Leihwagen für Gutachtenerstellung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Leihwagen für Gutachtenerstellung?

      Hi,

      mal eine Frage:

      Steht einem ein Leihwagen zu, wenn man das Auto morgens in der Werkstatt abstellt, damit ein Gutachten erstellt werden kann, und abends wieder abholt?

      Die Verursacherin bestand auf ein Gutachten obwohl es eig. nur ein Bagatellschaden ist (1000 EUR), jetzt will die Versicherung das Leihauto nicht mit übernehmen.

      Hat jemand einen Tipp für mich?

      Gruss Bernd

    • RE: Leihwagen für Gutachtenerstellung?

      Hi

      also so ganz versteh ich das ganze noch nicht.... Die Verursacherin hat 100 % Schuld am Unfall, Sie besteht auf einen Gutachter, den die Versicherung aber wohl auch haben will.... bei 1000 € Schaden ist die Grenze wo die einen Auflaufen lassen, und die Versicherung zahlt dir keinen Leihwagen?

      Mein Auto steht seit Montag beim Händler, auch wegen einen teuren Parkplatzrämpler. Ich habe einen Termin gemacht, die Schadensabtrittsversicherung unterschrieben und mir einen Leihwagen mitgenommen. Den Rest klärt das Autohaus mit der Versicherung ob Gutachter oder nicht etc.

      Also ich habe von den ganzen kram nich wirklich ahnung, nur ich denke die muss dir den Bezahlen! Vorausgesetzt du hast keine Teilschuld

      G Buddy

    • RE: Leihwagen für Gutachtenerstellung?

      Original von berndi78
      Hi,

      ....?

      Die Verursacherin bestand auf ein Gutachten obwohl es eig. nur ein Bagatellschaden ist (1000 EUR), jetzt will die Versicherung das Leihauto nicht mit übernehmen.

      ...

      Gruss Bernd



      Wiso, gibt es neue Rechtsprechnung ??

      Bisher war die Bagatellschadensgrenze 638€ Nettoreparaturkosten.

      Wiso besteht die Verursacherin auf einem Gutachten?? DU hast das Recht deinen eigenen Gutachter zu bestimmen.
      Und du bist gut damit beraten dir selber einen zu nehmen !!

      Leihwagen ist so eine Sache. Du must die Nutzug darlegen (nur um ein Auto vor der Tür zu haben reicht nicht. Kurze Fahrten bis 15Km kanste auch mit Taxi machen)
      Zudem darfst dir keinen Mitwagen zum "Unfallersatrztarif" anmieten. das werden die Versicherer nach der neuesten Rechtssprechnung abbügeln und damit auch durch kommen.

      Bernhard
    • Hi,

      also Schadensablauf war wie folgt:

      Eine Frau fuhr mir mit dem Außenspiegel ans Auto und fuhr erstmal weg, als ich ca. 30 Min. später zufällig am Auto war kam sie zu mir rüber und sagte, dass sie mein Auto leicht erwischt hat. Ich daraufhin in meine Werkstatt gefahren um mal abzuklären was das ca. kostet. Die Verursacherin angerufen und Schadenshöhe von ca. 1000 EUR mitgeteilt und sie wollte dann sofort ein Gutachten. Also sagte das Autohaus zu mir Gutachten machen wir da und da. Ich dann an dem Tag hingefahren, Leihauto mitgenommen und ab auf die Arbeit ca. 20km einfach. Abends bin ich wieder hin und hab mein Auto geholt. Jetzt hat die Autovermietung bei mir angerufen und fragt warum sie die Rechnung von der Versicherung wieder bekommt und nicht beglichen wird. Ich habe beim Autohändler nichts unterschrieben oder sonst was. Die Versicherung sagt, dass das Auto ja deshalb fahrbereit war und ich es auch terminlich abstimmen hätte können.

      Ich versteh etz gar nichts mehr.

      Gruss Bernd

    • Tja, da haste leicht gegen die Schadensminderungspflicht verstossen.

      Der Gutachter wäre auch zu dir auf die Arbeit gekommen...
      oder wenn du Feierabend hast.

      Deine Werkstatt ist aber auch etwas Merkbefreit, die hätten es wissen müssen und dich darauf Aufmerksam machen müssen (aber so "Verdient" man halt zusätzlich am Leihwagen).

      Was anders ist es, wenn die Betriebs und Verkehrssicherheit deines Fahrzeuges beeinträchtigt ist, dann könnte man einen Leihwagenanspruch ableiten.

      Bernhard

    • Original von RSII
      wenn der Fahrerspiegel betroffen war ist der Anspruch doch gerecht, weil ohne darf er doch net fahren oder?


      SIE fuhr ihm mit dem aussenspiegel ans auto... 8)
    • Hi,

      also muss ich wohl oder übel die Rechnung bezahlen.
      Die Werkstatt hat das Leihauto über eine Leihwagenfirma geordert, ich habe davon nichts gewußt bzw. unterschrieben, kann man da was machen?

      Gruss Bernd

    • Original von berndi78
      Hi,

      also muss ich wohl oder übel die Rechnung bezahlen.
      Die Werkstatt hat das Leihauto über eine Leihwagenfirma geordert, ich habe davon nichts gewußt bzw. unterschrieben, kann man da was machen?

      Gruss Bernd


      Leg das deinen Anwalt, der den Fall eh schon bearbeitet vor.

      Arbeit ohne Auftrag......

      Bernhard
    • Hi,

      genau da ist ja der Hund begraben, aus Gutgläubigkeit bin ich ja nicht zum Anwalt gegangen, dachte die Kosten kann sich die Versicherung sparen, auch wenn es nicht meine ist.

      Gruss Bernd