R32 auf dem DynoJet

    • R32 Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • R32 auf dem DynoJet

      Schon gesehen, was ein R32 auf nem Dyno macht??


      video.google.de/videoplay?doci…7351767763409&q=golf+dyno


      :D:D

      Ne Frage zu dem Thema. Habt ihr Euren R schonmal auf nen Prüfstand geschcikt?

    • @freakbaer
      Das Ergebnis würde mich aber ehrlich gesagt net zufrieden stimmen ;) Allerdings ist so nen MAHA-Stand halt auch nicht ungedingt das beste wo man draufgehen kann. Das merkt man schon an der Schleppleistung die du auf dem Stand hattest.

    • Original von C.D.T.
      @freakbaer
      Das Ergebnis würde mich aber ehrlich gesagt net zufrieden stimmen ;) Allerdings ist so nen MAHA-Stand halt auch nicht ungedingt das beste wo man draufgehen kann. Das merkt man schon an der Schleppleistung die du auf dem Stand hattest.


      Ich bin zufrieden damit-habe schon viele Prüfergebnisse vom .:R gesehen-schauen alle nicht viel besser aus.
    • Original von C.D.T.
      Allerdings ist so nen MAHA-Stand halt auch nicht ungedingt das beste wo man draufgehen kann. Das merkt man schon an der Schleppleistung die du auf dem Stand hattest.


      das ist Blödsinn....die Schleppleistung kann man von Rollenprüfstand zu Rollenprüftstand....sogar MAHA zu MAHA....NICHT vergleichen !!
      Hab ich aber früher auch immer gelaubt.

      Es gibt selbst bei gut gewarteten, geeichten Geräten diverse Einflussfaktoren (Leichtgängigkeit der Rollen etc) UNABHÄNGIG vom Fahrzeug. Durch dieses kommen nochmal diverse hinzu (siehe weiter unten), welches die Vergleichbarkeit gegen NULL gehen lässt. Von keinem Rollenprüfstands-Hersteller wird gefordert das die gemessene Schleppleistung genau ist, es zählt nur das was INSGESAMT bei diesem indirekten Messverfahren rauskommt. D.h. nur die errechnete Normleistung und das Drehmoment dienen dazu betrachtet zu werden. Beide Parameter haben ne Ungenauigkeit von bis zu 5%.

      Erklärung der einzelnen Paramter bei einem Rollenprüfstandsergebnis:

      Radleistung :
      Die Leistung (Kraft), welche die Antriebsräder beim Beschleunigen auf die Rolle übertragen und diese in Schwung setzt.

      Schleppleistung :
      Die Leistung, welche die Antriebsräder beim ausrollen dem Prüfstand entgegenbringt und die Rolle abbremst. Geprüft wird die Schleppleistung, indem man nach einem Prüflauf ab Drehzahlbegrenzer die Kupplung tritt und das Fahrzeug im Leerlauf ausgekuppelt bis zum Stillstand ausrollen läßt. Die Schleppleistung wird beeinflusst z.B. durch schlechte oder alte Öle in Getriebe und Differential, schwergängige, leicht schleifende Bremse (auch Manipulationsmöglichkeit), angegriffene Rad-, Antriebswellen- oder Kardanwellenlager, durch extrem breite Reifen, dem Gang in dem gemessen wird und ist beim R32 auch abhängig davon ob im Allrad-"Modus" oder mit deaktivierter Haldex gemessen wird.

      Motorleistung (errechnet):
      Radleistung plus Schleppleitung

      Normleistung bzw. Motorleistung nach DIN :
      Motorleistung korrigiert nach DIN mit Berücksichtigung der Lufttemperatur und des Luftdrucks
    • Hab da einen fundierten Bericht vom A3-Quattro-Forum beizutragen:

      Leistungsmessung , die Erste .

