Pop Off Membran gerissen - Empfehlungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Pop Off Membran gerissen - Empfehlungen

      Hi zusammen,

      Also vorneweg, habe nen 1.8T mit getunten ca 185PS. Ich hatte das Popoff schonmal gegen eines vom S4 (glaube ich) getauscht... hatte die letzten tage irgendwie das Gefühl dass Leistung fehlt, dann gestern immer ein total lautes Pfeiffen... hab dann das Popoff ausgebaut und siehe da, die Membran war gerissen und es fehlte sogar ein grosses Stück.

      1. Habe jetzt erstmal das Originale eingebaut. Was empfehlt Ihr mir denn jetzt zu verbauen bei einem getunten Golf 4 GTI? Ich möchte auf keinen Fall ein Offenes!

      2. Soll ich auch gleich noch das Magnetventil tauschen?
      zB: cgi.ebay.de/N75-Ventil-Race-VW…ZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
      oder eher was anderes?

      3. Ist es eigentlich auch empfehlenswert den LMM gegen einen anderen zu tauschen?

      Gebt Mir doch mal nen paar Empfehlungen!

      Danke

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jens1974 ()

    • Ich habe eines von Forge drin, bisher keinerlei Probleme, da sind auch keine Membrane mehr drin..alles aus Alu.

      Das SLS Ventil soll auch ganz gut sein wie man so liest und hört ;)

      LMM tauschen: Kommt drauf an wie lange der schon eingebaut ist, und wie der Zustand ist...schaden kanns nicht.

      Das N75 würd ich nicht tauschen, solange das alte nicht defekt ist ;)

      Edit: Hier verkauft gerade einer ein neues Ventil von SLS

      KLICK

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Golf4Turbo ()

    • 1. Wenn du ein originales hast mit den Endung N am Ende, sollte dies eigentlich wieder etwas länger halten. Alternativ kannst du auch das Ventil mit einem P am Ende der TN nehmen, das ist vom Audi TT Quattro Sport mit 240PS, der eher noch mit höherem Ladedruck als du fährt ;)
      Wenn du lieber ein Alu-KolbenVentil haben möchstest nimm entweder ein geschlossenes von Forge oder den Nachbau von SLS.
      2.nein, wozu? Außerdem sind die ganzen Magnetventile aus anderen Motoren nichts als Spielerei bzw können die nichts, was einem der Tuner nicht wesentlich besser (hätte) programmieren können.
      3. Nein, LMM aus einem anderen Motor bringt nichts und läuft ohne darauf angepaßte Software auch gar nicht richtig. Wird erst nötig, wenn man auf einen größeren Turbolader umbaut und die max. meßbare Luftmasse des orig. LMM nicht mehr ausreicht.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Mein LMM ist ok, ich meinte nur, ob man bei einem getunten eben auf einen anderen umsteigen soll?!

      was haltet Ihr von diesem?
      cgi.ebay.de/Alu-Pop-off-1-8T-A…ZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
      oder:
      cgi.ebay.de/Blow-Pop-OFF-Venti…ZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

      Das N75 tauschen doch sehr viele gegen das J, da es über einen breiteres Drehzahlband schub gibt, deshalb dachte ich

      Hast Du nen geschlossenes Forge?

      UPS, da war ich wohl zu schnell, also kein anderer LMM, ok!

      Warum tauschen dann soviele auf das N75J ? Macht das keinen Sinn in deinen Augen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Jens1974 ()

    • Nochmal ne Frage im GTI25 Forum wurde mir von einem Forge, oder diesem Nachbau etc. abgeraten, es sei alles Blösinn, er hat mir dazu geraten eines aus dem TT Quattro zu nehmen...

      wie ist eure Meinung, die Kolben Pop Offs haben den Vorteil dass sie nie kaputt gehen, die anderen mit Mebrane (hatte ja auch eines vom S4, bei dem die Membran gerissen ist) sind alle kapuut zu kriegen....

      Also Forge, SLS oder Nachbau ja, oder eher doch ein Originales von Audi...?

      Desweiteren nochmals die Frage ob dazu ein N75K oder N75J ratsam wäre oder eher auch mehr Schein, als Sein

    • Da spalten sich die Lager-ganz früher gabs mal Probleme mit Kolbenventilen bez. Klemmern der Kolben, aber davon hat man lange nichts mehr gehört. Ansonsten geht ein Kolbenventil halt nicht kaputt, muß aber ca. 1x zerlegt und geschmiert werden.

