Batterie entlädt sich!!!

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Batterie entlädt sich!!!

      HI...

      Ich brauch mal eure Hilfe. Die SuFu hab ich schon benutzt und leider nichts gefunden was auf mich zutrifft.


      Ich habe letzte Woche mein Auto am Dienstag abgestellt (hab Urlaub *g*) so und am Samstag wollte ich dann losfahren.

      Auto hab ich noch mit FFB Blinken und HUpen aufsperren können, dann erstmal Auto Starten wollen ja nix geht. Radio Klima usw waren nicht an, alle Anzeigen gingen aus. Na toll.

      Erstmal Fremdstart gemacht das ich überhaupt die Person holen konnte (egal)

      Wieder daheim gewesen hab ich Motor laufen lassen und mein Bruder hat mal mit seinem Messgerät durchgemessen an der Batterie 14,xx V (kurz gesagt Batterie wird geladen)

      Also Kurzer Hand Batterie ausgebaut an Ladedingsbums angeschlossen geladen. Alles Prima hat wieder alles wunderbar funktioniert bis heute. vom Parkplatz gefahren vor meine Haustür. Und Auto geputzt hab Innenraum bissl sauber gemacht blabla und da lief mein Radio so ca 30 min. ja dann hab ich schon gemerkt mh komishc meine fenster fahren schon so langsam hoch. Egal ALles aus gewesen nur Auto war Aufgesperrt schlüssel steckte nicht!

      Will ich mein Auto eben anlassen weils mir vorhin mit den Fenstern so komisch vorkahm ja ging nixmehr. Anzeigen wurde einfach schwach wenni ch Zündung anmache und Mein Anlassen ging alles aus wie beim 1 mal. So jetzt hab ich Batterie schnell wieder ausgebaut und zum Laden gebracht.

      Es ist noch die erste Batterie von VW soweit ich das sehen kann da ja die TN Draufsteht. Achja das Magische Auge sagt das die Batterie in Ordnung ist, Zumindest Säure und Wassergehalt.

      Brauch ihc jetzt eine neue Batterie oder ist einfach was anderes Kaputt? Warum entleert sich die Batterie?

      Bitte helft mir Fahr nächste Woche nach Leipzig da kann ich das ganze nicht brauchen...

      EDIT: Achja beim ersten mal war die Uhr auf 0:00 uhr. und heute stimmte die uhr aber auch noch.

      Auto is Ez. 09/01
      greez $il3nceR

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von $il3nceR ()

    • RE: Batterie entlädt sich!!!

      Hallo
      Bei einer 5 Jahre alten Batterie würd ich die beim Händler mal prüfen lassen (oder ATU) mit einem Batterie prüfer. Der tut die Batterie mit einem hohen Strom belasten und die Spannung prüfen.
      Ansonsten wird es nicht schaden die Batterie zu tauschen denn wenn sie 5 Jahre ist wird sie eh nicht mehr ewig leben.
      Dann einfach mal beobachten. Wenn möglich Stromverbrauch messen.
      Ein paar Milliampere braucht das Auto immer. Sollte aber irgendwas mit den Türkontakten nicht stimmen dann geht das Komfortsteuergerät nicht in den Schlafzustand und verbraucht dann genügend um eine schwache Batterie leerzusaugen. Auch andere Steuergeräte sind möglich. Auch möglich Kontakt Heckklappe defekt und Leuchte im Kofferraum ist immer an (war bei mir so).
      MFG Ingo Theilig

    • Und dann gibt es da noch lt @ka einen bestimmten Lichtschalter von TRW der dir auch die Batterie leersaugen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von iceman305 ()

    • Also das mit der Kofferraumbeleuchtung kann ich ausschließen habe 2 Blaue KKs verbaut und ich seh das die aus sind wenn der Deckel zu is, weil die durch nen kleinen spalt im kunststoff durchleuchtet.

      Batterie wollt ich nächste woche von ATU testen lassen.

      Und wie finde ich raus das mit den Türkontakten was nicht stimmt? Wenn was nicht stimmt. Einfach Stromverbrauch messen kann ich ja nicht, weil sobald ich zusperren und motorhaube is offen geht die DWA los. Da hab ich mich das letzte mal schon so erschrocken das sich gleich mein leben um 1 Monat verkürzt hat.

      Und dann gibt es da noch lt @ka einen bestimmten Lichtschalter von TRW der dir auch die Batterie leersaugen kann


      BItte was? Ich hab meinen Lichtschalter durch einen mit NSW ausgetauscht. Kann es daran liegen? NSW hab ich nicht angeschlossen da ich das verworfen habe.

      Aber den alten glaube ich einbauen ist nicht mehr so gut da ich den vll kaputt gemacht habe. Ja SMD`s Löten ist nicht einfach *g*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von $il3nceR ()

    • BITTE HELFT MIR WÄÄÄHHH

      BATTERIE UND LIMA SIND I.O. Habs grad bei ATU testen lassen die :D sind ja faule säcke die sind nur bis 1 da die lutscher.

      Kann ich selber rausfinden was es ist? Wenn ja wie?


      EDIT: hab nen lichtschalter von LK oder KL der TRW is ausgebaut hab mir ja wie schon gesagt nen andern gekauft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von $il3nceR ()

    • ZITAT:

      hast du jetzt nu schonmal den Ruhestrom gemessen? sollte sich dann, je nach Fahrzeug, um 0,3 Ampere bewegen.
      und die Ladespannung sollte 14 Volt betragen.

