1.6 SR Scharfe Nockenwelle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.6 SR Scharfe Nockenwelle

      Hallo Leute

      Wollte mal Fragen wie es mit einer Scharfen Nockenwelle aussieht.

      1.) Welche Marke sollte man nehmen ?
      2.) Welche Gradzahl wäre ganz gut,andere Federn ?
      3.) Kann man diese dann von einem eBay Händler bestellen ?
      4.) Zusätzlich vielleicht noch den Kopf etwas planen (komme umsonst
      dran),will aber nicht das die Ventile auf den Kolben krachen.

      Ziel: etwas bessere Beschleunigung, soll besser am Gas hängen.

      Zum Golf: Ist ein 1.6 SR Highline, Bastuk Anlage ab Kat mit K&N Plattenfilter und Eibach Federn.

      P.S. Ich erwarte keine Wunder davon, das ist mir klar. Arbeitslohn spielt auch keine Rolle und bitte keine Sätze hier wie: "Das lohnt sich nicht bei einem 1.6" usw.

      Danke schonmal für eure Antworten
      Gruß Iceman19

    • Nockenwellen bringen dir nicht wirklich was.
      Früher beim 2er GTI hast du schön denn kopf bearbeitet
      Fächer und Nockenwellen.

      Aber beim Golf 4 geht das alles nicht so einfach,auch wegen der kosten frage.

      Also spare lieber das geld.

      Und bau irgent wann auf 1,8T um oder so

      Wer gern mit dem Feuer spielt sollte die Hölle als Spielplatz nicht fürchten....
    • Hallo

      Danke schonmal für die Antworten.
      Gibt es denn irgendwo eine Liste mit Teilen was man alles bei dem Umbau ändern muss, am besten mit Preisen (ist aber nicht ganz so wichtig).

      Also von Schrick gibt es eine mit 268, von rothe ist die von der Gradzahl nicht anders.
      Jetzt habe ich noch eine gefunden von DBilas mit 280 und anderen Ventilfedern. Kennt einer diese Marke und kann mir was dazu sagen?

      Danke schonmal

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iceman19 ()

    • Nockenwellen bringen dir nicht wirklich was.
      Früher beim 2er GTI hast du schön denn kopf bearbeitet
      Fächer und Nockenwellen.

      Aber beim Golf 4 geht das alles nicht so einfach,auch wegen der kosten frage.


      Aaaahh ja - genau. Und warum geht das beim Golf 4 schwerer? *lach*


      So, also jetzt mal ne fundierte Aussage von jemandem der sowas verbaut hat. Nockenwelle mit Softwareanpassung bringt dir auf dem Prüfstand ca 10-15PS, teilweise (je nach Welle) auch 20PS. ABER die Leistung liegt nicht so an, dass deine Kurve auf dem Leistungsdiagramm einfach um 15PS weiter oben liegt, sondern nur in einem gewissen Drehzahlbereich ist diese Mehrleistung vorhanden. Auch wird dein Leerlauf sehr sehr unruhig werden je mehr Leistung du mit der Nockenwelle rausholen willst (durch die größeren Öffnungszeiten).

      Es gibt verschiedene Wellen, also 268, 272 oder noch mit 28x rum. Du musst halt auf jeden Fall eine synchrone verwenden, asynchron kannste im Straßenbetrieb vergessen - das ist ein Rennteil.
      Allerdings solltest du dann noch einen zusätzlichen Ölkühler in Betracht ziehen. Bausatz kostet z.B. bei SLS so 200,- und den kann man easy selber verbauen. Muss net sein, man kann aber ruhiger Schlafen :).

      Meine ist übrigens von Sorg Motorsport verbaut worden. Die sitzen in der Nähe von Stuttgart.
    • 15 PS was ist das schon.
      Denkt ihr auch an das ASU verhalten wenn ihr schon fundierte tips gebt!

      Mit nicht einfach meine ich"deckel auf welle rein"
      Geht ja wohl nicht beim 4er ohne chip dazuhast du keine freude daran.

      Für 15 ps stimmt doch garnicht das preis leistungs verhältniss.

      Wer gern mit dem Feuer spielt sollte die Hölle als Spielplatz nicht fürchten....
    • Sorry, du vergleichst jetzt wohl wieder 1.8T Chiptuning für 249,- mit einem konventionellen Saugertuning, oder?

      Klar kostet beim Sauger das PS mehr. Und wenn er 120PS haben will ist es immer noch deutlich günstiger den 1.6er aufzurüsten (ca 1000,- inkl Material, Einbau und Prüfstand) als auf 1.8T umzubauen (mindestens 5000,-). Und was soll eigentlich immer dieses unqualifizierte Gerede von wegen der 1.6er könnt nix. Red mal mit Profis - die bringen dir für die Umbaukosten auf 1.8T + Chip den 1.6er auf 260PS. Klar hast du dann im Endeffekt einen Rennmotor - aber damit bläst du einiges über den Haufen - allein weil du höher drehen kannst. Das dir das keiner mehr verkauft und alle gleich Motorumbau schreien liegt in erster Linie daran, dass die Jungs alle nur noch am Laptop Kennfelder kopieren können und bei Doppel-Vergaser und Einzeleinspritzung erstmal den Brockhaus auspacken um zu schauen was das denn überhaupt ist ;).

      Und den Unterschied zwischen nem 1.6er im Golf4 und nem G60 im Golf2 musst mir jetzt noch erklären in diesem Zusammenhang. Musste etwa beim G60 nichts angepasst werden bei Einspritzung usw. Wäre mir jetzt neu. Folglich ist der Aufwand grundlegend bei beiden gleich.

    • ne den g60 meine ich nicht,ich dachte an einen gti sauger.

      da kommt mir eine idee.
      gibt es nicht einen 1,6er im polo gti?mit 125 ps

      Es ist ja auch die sache das er recht viel für die paar ps zahlt und nacher kommt die große entäuschung.
      hatte ich ja auch schon oft.
      bevor ich sowas mache würde ich mich sehr gut schlau machen.

      Zum thema 1.6 kann nix,es gibt ihn ja auch als turbo.

      Wer gern mit dem Feuer spielt sollte die Hölle als Spielplatz nicht fürchten....
    • @ C.D.T.

      Danke für deine Antwort, wenn eine Nockenwelle dann wohl von Schrick oder Sorg ( beide 268 ). Einbau ist auch nicht das Ding, wo haste denn deinen Chip optimieren lassen. für den 1.6 golf finde ich nämlich keinen anbieter.

      Gruß Iceman

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Iceman19 ()