      Besuch bei AM Holzer / Innichen südlich Augsburg

      Der A3 3.2 DSG Sportback hat 17.000 km auf der Uhr und ist eingefahren. Die Frage ist also hat er die angegebenen 320Nm und 250 PS ? Fa. Holzer in Innichen hat einen Maha LPS 2000 Prüfstand. Maha ist bekannt, die besten Prüfstände zu bauen. Am 04.08 ist es soweit . Ich werde freundlich empfangen. Hr. L nimmt den Wagen mit. Der Allradprüfstand wird auf den Achsabstand eingestellt und die Sensoren angebracht. Ich warte derweil in dem Empfangsraum . Dann höre ich die 1. Meßung( Ausdruck von 10.27 ). Hr. L . kehrt zurück und erklärt, der Prüstand sei erst letzte Woche von Maha kalibriert worden. Er gibt einige Erklärungen und ich unterschreibe das Haftungsausschlussdokument. Wir gehen in den geschlossenen Messraum. Da steht der A3 3.2 und läuft im Leerlauf, das Kühlgebläse ist aus, der Kühlerventilator läuft. Das erste Ergebnis liegt schon als Ausdruck da …
      Ergebnis : 246,8 DIN PS bei 6640 U/min und 208 km/h
      281 Nm bei 4940 U/min
      po = 953 mbar, T = 21°C, Öltemp. = 102°C
      Ich bin erstaunt ! Das DSG schaltet normalerweise bei 6500 U/min in den 6.Gang. Selbst beim Golf GTI 2.0 TFSI schaltet das DSG schon bei 6500 U/min hoch. Der Drehzahlabgleich kann nicht stimmen. Damit ist das Drehmoment zu niedrig, da die angenommene Drehzahl zu hoch ist. Von Hrn. L erfahre ich, das er erst ganz durchgetreten hat, als zu erwarten war, daß das DSG nicht in den 4. Gang zurückschaltet. Damit war klar, warum das Drehmomentmaximum erst bei späten 4940 U/min anlag. Weiter fällt am Ausdruck auf, das die Schleppleistungskurve bei ca 180km/h einen Versatz und eine zu geringere Steigung bis 209 km/h aufweist. Ich bin skeptisch …

      Wir besprechen den nächsten Durchlauf. Ich bitte darum, das Gaspedal sofort zu Beginn der Messung bis kurz vor den kick down Widerstand am elektronischen Gaspedal durchzutreten, um auch das max. Drehmoment bei 2500 … 3000 U/min zu erfassen. Ich möche einen Drehzahlsensor angeschlossen haben. Der ist zwar vorhanden, funktioniert jedoch nur an der Hochspannungsseite der Zündung. Bei 6 Einzelzündspulen sitzen die direkt auf der Zündkerze. Es geht also nicht … Nach einer kurzen Lastsimulation folgt die Messung.
      Ergebnis : 244,8 DIN PS bei 6640 U/min
      284 Nm bei 3640 U/min
      po=954mbar T =22°C Öltemp = 97°C, Es ist 10.38
      Ich habe den Messverlauf auf dem Bildschirm verfolgt. Thema Schleppleistung :
      Die echte Messung startet erst ca 3 s nach dem die Radleistungsmessung abgeschlossen ist. Sie stoppt bei ca 50km/h . Der letzte Messpunkt wird mit dem Koordinatenursprung verbunden. Soweit korrekt. Nun sehe ich, wie das Teilstück zwischen ca 180km/h und 209km/h hinzugefügt wird. Also extrapoliert ... Und wieder : der Versatz nach unten taucht auf und auch die zu geringe Steigung. D.h.: ab 180km/h ist auch die auf DIN korrigierte Leistungskurve mit Versatz und Knick versehen.
      Hr. L schaltet erneut das Gebläse ab.

      Nach einiger Beratung folgt der letzte Lauf. Das Ergebnis :
      Ergebnis : 243,4 DIN PS bei 6690 U/min
      279 Nm bei 2880 U/min
      po = 954 mbar, T =26°C, Öltemp. =98°C, Es ist 10.58

      Erkenntnis :
      1) ich muß die Kurve ins Excel übertragen und die Drehzahl korrigieren.
      2) Basis dieser Korrektur sind die Messwerte und nicht die korrigierte DIN Kurve
      3) Ich muß selber für eine vernünftige Extrapolation der Schleppleistungskurve sorgen.

      Ergebnis dieser Korrektur :

      Erste Messung : 248,9 PS bei 6344 U/min
      Annahme : 209km/h werden bei 6500 U/min erreicht
      Später sollte sich zeigen, das es 6495,9 U/min waren
      M = 291,7 Nm bei 4852 U/min

      Meine Einschätzung : ein Messproblem, auch das max. Drehmoment sollte in etwa passen.

