Richtig polieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Richtig polieren

      HI Leutz,

      ich weiß das Thema polieren wurde hier schon 1000x durchgesprochen, aber ich habe nichts zutreffendes in der Suche gefunden!

      Ich habe mal eine ganz simple Frage (bitte nicht schlagen ;)) zum Thema polieren...und zwar WIE? poliere ich richtig?

      Ich habe mir gestern eine Flasche Sonax Xtreme Polish & Wax 2 gekauft um meinen tornadoroten Golf (3 Jahre alt) ein wenig aufzufrischen!

      Zu der Flasche habe ich mir dann noch extra "Poliertücher" und ein "Microfasertuch" gekauft...

      So also meine angenommene Reihenfolge zum Polieren

      1. Auto gründlich waschen
      2. etwas Politur auf den Lack "kippen"
      3. Politur mit Politurtüchern verteilen
      4. Politur trocken lassen
      5. restliche Politur mit Microfasertuch abreiben
      6. fertig...

      Meine Frage nun, wann wird poliert? In Moment wo ich die Politur verteile oder wo ich die Reste abreibe? Wann muss ich Druck ausüben? Beim Auftragen oder beim Abreiben?

      Weil irgendwie trocknet die Politur direkt sobald ich Sie verteile, sodass ein Abreiben fast garnicht mehr erforderlich ist :baby:

      Schonmal Danke für eure Hilfe =)

      OEMplus - 19" BBS - Gewinde - Jubi-Look ---> mein Umbauthread! =)
    • RE: Richtig polieren

      Hallo Streetfighter

      wenn ich Deinen Ausführungen richtig folgen kann hast Du noch nicht sehr viel Erfahrung auf dem Gebiet der Fahrzeugpflege , polieren oder konservieren.

      Es kommt zum 1. darauf an weshalb du Dein Fahrzeug polieren möchtest.
      Sind viele leichte Kratzer durch (Waschanlage, manuelles Waschen oder tägl. Beanspruchung) vorhanden
      oder sind auch tiefere Kratzer vorhanden
      Vielleicht leidet Dein tornadoroter Golf auch an Auskreidung also leichter Verblassung der roten Farbe ?

      diese Gesichtspunkte sind schon wichtig bei der Entscheidung wie man hier vorgehen sollte.

      Dein Vorschlag ist für eine Konservierung mit einem guten Flüssig-Wachs machbar
      also dünn auftragen gut mit einem weichen Tuch verteilen , trocknen lassen und dann den Rest wieder abbpolieren mit einem MF-Tuch.

      Aber bei Mico-Scratsches also feinen Waschriefen oder Schlieren durch manuelles Waschen da ist dieses schon nicht mehr zu empfehlen, denn Du würdest die Kratzer nur mit dem Wachs zuschmieren.
      Nach ein paar Wäschen kämen diese dann wieder zum Vorschein.

      Bei tieferen Kratzern ist nur noch ein maschinelles Polieren mit evtl. voherigem partiellen Anschleifen notwendig.

      Auch bei einer Ausbleichung würde ich schon ein maschinelles Polieren empfehlen.... ist sonst ein großer Kraftakt...

      lies Dir bitte mal die Beiträge im Bereich Lackreparatur durch was dort über Waschkratzer beschrieben steht.
      Auch im Bereich Lackpflege steht einiges über das gute do-it-yourself Polieren.
      Da haben unsere Forums-Mitglieger bereits ute Anleitungen verfasst


      Gruß

      Franky

      mit Sachverstand geht vieles leichter
      http://www.frank-reiher.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frankyboy1960 ()

    • Alles klar dann werd ich mich da mal umschauen... =)

      Also bei meinem Golf geht es eigentlich nur um ein leichtes Auffrischen des Lacks...Ausgeblichen ist noch garnichts...tiefe Kratzer sind auch keine vorhanden!

      Ich will halt nur das er mal so RICHTIG glänzt... :baby:

      OEMplus - 19" BBS - Gewinde - Jubi-Look ---> mein Umbauthread! =)
    • dann kauf die am besten das meguiars nxt tech wax, und n mf tuch.. du trägst das ganze dann mit dem beiliegenden auftragspad auf und polierst es mit dem mf tuch aus und freust dich =) natürlich wie schon gesagt vorher richtig sauber machen :D

      1.4L 16V AKQ -> 1.8T AGU @ K04-023 | 380ccm Injectors | FMIC | 3'' Turboback Exhaust
    • Moin moin,
      kurze Anleitung für dich. (Zu beachten ist das ich davon ausgehe das NXT Produkte verwendet werden)

      Schritt 1: Auto "gründlich" von Hand (Hochdruck) waschen. Zu beachten ist das du keine Konservierungen oder ähnliches "drauf spritzt". Einfach nur waschen.

