was kostet ne subkiste aus gfk??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • was kostet ne subkiste aus gfk??

      wie der titel schon sagt. was muss man so für ne subkiste aus gfk beim händler im durchschnitt hinblättern?

      ich frage deshalb, weil bei der dame des hauses im kofferraum absolut kein platz ist (alfa gtv) und wir daher überlegten, ob man nicht ne kiste aus gfk irgendwo schick auf die rückbank bauen könnte.
      ausserdem ist der kofferraum recht dicht und warscheinlich kommt dann vorne eh kein bums mehr an. und hinten kann man eh nicht sitzen, möchte mal wissen, wozu die dort überhaupt sitze installiert haben, also könnte man dort genausogut den sub hinbauen.
      vielleicht ein 10er in ner gfk-box, sie wie ne mittelarmlehen aussieht oder sowas.

      weiss das einer, was sowas ca. kosten würde oder hätte nicht sogar einer der gfk-künstler lust sich daran mal zu versuchen? ist doch mal ne schöne herausvorderung.

    • Ruf mal den Christian an (mein Ex-Chef bei Pro Audio): 0201/596922

      Der sollte dir weiterhelfen können, pauschal kann man das kaum sagen weils wirklich stark auf den Zeitaufwand, Material, Leder, usw. ankommt.

    • War letzte Woche mal bei X-Dream Caraudio und hab mich beraten lassen.

      GFK Gehäuse Reserveradmulde ca. ab 180 Euro + Abdeckplatte ca. 80 Euro

      Das sind aber Preise für einen kompletten Einbau, wenn Du es einzeln haben willst wirds teurer.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von knufu ()

    • Zumal eine Reserveradmulde total einfach ist, eine Aufbaukonstruktion wie eine Armlehne ist schon wesentlich schwerer, da man sie zum einen modellieren muss und zum anderen die Oberfläche durch spachteln und schleifen glattkriegen muss damit das Leder gut aussieht, ist sehr zeitintensiv und kostet dementsprechend.