      Um es vorweg zu nehmen : der Ablauf der Messung war sehr ungünstig, das Gebläse hätte nicht abgeschaltet werden dürfen, zur Extrapolation der Schleppleistungskurve gibt’s im Programm des Maha LPS 2000 einen Schleppleistungs Wizzard. Schon im LPS 2000 wird eigentlich mit einem Polynom extrapoliert. Ich habe mich anschließend mal damit beschäftigt. Man muß halt damit umgehen können …

      Verbleibt das Problem mit der Drehzahl. Wenn man den richtigen Sensor für den Primärkreis der Zündung hat, würde auch der LPS 2000 die korrekte Drehzahl verwenden. Ich habe übrigens im Forum Kurven von Öttinger gesehen, die ebenfalls nicht vernünftig Drehzahl synchronisiert waren …
      Motoren mit zugänglichem Sekundärzündkreis ( Hochspannungsseite ) können bei Holzer korrekt vermessen werden.

      Holzer liegt auf 506 m Höhe über NN, Luftdruck in Augsburg ab 04.08.06 1011,1 mbar; Wetter : 19°C , Regen

      Die Geschichte geht weiter mit Besuch bei Boemanns am Nürburgring …

      Grüße, Stefan




      Leistungsmessung, die 2. / Besuch bei Boemanns

      Nachdem der Besuch bei Holzer mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet hat, wollte ich Klarheit haben, ob ich nun meinen Motor reklamieren muß oder nicht, bin ich auf Grund von Ernst’s Tipp zu Boemanns an den Nürburgring gefahren, ich war eh grad im Westerwald …
      Wir fuhren dann mit dem A3 3.2 DSG Sportback und dem 350Z über die Autobahn ( Verbrauch Autobahn : 18,4 l/100km/h ) nach Müllenbach,. Hier residiert Holger Boemanns im Gewerbegebiet Südschleife. Er betreibt u.a. einen Maha LPS 3000 und ist Entwicklungspartner von Maha / Haldenwang bei Kempten ( Allgäu )

      Wir waren 3 Std. dort, nach ca. 1 Std. Unterhaltung war mir klar, Boemanns kennt sich wirklich aus. Also auf den Prüfstand . Ernst und ich waren die ganze Zeit dabei. Keine Geheimniskrämerei, so saßen wir nachdem der Allradprüfstand auf den A3 3.2 eingestellt war und die Sensoren angeschlossen waren, zu dritt im Auto. Hr. Boemanns schloss zu meiner Freude den OBD Stecker im Audi an , die Verbindung kam zustande. Gemeinsam gingen wir durch alle Menues des LPS 3000 und haben Dinge eingestellt wie 6Zyl. Saugmotor, Allradantrieb, Schaltgetriebe ( weil DSG keinen Schlupf kennt wie die Drehmomentwandler von Automatikgetrieben ), Auswahl der Meßgrößen wie Drehzahl, Drosselklappenwinkel, Zündwinkel, Lambda.
      Somit waren die Bedingungen für eine zuverlässige Drehmomentkurve gegeben
      Dann ging’s los …
      Erst eine Lastsimulation für ca. 3 Min. Volllast bei 3000 U/min
      Dann wurde die Radleistung in 35s gemessen
      Und nun die Schleppleistung ( mein Sorgenkind, siehe Besuch bei Holzer ) :
      Ablauf der selbe wie bei Holzer , als letztes wurde die Kurve extrapoliert : perfekt, ohne Versatz oder falsche Steigung sondern als Polynom. Wenn man halt damit umgehen kann …

      Ergebnis nach EWG 80/1269 :
      251,1 PS bei 6395 U/min
      321,3 Nm bei 2820 U/min
      Randbedingungen zu den Messwerten :
      Boemanns am 07.08.06 961,1 mbar, 11mbar Dampfdruck, 23,3 Grad im Messraum, Ansauglufttemp. 44,6°C ( Quelle dieser Angabe : Messwert der Motronik, per OBD übertragen), Höhe Boemanns über NN : 485 m

      Und dann nochmals good news :

