Verhältnis VK - EK

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Verhältnis VK - EK

      Wie ist ungefähr das Verhältnis vom Händlereinkaufspreis zum Verkaufspreis bei Felgen, weiß das jemand?
      Ich weiß nur, das es im Car Hifi bereich so runde 50% sind.

      danke schonmal

    • RE: Verhältnis VK - EK

      Ich schätze mal, das kommt auf die Sichtweise an.

      Generelles aus dem Einzelhandel der 80er Jahre:

      Hier war es durchaus üblich, auf den EK 100 % aufzuschlagen um so den VK zu ermitteln. Aus Sicht des Käufers ist dann natürlich 50 % des Kaufpreises der EK.

      Heute weiss ich von Firmen, denen ich früher die ersten Lagerverwaltungsprogramme geschrieben habe, dass die Spanne weit, weit weg von denen der besten Zeit ist. Zwischen 5 % und - wenn es ganz gut läuft - 20 % auf den EK sind drin. 100 % (also 50% aus Sicht des Käufers) halte ich gerade bei HiFi für äußerst utopisch.

      Im Bereich der EDV - und hier sind wir gar nicht so weit weg von HiFi - liegen die Spannen z. T. unter 5 % (auf den EK).

      Letztendlich ist es die Frage von Angebot und Nachfrage. Welcher Felgenhersteller, wie groß ist die Konkurrenz und wo und wie oft wird die Felge vertrieben. Je mehr - desto weniger! Soweit verstanden?

      Aber generell würde mich die Frage auch interessieren. Hat da jemand Hintergrundinfos? Wenn da tatsächlich 50% drin sind, dann wechsel ich auf Felgenvertrieb! ;)

      Gruß,

      Oskar

    • im berreicht ton Technik Pa betreurung etc ist es auch vom händler unterschiedlich bei mir machen ich 25 % aufschlag
      gruß sven

    • also, mal so den Hinterfrund der Frage:

      die 50% beim Car Hifi sind definitv bei Carpower so.
      Ein Arbeits-Kollege von mir kann da zum Händler-Einkaufspreis bestellen und das sind runde 50% von dem, was man als normal sterblicher bei Carpower bezahlt.
      Des weiteren hat ein Freund von mir sich jetzt als Felgenpolierer selbstständig gemacht. Er kann jetzt zu HÄndlerpreisen von den großen Firmen einkaufen und sagte mir, wenn ich Felgen brauche, besorgt er mir die Zum Einkaufspreis.
      Nun erreiche ich ihn aber nciht, und darum dachte ich, frage ich mal hier in die Runde, ob es bei Felgen auch diese 50% sind oder nicht.
      Aber wie es aussieht habe cih mich zu früh gefreut :rolleyes:

    • Das ist wirklich sehr verschieden - es kommt auch auf die Beziehung zwischen Händler und Hersteller an. Je besser und langjähriger die Beziehung / und je höher die Bestellung um so günstiger wird die Ware im EK ... da der Hersteller bei einigen Artikeln Mindest- VK - Preise angiebt oder VK direkt vorschreibt - gibt es somit unterschiedliche % Spannen zwischen EK und VK.

      Ein Beispiel: (Textilien)
      Mein ehemaliger Arbeitgeber ist Italiener und kauf seine Ware somit auch ganz gern mal in Italien direkt vom Hersteller (ab Werk). Nun kosten sagen wir eine ENERGIE Hose im EK 50,- (einfach mal nen Wert) hier im Lager Franktfurt - da er aber wie gesagt in Italien sofort am Werk kauft zahlt er nur 45,- EUR / Pro Hose - jetzt bestellt er aber sofort mal 60.000 Hosen und nimmt die auch sofort mit (Stückpreis sinkt auf 36,- EUR.

      Normalerweise ist es im Einzelhandel (Textilien) üblich den EK für den VK einfach mal 2,5 zu rechnen um die VK zu erhalten. Sixty gibt jedoch einen Preis von 130,- EUR vor an den sich die Händler halten müssen.

      Verhältnis:
      50,- -> 130,- ca. 62 %
      45,- -> 130,- ca. 66 %
      36,- -> 130,- ca. 73 %

      Wie gesagt - ich habe einfach nur irgendwelche Werte zur Verdeutlichung genommen ... Nicht das ihr jetzt denkt BOAH haben die im Einzelhandel aber ne große Gewinnspanne!!!