      ??? HILFT DAS?

      Bei ladespannung hab ich 14,x V (laufender motor)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von $il3nceR ()

    • okay =)

      also....du brauchst eine Strommesszange....die machst du dann um das Massekabel an der Batterie!
      Nun musst du das Auto abschließen, alle Türen zumachen etc....
      Da die Motorhaube ja auf bleiben muss, holst du dir einen Schraubenzieher und verriegelst einfach vorne das Schloss, als wenn die Haube zu wär!
      Jetzt sollte das Auto so sein, wie als wenn du es normal irgendwo abstellen würdest =)

      Du musst nun ca. 15min warten bis die Steuergerät von "Stand-By" in den "Spleep-Modus" gehn...erst dann fließt der richtige Ruhestrom, der wie oben gesagt nicht mehr als ca. 0,3 Ampere betragen darf!

      Wenn der Wert nun höher ist, schließt du das Auto auf...machst die Fahrertür auf und gehst an den Sicherungskasten....!
      Nun wieder Auto abschließen (diesmal auch die Fahrertür via Schraubenzieher verriegeln) und wieder warten bis der Wert konstant bleibt...!

      Jetzt fängst du an, nacheinander die Sicherungen zu ziehen...sobald der Wert sich verringert (Stromkreis wird ja unterbrochen), hast du die richtige Sicherung bzw. das richtige "System" gefunden (z.b. Innenbeleuchtung)

      Nun weißt du ja wo der Fehler zu suchen ist und müsstest ihn somit beheben können =)

      Ich hoffe du hast die Anleitung verstanden und wünsch dir viel Erfolg :]

      OEMplus - 19" BBS - Gewinde - Jubi-Look ---> mein Umbauthread! =)
    • Brauch Nochmal Hilfe

      Ich muss den Thread jetzt nochmal hochholen.


      Bin gestern zur Schule gefahren und bei mir Zuhause ist das Auto ganz normal angesprungen Uhr usw stimmten. Dann kurz vor der Schule war ich noch bei der Bank Auto abgestellt. Dann wollt ich weiterfahren und das Auto ließ sich nicht mehr Starten. Uhr war auf 0:00 und dann ging auch km anzeige usw. aus. Wie oben schon beschrieben.

      Naja Auto erstmal stehen lassen, nach der Schule bin ich zum Auto.

      Dann hab ich den Zündschlüssel nicht erst in Zündung an stellung gelassen, sondern gleich weiter zum Anlassen.

      Dann gingen die Anzeigen aus, kurzes mucken und dann Sprang er etwas zögerlich an.


      Darauf hab ich heute mal Ruhestrom gemessen mit Multimeter.

      Motorhaube und Fahrertür auf. Türe mit Schraubenzieher verriegelt und Motorhaube den Microschalter mit Schraubenzieher betätigt, das es so wäre als wäre es zugesperrt. Dann hab ich Das Multimeter an Batterie und Massekabel angeschlossen, und das Massekabel von der Batterie abgesteckt.

      Am Multimeter hats mir dann 0.125 A angezeigt. Hab dann alles 15 min so gelassen und es hat sich nichts verändert. Dann hab ich eine Sicherung nach der anderen Rausgezogen aber am Wert hat sich nichts geändert.

      Ist der Ruhestrom jetzt normal oder doch zu hoch. Hab die SuFu benutzt und nach Ruhestrom gesucht. Einmal rausgefunden 0.3 A und einmal max. 0.07 A. Was stimmt jetzt?

      Hab vorher den Ladestrom gemessen der war bei 13,5 - 13,9 V.


      Hoffentlich kann mir einer Helfen. Bitte will ned wieder zum Freundlichen. und 89 € für nix zahlen.

      EDIT: Hab auch mal Battie gemessen Also Multimeter an + und - von Batterie und einmal + an Batterie und - an Motorblock. Hat beides den Wert 11,72 V


      greez $il3nceR

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von $il3nceR ()

    • Hallo

      Kann sein das Irgenein Relais manschmal hängenbleibt.
      Die 0.125 A könne die Batterie nicht entladen.
      Batterie mit 40AH heißt das 40h a 1A entnommen werden können.
      Wenn da 30 % entladen werden sollte dies zum Starten noch reichen.
      Wieviel die Batterie wirklich gespeichert hat das weiß Niemand außer du hast ein Kapazitätsmeßgerät.
      Habe gerade mal geprüft Alles aus und verriegelt 12,40 V
      Abblendlicht an 12,08 V bleibt auch nach 30 sek stabil
      Auto Stand vorher 2 Stunden und wurde die letzten Tage nur im Stadtverkehr bewegt. Habe jetzt AFL und Coming Home eingebaut.
      Sollte das bei dir nicht so ähnlich sein so wird Batterie nicht richtig geladen oder ist defekt.Spannung kann auch geringfügig anders sein da man die Toleranz der Meßgerät nicht vergessen sollte.

      MFG Ingo Theilig

    • so wie sich die sache liesst hört sich das stark nach der batterie an das die einfach platt ist

      habe selber mal das gleiche gehabt allerdings mit einer neuen batterie motor aus halbe stunde radio an starten wollen und mist

      kam bei mir auch von jetzt auf nachher.

      da half auch kein laden mehr

    • mh dann werd ich mir mal ne neue Batterie leisten.

      Mal schaun ob sie heute Abend anspringt nachdem sie paar stunden gestanden ist, und wenn sie dann nicht will kriegt sie ne neue Batterie.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von $il3nceR ()