      Schritt 2: Gründlich trocke-ledern.

      Schritt 3: Vorbehandeln, d.h. Lackreinigen (z.B.: mit Scratch X). Dieser entfernt auch leichte Kratzer, Schlieren und alte Polierwolken.
      Am besten machst du das mit einem "Polierschwamm".
      Zu beachten ist hierbei das du am besten mit vor uns zurück Bewegungen polierst bzw. reinigst. (Also nicht wie gewohnt mit kreisenden Bewegungen!)
      Und arbeite am besten in Stücken, d.h. Kotflügel polieren und abpolieren...Tür polieren und abpolieren.
      (Wenn Scratch X erstmal richtig trocken ist kriegst du das Zeug nicht mehr runter!)
      Und vorallem: Benutz wenig. Die "Politur" sollte kaum zu sehen sein auf dem Lack.

      Schritt 4: Die ganze Sache Schrittweiße abpolieren (Wie in Schritt 3 beschrieben).
      Dazu benutzt du am besten ein Baumwoll Tuch. (Gibt es z.B. auch von NXT)
      Microfaser ist das nicht das Ideale.

      Schritt 5: Mit einem Polierschwamm NXT Techwax auftragen.
      Hierbei ist auch wieder zu beachten: Benutz wenig!
      -Und das ganze auch wieder wie mit dem Scratch X...mit vor und zurück Bewegungen.
      -Und auch wieder Schrittweiße (Tür, Kotflügel usw.)
      -Und auch TechWax wieder mit einem Baumwolltuch abpolieren.
      Schön sanft und nicht mit viel Druck.
      Wenn du es nur mit Druck runter bekommst hast du zuviel benutzt.

      Schritt 6: Chillen, den du solltest fertig sein und dein Auto wieder glänzen.
      Wenn du jetzt Schmerzen im Arm hast, hast du zu feste "gedrückt" bzw. poliert! ;)

      Tipps:
      Für die nächsten Wäschen würde ich mir an deiner Stelle Shampoo von NXT kaufen.
      Das pflegt die Wax Schicht und frischt sie wieder auf.

      Für zwischendurch, z.B. wenn du Wasserflecken hast kauf dir von NXT "Speeddetailer". Wichtig ist hier zu beachten nicht den "Quickdetailer" zu kaufen, da dieser dein Wax "schmierig" macht!

      Und um die Waxschicht nochmal richtig "hochzuholen" würde ich den SprayWax von NXT nehmen.
      So sparst du dir die Arbeit wieder mit dem Wax zu polieren.
      (Solltest du aber trotzdem so ca. alle 3 Monate machen. So erzielst du das beste Ergebnis!)

      Verwendung des Sprühwax: NXT Sprühwax sprühst du einfach aus der Flasche auf den Lack. (Wie immer: Wenig benutzen!) und "polierst" das Auto wieder mit einem Baumwolltuch ab.
      Am besten ist wenn du den Lack "streichelst"! ;)

      Das sollte es gewesen sein.

      Für die Reifen kannst du noch das Reifengel von NXT nehmen.
      Ebenso wie den Felgenreiniger.

      Wenn du noch Fragen hast oder wissen möchtest wo du das ganze Zeug bekommst musst du dich melden. =)

      Dazu sei noch gesagt: Das ganze Zeug ist nicht billig, aber es ist einfach genial.

      Ich würde mal behaupten das 65% der Forenmitglieder damit arbeiten.

      @Frankyboy1960: Maschienenarbeit...was ist das?!
      Was schlimmeres kann man seinem Auto ja wohl nicht antun!

      MfG ThirdFace
    • Original von ThirdFace
      @Frankyboy1960: Maschienenarbeit...was ist das?!
      Was schlimmeres kann man seinem Auto ja wohl nicht antun!

