Komplett Ausbau -> Bora Variant geplant

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Komplett Ausbau -> Bora Variant geplant

      Moin!

      Da sich hier einige Hifi Kenner unter den Mitgliedern befinden hätte ich gerne von euch ein paar Meinungen und Ideen für eine gute Anlage.

      Grundinfo:

      Auto: Bora Variant V5
      Preis -> siehe weiter unten! Anlage wird Stück für Stück gekauft, somit hält sich die Belastung aber wohl in Grenzen ;)
      Musikstil: House, Hardhouse, Techhouse, Schnelle Musik!

      Bisherige Komponenten: Bis auf ein JVC Touchscreen Radio lediglich die 8 Serienboxen.

      Komponenten die ich brauche:

      2 Wege Systeme
      Verstärker
      Sub/s
      Kondensator/en
      Viel Kabel

      Habe Erfahrungen mit dem K3P von Focal Sammeln können (das mit jeweils Kickbässen pro Seite) - fand ich Klanglich Top, ich möchte allerdings nicht auf Symphonie, sondern Lautstärke gehen - Klang sollte dennoch irgendwo vorhanden sein ;)

      Was kommt im Variant gut? Tobt euch aus, baut mir bitte keine Traumanlage für 10.000 EUR zusammen, 3000 inkl. Einbau wäre realistisch - benötige auch keine GFK Landschaft, im Gegenteil, umso Dezenter das ganze verbaut ist, desto lieber ist es mir.

      Habe derzeit ein Angebot von ACR in Kassel - klingt von technischer Seite alles ganz gut - allerdings möchte ich schauen was sich abseits der ACR Hausmarken realisieren lässt.

      Also, los gehts! :)

      Gruß, Carsten

      dbpaco: "Alter, sach ma, WARUM HAT DER KEINE SCHUHE AN???"

    • Hallo,
      da du die Anlage Stück für Stück aufbauen möchtest, gehe ich davon aus, das du selber einbaust.

      Folgende Grundvorraussetzungen sollten meiner Meinung nach erfüllt werden:

      Pegelstarkes Frontsystem in sehr gut gedämmten Türen

      Für den Heckbereich ein Koaxsystem (2 Wege scheidet auf Grund der Hochtönerpositionierung aus, da diese zu nah am Ohr ist)

      1-2 Pegelstarke und klanglich auf hohem Niveau spielende 30er Subwoofer, je nachdem, wieviel Platz du opfern möchtest.

      Potente 4 Kanal für Front/Heck, Monoblock oder 2 kanal für den/die Subs

      Zusatzbatterie und je Endstufe einen 1F Powercap

      Solide Verkabelung und Absicherung

      Mein Vorschlag:

      Frontsystem: Eton Adventure A1
      Hecksystem: Eton RSX160
      Subs: Hertz HXS 300D SPL / Hertz HX300D / SPL Dynamics SW300D
      Endstufe Front: Eton PA1054 / Steg K4.02 / Audison LRx 4.1K
      Endstufe Sub: Eton PA2802 / Steg K2.02 / Steg K2.03
      Zusatzbatterie: Powercell PC 2050 / 1F Caps von Dietz
      Verkabelung: Strom 35mm², LS Kabel Audison Connection, Sicherung und Verteiler auch von Audison Connection

      Hier liegst du inkl. Dämmmaterial und allem Zubehör im Bereich von 2500-3500€, je nachdem, welche Endstufe und wieviel Woofer verwendet werden.

      Damit ist in jedem Falle eine sowohl audiophil, wie auch sehr druckvoll spielende Anlage realisierbar.

      mfg
      Frank

      CarHifi - Multimedia - Navigation und Mehr

    • Hallo,

      welchen Einbauaufwand bist Du denn bereit zu betreiben? Und wie dezent ist dezent genug? Bist Du z.B. bereit:

      Doorboards zu bauen / zu verbauen?

      Mitteltöner im Armaturenbrett einzubauen?

      Den Hochtöner sichtbar im Bereich A-Säule / Armaturenbrett einzubauen?

      Einen Gehäusewoofer in den Kofferraum zu stellen? Wenn ja wie gross darf er werden?

      Je mehr Du mit "ja" beantworten kannst um so einfacher wird das ganze umzusetzen.

      Beim Frontsystem bin ich anderer Meinung: Das Adventure klingt sehr gut und pegelt auch ordentlich (mir auf jeden Fall reicht der Maximalpegel)....aber es geht nicht so richtig laut. Da würde ich mal eher in Richtung Audio-System, Diabolo oder 18Sound gucken. Auch die Focal TMT´s können übel lostreten, die Hochtöner finde ich aber alles andere als angenehm, gerade bei Pegel.

