Heckscheibe eingeschlagen / Versicherung ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Heckscheibe eingeschlagen / Versicherung ?

      Hallo zusammen !
      kann mir jemand sagen ob eine eingeschlagene heckscheibe von der TK auch übernommen wird. muß etwas gestohlen worden sein damit die versicherung zahlt ?! hab da mal was von gehört oder ist das bei vandalismus (Glasschaden) nicht "nötig" ?
      wer kennt sich damit aus ?
      mail bitte an markus.wachsmann@dresdner-bank.com
      und markuswachsmann@arcor.de
      danke !

    • ja schon klar,...aber auch bei scheibe eingeschlagen und vandalismus wenn NICHTS geklaut ist. der schaden auf der windschutzscheibe bei 180 auf der autobahn ist klar aber was ist mit scheibe eingeschlagen ?
      hab gott sei dank keine sb ! :]

    • RE: vandalismus

      du musst ja nicht sagen das sie sie dir eingeschlagen haben ..

      die hats dann eben beim fahren zerissen wegen spannungen .. :D

      ich seh alles mit Humor... Und wenn das Getriebe
      festsitzt und ich kriegs net runter sag ich: "Nehmen wirs mit HUMOR"
      und dann pack ich meinen Hammer aus auf dem "Humor" steht

    • RE: vandalismus

      meldung schon gemacht. inkl. diebstahl. insofern kein thema hat die schnalle gesagt. würde sogar die zerkratzte stossstange mit übernommen werden !
      also bis denne mal... gruss markus

    • da würde ich wenn ich du wäre mit meinem versicherungsvertreter reden ..

      der kann dir das sagen ..

      ich seh alles mit Humor... Und wenn das Getriebe
      festsitzt und ich kriegs net runter sag ich: "Nehmen wirs mit HUMOR"
      und dann pack ich meinen Hammer aus auf dem "Humor" steht

    • Original von 45weber
      da würde ich wenn ich du wäre mit meinem versicherungsvertreter reden ..

      der kann dir das sagen ..


      oder Du fragst einfach mich :D:D:D

      Also Vandalismus ist über die Vollkaskoversicherung (VK) abgedeckt. Meldest Du einen VK-Schaden und die Versicherung bezahlt diesen, so wirst Du nächstes Jahr von deiner aktuellen Schadenfreiheitsklasse bzw. Prozenten hochgestuft.

      Die Hochstufung kommt auf Deine bisherige Schadenfreiheitsklasse und auf die Versicherung an. Die Schadenhöhe spielt dabei keine Rolle Die Rückstufung kannst Du in den Tarifbestimmungen für die Kraftfahrtversicherung ersehen, die Du zur Deiner Police dazubekkommen hast. Oder Du rufst einfach Deine Versicherung an :)


      @sancho29:

      Ich bezweifle, daß die Kratzer an der Stoßstange mit übernommen werden. Es sei denn, die Kratzer stehen in Kausalität (Versicherungsdeutsch: im Zusammenhang) zum Einbruchversuch. Ist das nicht gegeben, so wird dieses nicht mit übernommen.

      cu Pat13
    • yepp kausalität besteht und kann alles nur bestätigen hab heute mit vers. gesprochen.
      alles schon repariert.

      Mein schlüsselkratzer ist auch noch nicht repariert wegen der hochstufung eben. lohnt sich meist nicht. wartet auf nen "unachtsamen radfahrer oder einen dussel der euch ans auto fährt :P:P:P

    • RE: bestätigung

      Original von sancho29
      yepp kausalität besteht und kann alles nur bestätigen hab heute mit vers. gesprochen.
      alles schon repariert.
      hört sich gut für Dich an :)

      Mein schlüsselkratzer ist auch noch nicht repariert wegen der hochstufung eben. lohnt sich meist nicht. wartet auf nen "unachtsamen radfahrer oder einen dussel der euch ans auto fährt :P:P:P
      Wenn man drauf warte, dann passirt das meistens nicht. Aber wehe man rehnet nicht mit so etwas, danngrrrrrr


      cu Pat13