Eintragung Felgen ja oder nein?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Eintragung Felgen ja oder nein?

      Ich habe mir Original VW Felgen besorgt, die größe ist 7.5x17 ET 38, muss ich diese Felgen Eintragen lassen, obwohl es Original VW Felgen sind, der Freundliche hat mir einen Zettel ausgedruckt, auf dem der Fahrzeugtyp, die Motorisierung und die zulässige Rad/Reifen Kombination steht, er meinte das dieser Zettel reicht und das ich unbesorgt fahren könnte! Die beim Dekra sagen aber das sie ein Teilegutachten brauchen um die Felgen einzutragen!

      Was stimmt denn jetzt, muss ich sie eintragen oder nicht? Bitte helft mir!

      Edit: Meine Felge: Evolo Color Concept

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pretender ()

    • steht denn auf diesem zettel auch DEIN FAHRZEUG mit DEINEM MOTOR drauf?
      ich glaube schon, dass du sie eintragen lassen mußt. da ja im f.schein andere radkombinationen drin stehen...

      Die BORA Page
      klick mich

      Ihr braucht Teilenummern? Dann schreibt mir per E-Mail.
      E-Mail
    • Für originale Felgen gibt es keine Teilegutachten nach §19.3, sondern nur Traglastbescheinigungen o.ä. wie du es von deinem VW Partner bekommen hast. Probier es nochmal bei einer anderen Prüfstelle, denn damit kann man originale Felgen normalerweise ganz normal eintragen lassen.

      Du musst die Felgen auf jeden Fall eintragen lassen wenn die Größe der Felgen (7,5x17" und die ET) sowie die Größe der Bereifung nich bereits in deinem Fahrzeugschein aufgeführt ist, dabei ist es ganz egal ob es VW Felgen oder Felgen der Firma XY sind.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Nein, man muss org. VW Felgen nicht eintragen lassen, sofern Sie in der VW Golf IV Typgenehmigung drin stehen, dies hängt mit den neuen Fahrzeugscheinen zusammen.

      Die Typgenehmigung kann man bei VW anfordern, ich hab Sie vor ein paar Wochen per Email bekommen.


      Gruß Timo (Golf_IV)

    • Alles geregelt, ich bin zu einer TÜV zweigstelle gefahren, die hatten dort für gängige Marken alle Papiere für Orig. Teile in so nem Dicken Buch, die haben mir die Felgen ohne Probleme eingetragen! Danke für eure Hilfe!
      Fragt sich nur warum die Dekra sowas nicht hat?

    • Ich habe auch Original VW Alufelgen aufgezogen, 6,5Jx16 mit 205/55 R16 Reifen.
      Diese Kombination steht nicht in meinem Fzg.-Schein.

      Von VW habe ich 2 Zettel bekommen, die sehen aus, als ob die aus einem Katalog kopiert worden sind.
      Auf dem einen ist die Felge, die ich habe angekreuzt (Teile Nr.: 1CO 601 025 H) Auf dem 2. Zettel stehen die für meinen Golf zulässigen Größen-Kombinationen.
      Nun hab ich gerade beim Tüv angerufen, der sagte mir ich bräuchte noch ein Teilegutachten, sonst könne er diese Kombi nicht eintragen, laut VW-Mensch reichen diese beiden Zettel aber.

      Was stimmt nun?!?

    • Ich habs jetzt, Du brauchst einen Zettel, auf dem die ganzen E-Nummern stehen, diese E- Nummer musst du dann mit der vergleichen, die auf dem Fahrzeugbrief steht, oder auf dem Typenschild, stimmt diese E-Nummer mit der im Gutachten überein, so brauchst du nur noch die Teilenummer deiner Felge und die gewünschte Rad/Reifen Kombi und der TÜV-Mensch kann es dir eintragen! Das Teilegutachten müsstest du aber eingentlich von VW bekommen, das ist kein Gutachten für eine Felge, sondern gilt für alle Orig. VW Felgen! Mein TÜV Prüfer hatte aber diesen Zettel, also war die ganze lauferei vonm einer VW Werkstatt zur nächsten umsonst! ...aber was tut man nicht alles für sein Auto!