      Gruss Frank

    • @Car Hifi Store Bünde, stimmt. Koax fürs Heck macht mehr Sinn, danke für den Tip!

      Generell würdeich es lieber verbauen lassen alles eine Frage von Zeit & Geld.

      @ Car Hifi Store:

      Doorboards zu bauen / zu verbauen?

      Ja, habe auch schon sehr schöne gesehen wo die reguläre Ablage verschwand, und die eFH und Türelektronik auf das Doorboard selbst gesetzt wurde.

      Mitteltöner im Armaturenbrett einzubauen?

      Nein, bezüglich Rückrüstbarkeit ist es immer leichter neue Türpappen wie einen neuen Armaturenträger zu finden

      Den Hochtöner sichtbar im Bereich A-Säule / Armaturenbrett einzubauen?

      Kein Problem, sicher!

      Einen Gehäusewoofer in den Kofferraum zu stellen? Wenn ja wie gross darf er werden?
      Ja, das Gehäuse sollte jeweils in die Ecken des Kofferraums gebaut werden, links ein Sub und rechts das gleiche, dachte aufgrund der Musik die ich höre 2x25?

      Dann mal weiter ;)

      Gruß, Carsten

      dbpaco: "Alter, sach ma, WARUM HAT DER KEINE SCHUHE AN???"

    • Ich setze mal aus den Vorschlägen meine Wahl zusammen:

      Frontsystem: Diabolo 16XS mit dem K28G Hochtöner (die Weiche lässt man sich bauen oder Vollaktiv ohne Hecksystem -> meine Wahl)
      Hecksystem: Irgendein Koax, evtl. von Audio-System
      Front/Heck-Endstufe: Steg K4.02
      Sub-Endstufe: Steg K2.02 oder sogar K2.03
      Subwoofer: 1x Hertz HXS 300SPL oder 2x HX250

      Dazu noch eine nette Batterie, dicke Kabel und ein paar Caps.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Venom ()

    • @Venom
      Bin ja selber lange mit den Diabolo Komponenten unterwegs gewesen, und fürs Geld sind sie wirklich erstklassig. Habe die Komponenten vom Dominic ja schon immer im Programm, da sie einfach sehr überzeugend sind.


      Allerdings läuft der 16XS erst im Aktivbetrieb zur Höchstform auf, hat dafür einen unglaublich hohen Wirkungsgrad, und eine sehr gute Dynamik. Der Eton TMT ist im Vergleich etwas wärmer im Mitteltonbereich, der Maximalpegel nicht ganz so hoch, aber immer noch hoch genug um Ohrenschmerzen zu bekommen, immer auch eine Sache der Einstellungen, Trennfrequenzen und Ankopplungsmöglichkeit des Woofers.

      Ich würde für eine Diabolo Kombination dann eine eigene 4 Kanal Endstufe einsetzen, den Rearfill könnte man dann, um sich eine weitere Endstufe zu sparen, am Radio laufen lassen. Um dann das optimale aus der Anlage rauszuholen, würde ich dann aber auch in eine neue Headunit mit Aktivweichen und Laufzeitkorrektur investieren.

      Den Kofferraum des Variant kann man auch mit einem doppelten Boden versehen, zumindest für einen 30er wäre das absolut kein Problem, dann erhöht sich die Ladefläche leicht, bleibt aber voll nutzbar, und dezent und unauffällig ist es obendrein.

      Grüße
      Frank

      CarHifi - Multimedia - Navigation und Mehr

    • Die letzte Aussage vom CHS Bünde fand ich sehr gut, doppelter Ladeboden, genau meine Welt :)

      @Der Ben,

      Systeme: RADICAL REFERENCE 16cm Compo-System
      Verstärker habe ich jetzt nicht im Kopf
      Und Subs waren glaube ich 2 x SPL Woofer von Emphaser (glaube ich)

      Gruß, Carsten

      dbpaco: "Alter, sach ma, WARUM HAT DER KEINE SCHUHE AN???"

    • Und das für den Preis? Also wenn die Verstärker dicke Zapcos wären... :)

      Klopp das mal schnell in die Tonne und lass dir von den beiden Carhifi-Stores was gescheites anbieten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Venom ()

    • war inkl. Einbau und allem drum und dran. Also kompletter Laie bin ich (hoffe ich nicht) der Preis war schon i.O. für die Leistung - Preis lag bei 3300 EUR.

      Ich nutze den Thread ja um mir Alternativen bieten zu lassen, gerne fahre ich auch ein paar km für den Einbau, daran soll es nicht scheitern.

      Gruß, Carsten

      dbpaco: "Alter, sach ma, WARUM HAT DER KEINE SCHUHE AN???"