe. Erst ab einem Punkt droht die Nachschulung in der Probezeit und da wirds bekanntlich sehr teuer ;)

    • genau lexy ;)


      deswegen hoffe ich das beide autos auf dem foto sind und wenn nich dann würd mein vater die "strafe" übernehmen..


      hab mein lappen seit dem 28.02.05 und nu das erste ma geblitzt worden :(
      aber noch nie angehalten :D:D


      naja was solls..kann man nix dran machen...wird schon gut gehen.



      mfg
      err0r

    • Original von err0r
      genau lexy ;)


      deswegen hoffe ich das beide autos auf dem foto sind und wenn nich dann würd mein vater die "strafe" übernehmen..


      hab mein lappen seit dem 28.02.05 und nu das erste ma geblitzt worden :(
      aber noch nie angehalten :D:D


      naja was solls..kann man nix dran machen...wird schon gut gehen.



      mfg
      err0r


      Ist doch in dem Fall egal, weil es dich ja nicht so schlimm trifft. Das ganze würde dann ungefähr 35€ kosten und gut ist. Natürlich geht die Post an deinen Vater und er hat dann die Chance, sich dazu zu rechtfertigen. Wegen den 35€ würde ich mich net heiß machen.
    • Und selbst wenn die dich auf dem Foto erkennen können, ist das nicht weiter tragisch. Solange es nur Geld kostet und keine Punkte gibt interessiert es die nicht von wo das Geld kommt. Hatte ich schon 3 mal!
      Kam jedesmal etwa so nen Text:
      "Anhand des Fotos wurde festfestellt, dass sie nicht der Führer des Wagens waren." (Also in Bezug auf den damaligen Halter)
      Und dann nen Datum, bis zu dem es überwiesen sein musste um jegliche weiteren Schritte zu verhindern.

    • Original von Golf3_1.8T
      Original von t0xiC
      die strafe bekommt so oder so dein vater wenn das auto auf ihn angemeldet ist.


      Blödsinn.


      Wenn du Glück und nen faulen Bearbeiter (der das Foto nicht anschaut)hast dann schon.
      Nen freund von mir ist auch mit dem Auto seiner Mutter geblitzt worden und darf jetzt n monat laufen.
      Also so ganz sicher darfst du dir da noch nicht sein.
      Mfg Dani
    • Original von Dani1987
      Original von Golf3_1.8T
      Original von t0xiC
      die strafe bekommt so oder so dein vater wenn das auto auf ihn angemeldet ist.


      Blödsinn.


      Wenn du Glück und nen faulen Bearbeiter (der das Foto nicht anschaut)hast dann schon.
      Nen freund von mir ist auch mit dem Auto seiner Mutter geblitzt worden und darf jetzt n monat laufen.


      Und was genau hat Dein Beitrag mit der Ursprungsproblematik zu tun?

      Es gibt in D keine Halterhaftung, anders als bspw. in AT. Zur Rechenschaft gezogen wird der Fahrer, und den muss die Pol erstmal ermitteln.

      Zeit dafür: 3 Monate. Danach ist die Sache verjährt.

      Da es offensichtlich sein wird, dass der Vater (vermutlich Baujahr 1960 oder älter) nicht gefahren ist, haftet er auch nicht für den Geschwindigkeitsverstoß.

      Es kann lediglich sein, das er ein Fahrtenbuch auferlegt bekommt, das aber normalerweise nicht beim ersten Verstoß.

      Davon abgesehen, steht ihm sowieso ein Zeugnisverweigerungsrecht zu, weil sein Sohn => Verwandter 1. Grades. Bei Verkehrsdelikten greift das ZVR wohl sogar über Tanten und sonstiges hinweg, aber da soll Antje was zu sagen ;)

      Man sollte allerdings damit rechnen dass, sollte Dein Vater die Aussage verweigern, die Polizei vor der Tür steht. Die gehen dann auch gern mal zu den Nachbarn, etc...

      Falls ne Vorladung kommt: nicht hingehen. Macht Dich natürlich verdächtig, vielleicht sollteste die nächsten 3 Monate bei Deiner Freundin wohnen :D
    • bei mir sind die damals nach verweigerung der aussage durch meinen vater direkt zum einwohnermeldeamt gegangen. ne woche später haben die bei uns angerufen und wollte mich gezielt sprechen. war natürlich nie zuhause und habe rückrufe einfach vergessen.
      anwalt eingeschaltet und habe unterm strich in der probezeit 3 punkte und 150 mark strafe bekommen. besser als ne nachschulung.

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup: