powercap...

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • powercap...

      abend
      sorry, für diese "dumme" frage...
      was ist ein powercap?
      wie funktioniert er?
      ab wann bzw. ab welcher leistung benötigt man einen powercap?
      gruß
      uli

    • powercap ist ein kondensator. noch einfacher ausgedrückt ein stromspeicher. spprich in dem moment wo deine anlage einen bassschlag wiedergibt kommt durch das stromkabel nicht schnell genug der nötige strom nach um den bass mit den komppletten 13,5 V bzw 12 V zu versorgen. die spannung fällt dann also bei jedem bass kurz ab und somit verlierst du wertvolle leistung. durch einen spannungsuffer (powercap) kann dieses problem behoben werden da dieser sehr schnell die abfallende apannung ausgleichen kann.
      er lädt sich dann sobald wieder genügend strom übers powerkabel kommt selbstständig wieder auf... klar?

      €dit:
      man sagt als faustregel: 0,1 Farad pro 100 W rms (sinus)
      guck ma dort:

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kaufi ()

    • hallo
      ich habe mir heute einen powercap zu gelegt...
      ... nun meine frage: wie wird er angeschlossen, weil die anleitung unverständlich ist.
      in der anleitung steht: man soll den powercap nach abbildung anschließen.
      die abbildung zeigt: das der powercap an masse und an plus hängt.
      an plus ist eine art weiche bzw. verteiler, wo ein anders pluskabel zum verstärker geht.
      das wars dann aber auch schon.
      nun meine frage:
      wird der verstärker auch noch an masse angeschlossen?
      wenn ja, auch über eine weiche bzw. verteiler *wie beim pluskabel* oder direkt an die karosserie?
      gruß
      uli

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derkleenetdi ()

    • Hallo,

      der Powercap sollte so nah wie möglich parallel zum Subwooferverstärker angeschlossen werden. Am einfachsten geht es wohl mit Verteilerblöcken. Wichtig hierbei ist ein hoher Kabelquerschnitt!!!

      Ein vertauschen von + und - kann zur Explosion oder Auslaufen des Kondensators führen!!! Unbedingt auf die richtige Polung achten.

      Viele Powercaps haben eine Elektronik, diese haben auch einen Verpolungschutz...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ASKtec ()

    • hmm habs noch nie ausprobiert aber weil des ja sowas is wien elko wird er dir nach ner zeit einfach bum machen und weg war er ;)
      wobei bei bessern müsste es bestimmt sowas wie nen verpolungsschutz geben...denk ich mir mal

    • Danke für die Antworten.
      Weiß zufällig jemand ob der GZUC 1200 von GroundZero einen
      Verpolungsschutz hat?
      Wär top!
      Gruß Dani

      Edit: Bedeutet "Schutzschaltung" = Verpolungsschutz?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dani1987 ()

    • Original von Dani1987

      Edit: Bedeutet "Schutzschaltung" = Verpolungsschutz?


      Hallo,

      ja, eine Schutzschaltung sollte einen Verpolungsschutz mit drin haben...

      Aber normalerweise ist es kein Problem einen solchen Kondensator anzuschließen. Man benutzt ja auch normalerweise 2 verschiedene Farben für die Stromkabel... ;)

      Gruß

      Andreas
    • ja schon klar ;)
      hab das teil für 20 € von nem kumpel bekommen.
      Problem ist nur das er lackiert und auseinander gebaut war.
      Also musst ich beim zusammen bauen raten was jetzt der plus und was der minus pol ist. Und durch die Lackierung war auch noch das Logo nicht mehr sichtbar. Somit hab ich halt jetzt ne 50:50 chance.
      Hab aber auch kein bock das mir das teil um die ohren fliegt.
      Aber wenn alles klappt denk ich hab ich n schnäpchen gemacht.
      Hab den überall im Internet für 150 € gesehn.
      Aber werds morgen einfach mal probieren. Für den preis wird ja
      wohl n wenig sicherheit zu erwarten sein. ;):D
      Gruß Dani

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dani1987 ()

    • Wenn er zerlegt war, kann man anhand der Restspannung des Kondensators normalerweise die Polung mit einem Multimeter nachprüfen. Oft sind auch die Schrauben, mit denen die Elektronik auf dem Kondensator befestigt ist mit unterschiedlichen Schrauben befestigt...

      Versuche zuerst mal nachzumessen...

      Bin mal gespannt was passiert... Wenn er wirklich funktioniert dann war es ein Schnäppchen...

      Gruß und GoodLuck

      Andreas

    • Nö bin noch nicht dazu gekommen.
      Wird was größeres weil so einiges mit der Anlage nicht stimmt.
      Massepunkt usw...
      Werd aber sofort schreiben wenn er explodiert ist
      wenn das noch möglich ist. ;)
      Gruß Dani

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dani1987 ()

    • Servus!
      Hab ihn jetzt mal angeschlossen auf gut glück eben.
      Explodiert ist er nicht! :D
      Aber er piept sobald ich die Batterie anklemm.
      Wenn ich dann das radio anmach ist alles ok kein piepen gar nix.
      Sobald ich aber n wenig lauter (also schon auf der hälfte oder so)
      dann fängt er an zu piepen. Also sobald die zahl die auf dem cap steht unter 10.00 fällt piept er.
      Ist er doch verpolt oder ist die batterie nur zu leer?
      Schnelle antwort wär top!
      Gruß Dani