Brauche Hilfe zu Ungeziefer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Brauche Hilfe zu Ungeziefer

      Hallo zusammen,

      wir wohnen seit vier Jahren in einem alten Fachwerkhaus von 1903. Seit etwa einem halben Jahr tauchen im Bad und im Wohnzimmer in jeweils einer Ecke kleine schwarze stecknadelkopfgrosse Käfer auf. Die meisten sind tot und liegen vertrocknet herum. Einige wenige jedoch wandern von dort aus durch die Wohnung.

      Meine Kleine rotiert, seitdem sie einen von den Mistdingern im Schlafzimmer entdeckt hat. Der Vermieter behauptet, schon einen Kammerjäger bestellt zu haben, der jedoch meinte, dass die Käfer normal für Fachwerkhäuser wären und es keinerlei Handhabe gäbe.

      Ich will mich mit dieser Aussage nicht zufrieden geben, da wir schließlich drei 1/2 Jahre Ruhe hatten.

      Daher die Frage an Euch: Weiß jemand Rat bzw. ein Forum, wo ich Hilfe bekommen könnte?

      Danke herzlichst,

      Euer Pascal (mit rotierender Claudia)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pascalsv ()

    • Hallo,

      im Bad sind es Kacheln, im Wohnzimmer Laminat. Wenn man die Bodenabschlussleiste entfernt, sieht man einen sehr großen und tiefen Spalt (hier wurde billigst gearbeitet). Da dieser Spalt sich auf der Unterseite der Mauern ringsrum entlang zieht, können die Viecher ohne Probleme durch die gesamte Wohnung laufen...

      Pascal

    • Also...

      Fahr in den nächsten Baumarkt und kauf dir eine sogenannte Baumspritze. Ich hoffe Du weißt was ich meine. Die Dinger sind meist gelb/blau und man kann mittels einer Pumpe Druck aufbauen. Dann gibts zwei Möglichkeiten. Reiner Alkohol (erhältlich in jeder Apotheke) oder Essigessenz (gibts in jedem Supermarkt. Das Ganze 1:1 mit Wasser verdünnen. Im Wohnzimmer die Fußbodenleisten und im Bad das Silikon in den Ecken / Ränder entfernen. Täglich einmal einsprühen (max. 3 Tage). Sei dabei nicht zimperlich. Laminat aber mit Plastikfolie abkleben! Zum Schluß alles mit Silikon neu versiegeln. Einziger Nachteil : Essigessenz riecht nicht gerade angenehm und es dauert eine Weile bis der Geruch verschwindet.

      Meine Schwester hatte das Problem ebenfalls. Es hat geholfen


      Essigessenz hilft auch 1a gegen Mücken ;)

    • Hallo Toxic,

      dass hört sich sehr umweltverträglich an, aber was ist mit der "Dauerhaftigkeit"? Was ist, wenn Alkohol oder Essig verdampft ist?

      Was hälst Du von fossilem Plankton? Es soll die Wachsschicht auf der Körperoberfläche der Käfer beschädigen und auf diese Weise zu einem Austrocknen der Insekten führen...

      Pascal

    • deshalb sollst du später auch alles neu mit silikon abdichten, damit keine weiteren käfer mehr reinkommen

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup:
    • Das ist der Punkt. Wenn jemand Zahnschmerzen hat sollte man einen Zahnarzt aufsuchen und nicht ausschliesslich mit Schmerzmittel behandeln.

      Die einfachsten Hausmittel sind meist effektiver.

      Wichtig ist die Versiegelung im Anschluß. Alles schön abkleben und dann das Silikon mit einem sogenannten Abstreifer die Hohlräume pressen.

      Wer handwerklich geschickt ist macht es auch nur mit dem finger und etwas Spülmittel.

      By the way... Hast Du neue oder neuwertige Fenster? Sind die Fensterrahmen aus Holz? Du weißt worauf ich anspiele, oder?

    • Die Idee mit dem Silikon hatte ich schon und habe die Hohlräume so gut es ging, ausgefüllt und sowohl die Unter- als auch Oberkante der Abschlussleisten entlang zugeschmiert. Problem dabei ist, dass die Leisten nicht mehr in der Wand halten und somit Spalten entstehen und das Heizungsrohre aus der Wand kommen, die schon schlecht ummantelt wurden, dass dort schlecht zugängliche Stellen existieren, die ich nicht dicht bekomme.

      Ja, Holzfenster haben wir. Hochwertig an dieser Wohnung sind nur die Mieter... :baby:

      Pascal

    • Die Vermieter machen es sich immer einfach =)
      Eine Vergrämung ist meist kostspielig und die Wohnung/Haus in der Regel Tage oder Wochen nicht bewohnbar

      Ich würde mit dem Bad anfangen. Alles raus. Silikon entfernen. Fensterrahmen auf Dichtigkeit prüfen , dann alles ordentlich mit Alkohol einsprühen. Zum Schluß sauber mit Silikon versiegeln und das Holz mit entsprechender Farbe versehen.

      Meines Erachtens sind dann schon Erfolge zu verzeichnen und Du kannst mit Motivation und Elan das Wohnzimmer machen :]

      Wichtig ist nur die richtige Ausführung. Wischi waschi bringt nichts :rolleyes:


      Gruß Pete

      Edit: Die Fußleisten kann man auch mit Silikon ankleben. Es bringt nichts, wenn Du nur die Ober- und Unterkante abdichtest. Für den Bereich der Heizungsrohre gibt es adäquate Dichtmassen die ebenfalls hitzebeständig sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von toxicgen ()

    • Man sollte wohl erstmal eruieren, welche Käfer das sind.

      Ohne Grund werden sich die Jungs nicht bei Euch einnisten, und die Gründe, folglich Ursachen, kann man nur finden wenn die Spezies bestimmt ist.

      Falls Du mir ein paar "Leichen" im Brief zuschicken kannst, helf ich Dir gern weiter :)

    • @Golf3: Danke für das Angebot. Die Spezies ist aber schon herausgefunden. Es sind Kugelkäfer, die sich sehr gerne in Fachwerkhäusern aufhalten. Und eben genau darin wohne ich... Schicke Dir aber auch gerne einen Umschlag voll, in der Ecke ist schon wieder eine Armada von den Dingern.... :rolleyes:

      Pascal

    • Wenn es definitiv Kugelkäfer sind (gehören zu den sog. Diebeskäfern), wirds diffizil...

      Deren Nester sitzen in Fachwerken meist im Zwischenboden, den wirst Du anbohren müssen.

      Danach Silikagel-Puder einblasen. Dadurch trocknen sie aus und verrecken :D

      Silikagel ist ungiftig, kennt jeder aus den kleinen Beutelchen in Elektrogeräten.

      Das Puder kannst Du von mir bekommen.

    • Hallo Golf3!

      Wollte Dir diese Nachricht eigentlich per PN schicken, aber Dein Postfach ist voll. Daher auf diesem Wege:

      Was würde denn das Pulver samt Applikator und Versand bei Dir kosten? Wir brauchen die Menge für drei Wohnungen mit jeweils zwei Stellen zum Einblasen. :D

      Pascal

    • Mein Postfach ist nicht voll, ich seh nur nicht ein hier für etwas Geld zu bezahlen, was es woanders kostenlos gibt ;)

      Das Kilo Puder liegt bei ca.40 EUR plus Steuer, Applikatoren müsst ich erst gucken...geht aber prinzipiell mit nem alten Kupferrohr als Drucklanze...