Keine Leistung mehr... TDI AXR

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Keine Leistung mehr... TDI AXR

      Hallo!
      Ich habe folgendes Problem:
      Mein TDI 100 PS zieht manchmal normal durch
      und manchmal zieht er überhaupt nicht durch, also kein oder
      ganz wenig Schub. Heute wurde der LMM getauscht, keine
      Besserung. In oberen Drehzahlen wirkt er fast normal,
      aber unten raus kommt fast nix mehr, so um die 2000-2500 u/min.
      Was könnte es noch sein? Abgasrückführung?
      Turbolader? Irgendwelche Stellventile?

      Ich habe null Ahnung. Wo fängt man am Besten an?
      Gruß
      Heiko

    • Also an deiner Stelle würde ich erst mal zum Freundlichen fahren und mir den Fehlerspeicher auslesen lassen (meistens macht er das umsonst) muss ja eh nur Motorelektronik auslesen...wenn dann ein Fehler drin ist, kannste ja schonmal weitergucken...wenn nicht, fragste einfach mal den Meister was es sein könnte...dann kannste immer noch gucken, ob dus selber probierst oder den Freundlichen ran lässt...weiß ja nicht wieviel Talent du hast ;)

      Hier großartig rumrätseln bringt eh nix ?(

      OEMplus - 19" BBS - Gewinde - Jubi-Look ---> mein Umbauthread! =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Streetfighter ()

    • Fehlerspeicher wurde ausgelesen und danach der LMM getauscht.
      Komme grad vom Freundlichen und hatte wie oben argumentiert
      keine Besserung.
      Heute machen die ja freitags früher Feierabend!
      Mal am Montag sehen.

      Gruß
      Heiko

      --> Edit: Heute hab ich mal telefoniert mit dem Held der
      Werkstatt, der meint, dass dies nur durch einen Defekt
      rund um den Turbolader sein könnte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von g4driver02 ()

    • Eventuell der Schlauch vom Ladeluftkühler? Meiner lief seit dem Kauf eigentlich ganz normal. Nur die Höchstgeschwindigkeit schaffte er nur mit Hängen und Würgen und bergauf hielt er sein Tempo auch nicht. Dann kamen die 90000 lm und der Zahnriemenwechsel. Hat mein Arbeitskollege gemacht. Dabei haben wir dann festgestellt das sich das Nockenwellenrad verstellt hatte. Die Schrauben konnten wir ohne Probleme und ohne Mühen mit der Hand lösen. Haben dann den Steuerriemen genauestens aufgelegt und alles penibelst eingestellt. Und seit dem läuft er wie die Hölle. War einfach Pfusch ab Werk. Will damit nur sagen das es nicht unbedingt der Turbo sein muß.

    • Sers.
      Danke für den Tipp!
      Da werde ich auch mal schauen.

      Ich habe mich mal damit theoretisch beschäftigt,
      am Mittwoch kommt die Kiste zum Freundlichen.
      Ich denke, dass es die variable Turbinengeometrie kurz VTG
      ist, da die Mechanik vielleicht hakt und somit die Stellung der
      Schaufeln nicht verändert werden kann oder nicht schnell genug.
      Es kann auch an der Unterdruckdose oder am Schlauch der
      Unterdruckdose liegen.
      Ich höre bei niedriger Drehzahl kein übliches Turbopfeiffen,
      also kaum Luftstrom, daraus die Erklärung der
      klemmenden Mechanik.
      Mal sehen, wahrscheinlich werden die in der Werkstatt die
      Sollwerte und Istwerte für die Regelung auslesen.
      Sollen sie auch tun.

      Habe dazu einen interessanten Link: technologie-entwicklung.de/Gas…15-Turbo/vnt15-turbo.html

      Den Turbo tauschen die nicht, dass wollen die nämlich nur
      um Geld zu verdienen.
      Dass mach ich dann selbst, falls dieser einen Knack hätte.

      Grüßle
      Heiko

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von g4driver02 ()

    • Danke für den Hinweis.
      Ich habe mal die Abdeckung heruntergenommen
      und festgestellt, dass aus dem Abgasrückführventil
      Öl herauskommt, da ist ne Lage direkt vor dem Ventil.
      Bei der letzten Inspektion wurde mir zuviel Öl eingefüllt.
      Kann das Öl vom Motorblock bis in die Abgasrückführung kommen?
      Könnte dass beunruhigend sein oder ist das
      normal?
      Morgen habe ich einen Termin.
      -->Eben habe ich nochmal den Deckel entfernt und die
      VTG kontrolliert, also die Schaufeln lassen sich per
      Unterdruckschlauch mit dem Mund leicht verstellen.
      Ich bekomme aber keinen Unterdruck vom Schlauch an
      die Druckdose vom Lader.
      Vielleicht das Ventil N75? Was kostet das?
      Lese immer was von 30€ und Unterschiede zwischen
      Ventil für Lader mit VTG und ohne VTG.

      Gruß
      Heiko

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von g4driver02 ()

    • Rein zur Info, falls irgendeiner, irgendwann das gleiche Problem hat:

      Abgasrückführventil getauscht, Druckwandler N75 zur VTG getauscht:
      alles OK.
      Zieht wieder wie früher ;-).
      Muss micht immer LMM sein.

      Gruß
      Heiko

    • Na das freut mich dass alles wieder i.O. ist ;)

      ..Ich war schon dabei die Welt nicht mehr zu verstehen, weil scheinbar der LMM Austausch bei allen hier genügt um all ihre Probleme zu Lösen. Ein Motor hat noch mehr Teile die Hopps gehen können und blindes LMM tauschen ist nicht immer gut.