      Ich kann wählen, ob ich die Daten auch als Liste ausgedruckt haben möchte. Klar will ich ! Und ich kann wählen ob ich die Daten im Drehzahlabstand 250, 100 oder gar 50 U/min haben möchte . Ist doch klar : 50 U/min ist die Wahl. Ernst und ich betrachten die Zahlenkolonnen und Kurven : Super glatt, keine Sprünge oder Rauschen überlagert. Über 310 Nm von 2250 bis 3900 U/min, 300Nm werden erst wieder bei 5250 U/min unterschritten. Zu sehen ist auch, das die Auspuffklappe bei 2200 U/ min öffnet und ca. 25 Nm mehr ermöglicht.
      Das Drehmoment liegt noch um 1% höher. Die Leistung etwas mehr als 1% .
      Gründe : Bei der korrigierten Messung von Holzer war zu erkennen, das die Leistung bis 6500 weiter ansteigt. Hr. Boemanns beendete die Messung bei 6445 U/min um nicht Unruhe in den 32cm Rollensatz durch Einsetzen des Begrenzers zu bringen. Wie man es beim Schalten halt macht : erst Gas weg, dann den Gang raus und dann den Ausrollversuch.. Das 1% ist eine Angabe, die von Audi stammt. Das ist nämlich der Wirkungsgrad Unterschied des Quattroantriebs unter Last ( Betriebsfall Radleistungsmessung ) und ohne Last ( Betriebsfall Motor ausgekuppelt, Schleppleistungsmessung). Dieser Sachverhalt ist weithin nicht bekannt.

      Referenzbedingungen, auf die bei EWG 80/1269 umgerechnet wird :
      990mbar, ( entspricht 1013,25 mbar in 200 m Höhe ), T=25°C
      Dampfdruck = 0 mbar, 1013,25 mbar ist der langfristige Mittelwert des Luftdrucks unserer Atmosphäre auf Normal Null (NN) bezogen.

      Resümee : Mein Motor erfüllt die Prospektdaten, kein Reklamationsgrund vorhanden
      Boemanns : Prädikat Empfehlenswert
      Er kennt sich aus, hat alles richtig gemacht.

      Grüße, Stefan

      Ubrigens, wer Hrn. Holger Boemanns besuchen möchte, sollte wissen das es für ihn im Leben vor 11.00 morgens nichts wichtiges gibt, so seine Worte …
      Er ist halt Nachtmensch. Voranmeldungen sind erwünscht.

      Adresse :

      Boemanns Mototsport GmbH
      Gewerbegebiet
      53520 Müllenbach am Nürburgring
      Telefon : 02692 / 8492

    • Original von Klaus G.
      Hab da einen fundierten Bericht vom A3-Quattro-Forum beizutragen:

      Besuch bei AM Holzer / Innichen südlich Augsburg
      Ergebnis : 246,8 DIN PS bei 6640 U/min und 208 km/h
      281 Nm bei 4940 U/min


      liesst sich fast wie meine Messung......
      bei meinem IVer R32 kam im Februar 06 bei Rüddel Motorsport in Duisburg 247PS und 285NM raus (laut VW : 241PS, 320Nm). Nach einem kleinen Tuning waren es 261PS und 307NM auf dem selben Prüftstand. Kann aber gut sein, das auf einem anderen Messgerät andere Zahlen rauskommen.

      Aber egal....jede Messung kann wie gesagt nen Fehler von +/- 5% haben. Werden allerdings 2 Messungen am selbem Tag, auf dem selben Prüftstand, unter identischen Bedingungen durchgeführt kann man davon ausgehen, das sich der systematische Fehler weitestgehend rauskürzt und daher die Differenzmessung sehr genau und exakt ist.

      Daher ist meiner Meinung nach, ein Prüfstandsbesuch nur als Differenzmessung sein Geld wert. Etwa um belegen zu können ob nach einem Tuning die Leistungssteigerung da ist für die man BEZAHLT hat. Ich hatte für ~15PS/~15NM bezahlt und 14PS und 22Nm geliefert bekommen, das ist okay. Ob es nun "echte" 261PS sind spielt für mich keine Rolle. Die Kiste läuft nun spürbar besser und verbraucht weniger, das zählt.
    • Original von Triam
      Was zahlt ihr so für eine Messung?


      bei mir war die vorher/nachher Messung beim Tuning incl., so wie sich das gehört, denn das sollte bei Tunern eigentlich selbstverständlich sein.
      Welche die das nicht anbieten ihre Versprechungen auch direkt zu belegen, kommen für mich nicht in Frage.

      Ansonsten ist mir ne Preisspanne von 50 bis 150€ pro Rollenprüfstands-Messung bekannt.
      Einfach mal beim nächsten Tuner, ADAC, DEKRA oder TÜV Stützpunkt nachfragen ob die sowas anbieten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Speedo ()