Darf ich am Wochenende ohne TÜV fahren?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Darf ich am Wochenende ohne TÜV fahren?

      Hole Freitag meine neuen R32 Felgen ab und wollte sie Samstag Nachmittag drauf ziehen. Darf ich bis Montag damit fahren ohne das mir einer was kann?

      Wüsst nämlich keinen TÜV der Sonntag auf hat ;)

    • lol:D

      ich fahre seit 3 monaten ohne tüv für felgen undfahrwerk rum,is zwar blöd,aber muss tändig was dran machen,damit ich ihn tüv fertig bekomme,heute abend kommt das letzte,dann gehts zum tüv!

      mach dir kein kopf,fahr und falls sie dich anhalten sagste einfach,dass du sie erst draufgezogen hast und am montag zum tüv fährst,alles kein ding!

      vermeide halt n unfall,da kanns ärger geben,da du vorrübergehend keinen versicherungsschutz hast!

    • Und wenn sie dich anhalten wird es kaum Interessieren ob der TÜV am sonntag zu hat.
      Die werden dir sagen das bis Montag hättest warten sollen.
      Wenn du Pech hast wird dein Auto gleich Stillgelegt und du darfst das abschleppen auch noch zahlen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zonki101 ()

    • So leicht würde ich das nicht nehmen.
      Kommt halt auf die Kollegen in grün an, aber wenns nicht übertrieben ist,

      Ist halt son bißchen Glück. Würde aber nicht unnötig damit umherfahren.

      Stillgelegt, wird so schnell übrigens gar nix. 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ICON ()

    • Sooo - also dazu kann ich aus ganz aktuellem Anlass was sagen. Meine Geschichte in Kürze:

      Dienstag Fahrwerk und Felgen eingebaut
      Mittwoch von der Werkstatt nach Hause gefahren (bereits eine Woche vorher für Donnerstag morgen einen TÜV-Termin ausgemacht)

      Auf der Heimfahrt angehalten worden, ab zur DEKRA - Betriebserlaubnis erloschen - die hat der TÜV-Termin gar net interessiert. Kosten: 3 Punkte + 50,- Bußgeld + Bearbeitunsgebühr + 300,- für DEKRA-Gutachten + 20,10 für Wiedererlangung der Betriebserlaubnis

      So, und jetzt kannst dir des überlegen ob du fährst ;). Ich komm da wohl nach Aussage vom Anwalt noch komplett raus, weil ich nachweislich nen TÜV-Termin hatte und ich auf der Überführungsfahrt von der Werkstatt nach Hause war (irgendwie muss der Wagen ja zum TÜV kommen). Bin aber gespannt wie du erklärst, dass du Samstag Nacht auf der Überführungsfahrt warst - ich hatte meine Arbeitskleidungm, Werkzeug und mein altes Fahrwerk im Kofferraum. Also ich wuerde es an deiner Stelle lassen ;)

    • Kommt auch immer sehr stark auf den Polizisten an den man erwischt. Hatte das hier auch schon, 1x gabs für mich (Felgen) eine mündliche Verwarnung :D und bei einem Freund (Felgen und Fahrwerk nicht eingetragen) gab es nur eine Mängelkarte mit der Aufforderung innerhalb von zwei Wochen das zeug eintragen zu lassen. Andererseits kann es einem natürlich auch jederzeit so ergehen wie C.D.T., das ist halt ein Risiko was jeder selbst tragen muss.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Jup - da haste natürlich Recht Chuck - ein befreundeter Polizist meinte dann auch zu mir: "Ach der Herr S.... - ja dann isses klar. Der kennt nur die große Mängelkarte" ;(;(

      Kann natürlich auch sanfter Ablaufen - aber der Teufel ist nen Eichhörnchen. Ich hätt auch nie gedacht, dass die mich anhalten.

    • nagut dann müsste das für mich ja ähnlichlaufen weil ich wollte auch nur von der werkstatt nach hause! tüv termin lass ich mir ebenfalls montag geben.

      vielen dank für die ganzen antworten!

    • Kann ich auch so ne Geschichte liefern von:

      April, endlich schönes Wetter... ich also am Tag, wo ich den Termin für die Tieferlegung meines Wagens hatte, die Sommerpellen drauf (waren dort noch nicht eingetragen)... fahr also dann am Nachmittag zum Tuner und werd aufgehalten... Rumjammern und Betteln half gar nix... 90 Euro Strafe wegen nichttypisierten Rädern und zusätzlich eine Aufforderung zur Vorführung meines Fahrzeuges bei der Landesregierung (komm aus Österreich)... dort nochmal 46 Euro bezahlt für die Kontrolle des Fahrzeuges^^ ...

      also überlegs dir ;)

    • Wozu die Diskussion ? Ist doch wie mit allem illegalen Kram / nicht eingetragenem Kram. Wer damit fährt unterliegt immer dem Risiko sich ausserhalbdes Ermessungsspielraums der Rennleitung zu befinden. Und wenns dann halt nen paar Euro kostet darf nicht rumgeheult werden.
      Ich will hier nicht dem Moralapostel raushängen, aber aber schlussendich ist das jedem seine eigene Entscheidung.

    • ich schließ mich BigWorm an:

      legal ist nur die fahrt von dem ort des einbaus bis zum ort des eintragens, aber ich glaub nicht, dass da des we dazu gehört. das heißt nicht dass du jetzt 100% punkte, geldstrafe etc bekommst, aber legal isses halt net. wenn mans aber riskiert und zb wie Krake glück hat, gehts auch ohne eintragung