Uteil Im Italienischen Manipulationsskandal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Uteil Im Italienischen Manipulationsskandal



      TITEL IN BILD.de

      Italienische Medien vermelden Urteil im Manipulationsskandal: Juventus, Lazio & Florenz in 2. Liga!


      Cannavaro & Co:
      Zwangsabstieg als Weltmeister

      5 Tage lang durften Italiens Weltmeister noch feiern. Jetzt ist Schluß mit dem WM-Rausch!

      Italienische Medien vermelden heute das Urteil im Manipulations-Skandal: Den Berichten nach müssen Meister Juventus Turin, Lazio Rom und der AC Florenz zwangsweise runter in die 2. Liga. Nur der vierte mitangeklagte Verein, Silvio Berlusconis AC Mailand, darf weiter in der Serie A spielen.

      Heißt: Insgesamt 8 Weltmeister sind auf einmal zweitklassig!

      Die Betroffenen: Gianluigi Buffon, Fabio Cannavaro, Gianluca Zambrotta, Mauro Camoranesi, Alessandro del Piero (alle Juventus), Angelo Peruzzi, Massimo Oddo (Lazio Rom) und Luca Toni (AC Florenz).

      Zwangsabstieg als Weltmeister. Das Urteil im einzelnen...

      • Meister Juventus blieb der befürchtete Zwangsabstieg in die Serie C erspart. Nach einem Bericht der „Gazzetta dello Sport“ soll Juve aber in der Serie B vor der Saison mit 20 Minuspunkten belegt werden.

      • Auch der AC Florenz und Lazio Rom sollen zusätzlich mit Punktabzügen von bis zu zehn Zählern bestraft werden.

      • Vizemeister Milan, der Klub von Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi, kommt dagegen mit einem blauen Auge davon. Die Mailänder müssen lediglich auf einen Start in der
      Champions League verzichten und mit zehn Minuspunkten
      in die neue Serie-A-Saison gehen.

      Im italienischen Manipulations-Skandal steht vor allem ein Mann im Brennpunkt: Luciano Moggi (68), Ex-Sportdirektor von Juventus.

      Er soll mit seinen Helfern in der vorletzten Saison 29 von 38 Juve-Spielen durch Schiedsrichter-Beeinflussung manipuliert haben. Die Staatsanwaltschaft hatte Moggis Handys abgehört, im Mai wurden Untersuchungsberichte veröffentlicht. Darin heißt es: „Juventus hat ein System installiert, das den Ausgang der Meisterschaft beeinflußt hat." Moggi hat angeblich zusammen mit dem Schiedsrichter-Koordinator Pierluigi Pairetto Juve-freundliche Referees ausgesucht, u.a. Star-Schiri Massimo De Santis.

      Das von Sportrichter Cesare Ruperto gefällte Urteil soll heute um 20 Uhr offiziell verkündet werden. Staatsanwalt Stefano Palazzi hatte wesentlich strengere Strafen gefordert als die in der Gazzetta dello Sport genannten.

      In der kommenden Woche haben die Klubs noch die Möglichkeit zur Berufung. Der Prozeß soll schnell abgewicket werden, weil der Europäischen Fußball-Union (UEFA) bis zum 25. Juli die endgültige Liste aller Starter in den internationalen Wettbewerben vorliegen. Nach derzeitigem Stand würden Inter Mailand, AS Rom, Chievo Verona und US Palermo für Italien in der Champions Legaue starten.

      Die große Frage jetzt: Was passiert mit all den Weltstars in den Reihen der betroffenen Klubs?

      Ganz klar: Jetzt wird auf dem Transfermarkt in Europa richtig Bewegung herrschen. Denn plötzlich sind 8 Weltmeister und jede Menge anderer Weltklasse-Spieler (u.a die Juventus-Franzosen Trezeguet, Vieira und Thuram) zu haben.

      An Zambrotta und Cannavaro ist Real Madrid interessiert, Manchester United hat seine Fühler bereits nach Buffon und Camoranesi ausgestreckt.

      Spielt ab der nächsten Saison vielleicht sogar ein aktueller Weltmeister in der Bundesliga?

      Bekannt ist: Die Bayern haben Mega-Stürmer Luca Toni im Auge. Trainer Felix Magath schwärmt schon länger für Italiens Tor-König (31 Saison-Treffer für Florenz): „Ein erstklassiger Stürmer.“

      Einer hat schon weit vor dem heutigen Urteil angekündigt, daß er selbst bei einem Zwangsabstieg seinem Verein treu bleiben wird. Juve-Star del Piero erklärte noch vor dem Gewinn der Weltmeisterschaft: „Ein Kavalier verläßt seine Dame nicht."
    • Mit 20 Minuspunkten startet Juve also in die 2. Liga?
      Ja dann mal viel Spass und Erfolg beim Aufholen.
      Vor Allem weil nun auch sicher noch gute Spieler gehen werden.
      Aber richtig das Urteil.

    • Original von x-mag
      ich finde es eigentlich für das was gelaufen sein soll noch etwas milde um ehrlich zu sein


      richtig viel zu milde, juve mindestens in die dritte liga
    • Original von Asianguy
      Original von x-mag
      ich finde es eigentlich für das was gelaufen sein soll noch etwas milde um ehrlich zu sein


      richtig viel zu milde, juve mindestens in die dritte liga


      So war es ja auch erwartet, dass die in die 3. Liga abgestuft werden solten

      Das mit den minuspunkten gilt dann für die kommende Saison.;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lexy00 ()

    • schade nur das die Spieler jetzt dafür zahlen müssen :rolleyes:


      BBS CK 8x19" - FK Highsport II - SRS-tec R32 Kit - BN-Pipes R32 ESD - Votex DKS - in.pro Xenon - uvm.
    • Das Milan nicht absteigen muss und nur 10 Punkte abgezogen bekommen hat liegt wohl an Silvio Berlusconi. Der hatte da wohl mal wieder seine Finger im Spiel.