      Für den Preis eines Forge bekommt man halt gleich mehrere OEM Ventile, deren Membran halt irgendwann wieder ausgeleiert sein wird. Dafür sind sie Wartungsfrei und leiser. Das mit dem TTQ Sport Ventil schrieb ich ja weiter oben auch schon ;)

      N75K,J,H,Race,... sind in meinen Augen bloße, unprof. Spielereien. Die Teile können nichts, was einem bei einem Chiptuning nichts X-Mal besser programmiert werden kann. Die meisten bauen im Endeffekt sowas ein, um Schwächen eines Chips wieder auszubügeln, was ja irgendwie widersinnig ist.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Naja, aber ich kann ja auch nicht immer und immer wieder zum Tuner...
      ich habe meinen eben bei TMS tunen lassen, damlas recht human, so dass ich ca 1,3-1,4Bar im Overbosst habe udn der Turbo so ab 2000 losgeht.... ich würde eben gerne wissen, ob diese anderen N-Ventile also J oder K wirklich pauschal den Ladedruck etwas erhöhen, oder nicht....

      und für 40€ chipped mir keiner mehr die Karre :D
      also meinst Du es birngt was und ich soll es mal testen, doer heher Quatsch?
      was würdest Du denn für ein original Mambran-Ventil in meinen gechippten verbauen (am besten mit Teilenummer)
      Leistung dürfte so bei 175-180PS liegen!

      Gemessenes Drehmoment waren 290NM über VAG Gelogged, Original waren es 220 auch VAG gelogged

    • Original von Jens1974
      Naja, aber ich kann ja auch nicht immer und immer wieder zum Tuner...
      ich habe meinen eben bei TMS tunen lassen, damlas recht human, so dass ich ca 1,3-1,4Bar im Overbosst habe udn der Turbo so ab 2000 losgeht.... ich würde eben gerne wissen, ob diese anderen N-Ventile also J oder K wirklich pauschal den Ladedruck etwas erhöhen, oder nicht....

      und für 40€ chipped mir keiner mehr die Karre :D
      also meinst Du es birngt was und ich soll es mal testen, doer heher Quatsch?
      was würdest Du denn für ein original Mambran-Ventil in meinen gechippten verbauen (am besten mit Teilenummer)
      Leistung dürfte so bei 175-180PS liegen!

      Gemessenes Drehmoment waren 290NM über VAG Gelogged, Original waren es 220 auch VAG gelogged

      Naja, 1,3-1,4 Bar ist nicht human sondern die Stopfgrenze des Laders. Wie dabei nur 180PS rauskommen ist mir schleierhaft...
      Ein anderes N75 wird nochmals so 0,1-0,2 Bar mehr Ladedruck bringen, allerdings muß man da eigentlich die Abgastemperaturen im Auge. Außerdem kann es dann öfter mal passieren, daß man in den Notlauf geschmissen wird. Ich pers. würde es nicht verbauen und habe dazu auch keine Notwendigkeit, da bei meinem Chip alles so paßt wie ich es gerne haben wollte ;)

      Wenn du ein original Ventil verbauen willst dann nimm das mit dem P am Ende der TN; der Ladedruck des TTQ Sport kommt in etwa mit deinem hin, ergo wird das Ventil auch nicht überbelastet. Wäre dann die 06A 145 710 P ; wird auch im RS6 verbaut.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Also es ist auf jeden Fall so, dass ein anderes N Ventil etwas mehr Ladedruck bringt? Ich dachte immer es spricht nur anders auf die Steuerung an... sprich reagiert auf die Programmierung des Steuergerätes indem es früher aufmacht oder zumacht?

      Die 180PS sind auch nur eine Schätzung von mir, denke aber nicht, dass es viel mehr ist... und auch die 290NM Drehmoment sind ja nicht allzuviel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jens1974 ()

    • Original von Jens1974
      Also es ist auf jeden Fall so, dass ein anderes N Ventil etwas mehr Ladedruck bringt? Ich dachte immer es spricht nur anders auf die Steuerung an... sprich reagiert auf die Programmierung des Steuergerätes indem es früher aufmacht oder zumacht?


      N75 ist ein Elektromagnet verbaut, der abhängig von der Steuerspannung, die vom Steuergerät kommt, durch Öffnen bzw. Schliessen den Durchfluss von B nach C steuert. Je mehr Druck durchgelassen wird, umso weiter öffnet sich das Wastegate. Der Ladedruck sinkt. Jene Menge an Überdruck, die nicht zum Wastegate geleitet werden soll, wird über den Anschluss A in den Saugschlauch zurückgeführt. Der Magnet stellt also ein Stellglied dar, welches den Durchfluss von B nach A bzw. C steuert. Für maximalen Ladedruck muss C geschlossen sein, der Druck wird vollständig zurückgeleitet. Da der maximale Ladedruck im Moment des maximalen Drehmomentes anliegt (beim 180 PS 1,8T bei 1.950 U/min), muss ab da der Öffnungswinkel des Wastegates kontinuierlich vergrößert werden, um mit steigender Motordrehzahl den Ladedruck konstant zu halten (steigende Drehzahl->größerer Abgasdurchsatz->steigende Laderdrehzahl->kontinuierlicher Anstieg des Ladedruckes). Das N75J hat im Gegensatz zum N75 einen anderen Magneten verbaut, der bei gleicher Steuerspannung andere Öffnungswinkel erzeugt. Das N75J eilt also einem N75 bei gleichen Spannungen hinterher, es verzögert das Öffnen der Verbindung von B nach C.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI