Golf V GTI Höchstgeschwindigkeit enttäuschend?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf V GTI Höchstgeschwindigkeit enttäuschend?

      Hallo allerseits,

      seit einem Jahr bin ich bereits stolzer GTI Besitzer und eigentlich sehr zufrieden! Nachdem ich alle Kinderkrankheiten der 2005er Baureihe Werkstattseitig beheben lies läuft er astrein. Leider bin ich aus Zeitmangel noch gar nicht zu längeren Höchstgeschwindigkeitsfahrten gekommen, da mich, seit Kauf, meine Freunde und Verwandten gerne als Taxifahrer einspannen. Am Wochenende "durfte" ich eine längere Autobahnraserei nach Frankfurt geniessen und war etwas erschrocken über die Endgeschwindigkeit des GTI. Die 240 (laut Tacho) hat er erst nach einer langen, langen Anlaufphase geschafft und das auch nicht immer. Ich war der einzige Insasse, Tank war halb voll (Super Plus natürlich). Ist das normal? Vielleicht schreibt ihr mir mal eure Erfahrungswerte... Kann man das über einen Chip noch steigern? Habe gelesen, daß ein ABT Chiptuning 50 PS und 6 km/h Mehrleistung bringt. Dazu sollens dann 320 NM sein... Hat jemand diesen Chip. Würde gerne was lesen bevor ich 1300 Euro investiere! Vielen Dank schonmal vorab..

    • irgendwas stimmt bei dir nicht..meine schwester fährt auch einen und wen ich mir den mal ausleihe am wochenende schaffe ich auf der AB locker die 250 lt Tacho... Leicht Berg runter hatte ich schonmal über 260 lt Tacho drauf und das ohne allzu langen Anlauf.. bei gelegenheit muss ich mal fotos machen... ist nur schwer das alleine zu machen... fahr so ungern bei 250 nur mit einer hand =)

    • Tja, ich fürchte fast, dass das normal ist... Die Erfahrung habe ich leider bei vielen VW gemacht. Die Topspeed wird nur unheimlich langsam erreicht. Würde mich auch mal interessieren, wie die anderen das sehen.

    • Mein lieber Cousin hatte vor kurzen nen Ver GTI ausgefahren und wenn er meinte das er 260km/h fuhr ohne große Probleme, der war 100ig Original(weil Leihwagen)
      Vielleicht läuft er etwas weniger weil du Ihn ja noch nicht oft in den Dimensionen bewegt hast, mein Auto gehörte vorher nem Opa und da war auch direkt bei 175km/h (bei der ersten Autobahnfahrt mit mir) schluß und das bei nem 2Liter, mittlerweile fährt mein Wagen auch 210km/h...ohne Tuning(zumindest Motormässig)
      Sozusagen musste ich Ihn erst mal entjungfern :]

    • eingelullt..

      Danke für die Info, bin schonmal mit maximaler Zuladung 245 gefahren. Kann ich mir aber nicht vorstellen, daß das "normale fahren" die Karre um 20 km/h verlangsamen soll. Trotzdem danke für den Tipp!

    • Man muss auch immer beachten, dass solche Autos nach längerer Zeit nur langsamer Fahrt quasi erst wieder ein wenig an Rasen gewöhnt werden müssen.

      So auch bei meinem R - anfangs nur 245 auf der Nadel, nach ein paar Autobahnvollgasfahrten mittlerweile Nadel bei über 270.

    • Ich bin ihn einmal mit DSG und einmal handgerissen gefahren - die Endgeschwindigkeit war nur sehr schleppend zu erreichen. Und bei 240 ging nichts mehr. Turbo-Motoren gehen ja eh besser von unten raus als ausdrehen und Endgeschwindikeit. Eben wie bei den TDIs auch.
      Da kommt so ein VR6 schon fetter daher, vor allem über 200kmh! Da ist eben noch Reserve.

      PS: Hinzu kommt auch, dass Turbo-Motoren bei Vollast richtig guten Durst haben!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dj41blue ()