steifer golf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ich hab heute gehört das der V er um 80 % steifer ist als der alte .. (da würd sich manche Frau drüber freuen )

      jetzt können sie die spaltmaße auf 1,5 mm reduzieren .. ;)

      ich seh alles mit Humor... Und wenn das Getriebe
      festsitzt und ich kriegs net runter sag ich: "Nehmen wirs mit HUMOR"
      und dann pack ich meinen Hammer aus auf dem "Humor" steht

    • laut aussage radio sind es 80% und ne neue 4 lenker HA hat er auch bekommen ..

      und sogar ne elektrische servolenkung :)

      ich seh alles mit Humor... Und wenn das Getriebe
      festsitzt und ich kriegs net runter sag ich: "Nehmen wirs mit HUMOR"
      und dann pack ich meinen Hammer aus auf dem "Humor" steht

    • Das mit den 80 % hab ich auch schonmal gelesen, kam allerdings net ganz klar heraus ob das jetzt in Bezug auf den 4er war, wenn man das aufn 1er Golf beziehen würde kann man sich das ja mit dem technischen Fortschritt erklären, aber innerhalb von 6-7 Jahren 80 % rauszuholen? ?(

    • Das sind tatsächlich 80% gegenüber dem Vorgägner!
      Damit setzt der Golf mal wieder Maßstäbe in seiner Klasse.


      Wenn das gegenüber dem Golf I gewesen wäre dann wär der Golf IV auf ganz tiefen Niveau.

      Der Danke gebührt auch der Metallindustrie welche bessere Werkstoffe und Verarbeitungstechnologien zusammen mit VW entwicklet hat. ;)

    • 80% steifer?Also wer das glaubt! :rolleyes: Der G4 hat schon eine recht steife und starke Karosserie...allein der Querlenkerrahmen ist so stark das eine zusätzliche Strebe bei starken Tieferlegungen nichtmal notwenig ist.
      Ich würde da vielleicht ne 0 wegstreichen...dann würde das durchaus stimmen mit 8%. :D

    • Stahl ist nicht gleich Stahl

      80%, kannst Du überall nachlesen. Es handelt sich wohlgemerkt um die "statische" Steifigkeit.


      Wie ist dies möglich? Unteranderem auch durch innovative Stähle.

      Tri phase Stahl, Tailored Blanks .....

      Nachzulesen bei Thyssen-Krupp:

      thyssenkrupp.com/index.html?lang=ger&id=konzern/steel.html

      Für den Leichtbau von Automobilkarosserien haben wir Werkstoffe und Technologien entwickelt, die das Gewicht eines Mittelklassewagens um mehr als 25 % reduzieren, gleichzeitig aber steigenden Sicherheitsanforderungen genügen. Eine wichtige Innovation sind ultrahochfeste Mehrphasenstähle , die sich leicht zu Karosserie- und Fahrzeugteilen formen lassen. Leichtbau wird auch da möglich, wo der Stahl nicht überall gleich dick, also gleich schwer sein muss. Die Lösung heißt Tailored Blanks: Feinbleche unterschiedlicher Dicke, Güte und Oberflächenbeschichtung, die zu maßgeschneiderten Platinen laserverschweißt werden . Hieraus werden Türen, Heckklappen, Boden- und Längsträger hergestellt.


      Tailored Blanks kannte ich noch von damals wo ich bei dem Laden gejobt habe, die Tri Phase Stähle scheinen mehr oder weniger neu zu sein - ich kenn mich auf dem Gebiet auch nicht so gut aus als dass ich jetzt die einzelnen Details erläutern könnte.
      Mein alter Herr kommt aus der Branche(TK Steel C) und ich habe da eine Zeitlang nebenbei gearbeitet. Da schnappt man viel auf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerAlex ()

    • Also die grösste Verbesserung der Steifigkeit, liegt darin das die Karosserie lasergeschweisst bzw. lasergenäht wird. Zu lesen ist dies im neuen Volkswagen Magazin hier
      Dort steht das die Karosserie sogar um 90% steifer geworden ist. Die Karosserie wird auch nicht mehr geschweisst sondern quasi zusammengenäht. Werde mal versuchen dies bei einer Werksbesichtigung zu sehen.

      Gruss

      juschwien

      P.S. Falls jemand nicht auf diesen Artikel zugreifen kann, bitte eine PN schicken.