      Naja, kann man so nicht sagen. Eine gute Poliermaschine(Festool Excenter &Co.), die richtigen Polituren und Hauben für maschinelle Verarbeitung und etwas Übung bringt die die besten und nachhaltigsten Ergebnisse. Beim Polieren, nicht beim Waxen wohlgemerkt. :]

      Zu deinen Ausführungen:
      Scratch-X trägt man nicht einfach auf und ab sondern muss man in den Lack einarbeiten, sprich solange bis kaum noch etwas von dem Produkt zu sehen ist. Dann direkt mit auspolieren-kleine Ergänzung sozusagen :)

      Zum TechWax: das kann man getrost auch erst komplett auf den ganzen Wagen auftragen und dann erst abpolieren. Ist sogar noch besser so =). Da es schichtweise aufzutragen ist, kann man gerade auf dunklen Farben noch mehr Sättigung dadurch erzielen. Ein guter Vorgang ist, erst eine Schicht zu machen, ein paar Stunden ablüften lassen und dann die zweite Schicht aufzutragen, aber über Nacht auf dem Auto zu lassen. Abgetragen wird sie dann erst am nä. Morgen, das gibt nochmal einen extra Kick Glanz ;); lohnt aber wie gesagt nur bei dunklen Lacken. Ansonsten gilt: eine Schicht hat eine rel. kurze Standtzeit; mehrere Erhöhen diese doch merklich. :)

      Zu guter letzt: wer noch etwas alten QuickDetailer hat kann den auch aufbrauchen, bei mir gibt das keinerlei Wolken oder "Schmiere"-auch Meguiar's hat nichts gegen die Verwendung des normalen Detailers; wäre auch schade das Zeug zu entsorgen wenn man noch was davon hat :]. NXT Detailer ist halt besser, da er noch mehr glänzt und gleichzeitig die NXT auffrischt, da die gleichen Polymere enthalten sind. =)

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ChuckChillout ()

    • Hallo,

      ich sehe schon, hier sind die Leute geduldig ;)

      Habe am Wochenende meinen schwarzen Golf gewaschen und gewachst:
      mit A1 Shampoo und A1 Speedwax. Die Anleitung ist etwas dürftig
      und so manche Details sind mir nicht ganz klar:

      Nach dem Waschen habe ich das Auto mit einem alten Baumwoll-Handtuch
      getrocknet (leicht drüber gezogen). Das war wohl ok, da es keine
      Streifen oder Kratzer gab.

      Das Wachs habe ich aus der Flasche drauf geschüttet (in Streifen) und mit dem
      beiliegenden Schwamm direkt verteilt.

      Auf horizontalen Flächen hatte ich dann das Problem, daß die Strukturen von
      dem Schwamm noch zu sehen waren: Wo ich aufgehört hatte, welche Wege ich hatte :)

      Habe ich:
      [] zuviel draufgehauen
      [] zu lange gewartet


      Geht "Auspolieren" mit einem alten Handtuch (in der Anleitung steht "keine Watte")?
      Wann soll ich mit Kraft polieren: sofort (wenn der weiße Stau entsteht) oder erst im zweiten, ... Gang?

      Michael

    • Hab ma ne Frage, und zwar hab ich jetzt heute mit ScratchX und einer Schicht NXT TechWax mein unischwarzes Auto poliert, sehe allerdings nicht viel davon, dass die Haarlinienkratzer weggegangen sind :( Da war meine alte Politur besser und v.a. günstiger :)
      Bringt es was, wenn ich jetzt dann später noch ne Schicht Wachs aufbringe bzw. könnte ich denn mit meiner anderen Politur drüber?

    • Hallo,
      ScratchX ist keine Politur die man so auf die schnelle mal aufträgt und schon garnicht das ganze Auto.Ist eher für einen Teilbereich gedacht und man muss eventuell mehrmals über diesen Teilbereich,bis halt keine Kratzer mehr vorhanden sind.Wenn Du jetzt noch eine Schicht NXT aufträgst könnten die Kratzer noch etwas abgeschwächt werden aber nach 3-4 Autowäschen sind diese wieder sichtbar.Wenn deine alte Politur besser war dann verwende sie und trage dann das NXT Wachs auf.

    • Also die Politur jetzt auf die eine Schicht Wachs und dann nochma wachsen ja? Oder soll ich dann warten bis zur nächsten Wäsche?

    • Nein,
      entweder jetzt noch eine Schicht Wachs drüber oder du musste alles wieder runterholen z.B. mit dem Pre Cleaner ( Lackreiniger )danach deine Politur und zum Schluss den NXT Wachs.