Nachm Fehlerspeicherauslesen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Nachm Fehlerspeicherauslesen

      Hallo Leute,

      meine Freundin hat an ihrem Golf 4 1.8T (180 PS Jubi) folgende Fehler nachm Fehlerspeicher auslesen:

      1. Verbindung Lader-Drosselklappe
      Druckabfall sporadisch Nr. 17705 35
      2. Sekundärluftsystem
      durchfluss fehlerhaft sporadisch Nr. 16795 35
      3. Bank1, Gemischadaption (add.)
      System zu fett Nr. 17545 35

      Der Wagen läuft nach Kaltstart sehr unruhig, hat höheren einen Verbrauch als sonst, stottert beim Gasgeben (führt wohl auf die dreckige Drosselklappe zurück).

      Muss dazu sagen, dass der Wagen bei Evotech (LB) auf 208 PS gechipt wurde.

      Welche Probleme genau hat der Wagen in Punkt 2 und 3? :evil:
      Bank 1 müsste doch die Lambdasonde sein.
      Kann es sein dass die Fehler vom Chippen her kommen?

      Danke für Eure Hilfe
      Gruss

    • Ein undichter Schlauch allein kann denk ich nicht die ganzen Fehler auslösen.

      - Drosselklappe
      - LMM
      - Bank 1 (Lambdasonde)

      Die Fehler müssen ja irgendetwas aussagen!
      Sonst keiner nen Rat?

      Hilft es die Drosselklappe erstmal zu reinigen und neu einzulernen, und auf Verdacht die Lambdas zu wechseln? Im gleichen Zuge die Schläuche zu überprüfen?

      Ob der LMM futsch ist kann man danach ja immer noch sehen..

    • Original von Michael
      aber ein undichtes/defektes Sekundärluftsystem schon.

      Und auch Fehler Nr.1. Kommt recht häufig bei den 180ern vor, wohl bes. bei Jubis liest man davon häufig. Aber nicht bloß Sichtprüfung, sondern daß ganze System abdrücken lassen.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Ok, folgendes:
      Die Schläuche wurden alle auf Sicht geprüft. Nichts undicht.
      Der LMM wurde getauscht, die Drosselklappe gereinigt.
      Fehlerspeicher wieder gelöscht.

      Dass Auto lief perfekt, bis heute. Und zwar nachm Kaltstart, im Stand, fängt das Auto an zu ruckeln, geht aber nicht aus. Nach kurzer Zeit ist der Kühlerventi angesprungen, und da ist er wieder fast ausgegangen. Kurze Zeit später kam wieder ein heftiges ruckeln.
      Bordcomputer zeigt nichts an.
      Luftfilter ist nicht zugedreckt, und neue Zündkerzen sind auch drin.

      Ist evtl. doch die Bank1 (Lambda) hinüber? Oder kann es was anderes sein?

      Danke für Eure Hilfe.

    • lösch einfach den fehlerspeicher und gut ist. Das sind fehler die kommen immer wieder beim 180ps motor. Das ist ein softwarefehler und kein fehler am motor. Seitdem ich meinn jubi hab chippen lassen hatte ich nie wieder diesen fehler !

      bau dir eventuell noch ein neues Schubumluftventil ein. die sind so alle 30tkm am ende.

      TDI
    • Original von Wingmaster
      lösch einfach den fehlerspeicher und gut ist. Das sind fehler die kommen immer wieder beim 180ps motor. Das ist ein softwarefehler und kein fehler am motor. Seitdem ich meinn jubi hab chippen lassen hatte ich nie wieder diesen fehler !

      bau dir eventuell noch ein neues Schubumluftventil ein. die sind so alle 30tkm am ende.


      Glaubste die Stotterer und der unrunde Lauf kommen vom Schubumluftventil ?? Glaube eher nicht. Schubumluftventil macht sich doch eher unter Belastung bemerkbar.

      Ist es nicht eher die Lambda, die schließlich schon im Fehlerspeicher angezeigt wurde?
      Was könnte es denn sonst noch sein?

      Wäre für Eure Ratschläge echt dankbar, da die vom :D irgendwie gar kein Rat haben.