Finanzierung G5 GTI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Finanzierung G5 GTI

      Moin,

      ich würde mir gerne einen G5 GTI Finanzieren lassen. Wie ist da der Ablauf bei der VW-Bank? Ich bin am Donnerstag vor Ort um mir den Wagen anzusehen, daher würde ich gerne wissen, was die alles verlangen/prüfen. Gegebenenfalls könnte ich die Unterlagen mitnehmen, damit es so schnell wie möglich klappt, da der Ort ca 250km von mir entfernt ist.

      Das ist der wagen:

      EZ: 04/2005

      KM: 32000

      BMP / 5 türer

      Handschaltung

      Fahrzeugausstattung
      Alufelgen, Klima, Lederausstattung, Navigationssystem, Sitzheizung, Zentralverriegelung, elektr. Stabilitätsprog. (ESP)

      Weitere Informationen
      Benzin, ESP, ZV mit Fernbedienung, Handyvorbereitung, Perleffekt, Mittelarmlehne, Servolenkung, Servotronic, Sideguard, Sitzheizung vorne, Alu-Felgen, Climatronic, ESP, Funkfernbedienung für ZV, Handyvorbereitung, Höheneinstellung für Vordersitze, Lederausstattung, Mittelarmlehne vorn, Multifunktionsanzeige, Multifunktions-Lederlenkrad, Perleff. Lackierung, Radio-Navigationsystem m. farbigem Multifunktionsdisplay, Seitenscheiben u. Heckscheibe abgedunkelt, Servotronic, Sideguard, Sitzheizung vorn, Xenon- Licht

      Preis: 22.990 euro

      Über ein paar Antworten wäre ich dankbar.

    • Wenn du angestellt bist, wäre es gut wenn du die letzten 2-3 Lohnabrechnungen mitnimmst.

      Falls du selbstständig bist - Jahresabschluss, Einkommensteuererklärung, evt Bilanz (je nach Unternehmensform), Selbstauskunft.

    • Vielleicht wäre es ganz nett (sofern Du das willst) wenn Du die Kondition hier posten köntest. Ist vielleicht für einige andere Leute interessant, die mit dem gleichen Gedanken spielen.

      Gruss DJ41

    • Ausgerechnet wurde mir:

      Fahrzeugpreis: 22.990€

      Anzahlung: 4598€

      Nettokredit: 18392

      + Zinsen (Niminalzins 6,18% / effektiver Jahreszins 6,99€ p.a.: ~ 3.300€ (Hab den Zettel nicht grad hier)
      + Bearbeitungsgebühr: 365,15
      Laufzeit 48 Mon

      47 raten a ~ 300€

      Schlußrate ~ 8000€

      Das wäre das ANgebot.

      liebe grüße

    • Ich würde versuchen, den Zinssatz noch etwas zu drücken. Ging bei mir damals auch, da am eigentlichen Preis nicht mehr viel zu machen war haben wir uns auf 4,9 statt 6,9% geeinigt.

      Ansonsten mußt du dir halt gut überlegen, ob du das Auto wirklich auf so lange Sicht mit einer recht hohen Schlußrate finanzieren willst oder ob nicht eine höhere Anzahlung bzw. höhere Raten und eine niedrigere Schlußrate sinnvoller wäre. Die Schlußraten sind halt immer sehr optmistisch angesetzt, es ist fraglich ob der Wagen in 4 Jahren dann wirklich noch mind. 8000€ Wert ist.
      Wenn man sich das Preisniveau im allgem. anschaut, liegt der Wert dann eher drunter.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Original von Fida
      Ich werd das Morgen mal alles mit dem Autohaus durchgehen =)

      Wie lief denn deine Finanzierung so ab? Wäre über ein Paar tipps etc sehr dankbar, damit ich nicht ganz unvorbereitet hinfahre =)

      lg

      Naja, ist schon ne Weile her :D Ich hab halt erst ganz normal über den Preis verhandelt, dann gesagt daß ich finanzieren will und mein altes Auto (Golf III GT wars damals) in Zahlung gegeben. Dann haben wir das durchgerechnet, das mit den Zinsen gemacht, den Vertag ausgefüllt und fertig. Ging sehr schnell, allerdings wurde es auch beschleunigt, da ich mit dem IIIer schon Kunde bei der VW Bank war-da bekommt man dann einen Schrieb, der zukünftige Angelegenheiten etwas beschleunigt ("bla bla immer zuverlässiger Kunde gewesen etc."). Daher reichte auch ein kurzer Anruf bei der VW-Bank durch den Händler und die Sache war unter Dach und Fach. 2 Tage später hab ich dann das Auto abgeholt.

      Ansonsten hatte ich mit der VW Bank nie Probleme und umgekehrt auch nicht :D.

      Ich pers. habs nie bereut, ob ich jetzt jeden Monat das Geld gespart hätte um mir später so ein Auto zu kaufen oder das Geld eben jeden Monat von der VW Bank abgebucht hatte war für mich pers. egal.

      Wichtig ist halt, daß man die Raten so wählt, daß man dadurch nicht in arge Schwierigkeiten kommt und daß man trotz Rate noch genügend Geld übrig hat, um sich sonst auch noch was leisten zu können-ansonsten lieber ein günstigeres Auto nehmen. Bei der Kalkulation auch nie die Folgekosten wie Versicherung, Steuer, Benzin und Wartung vergessen.

      EDIT ganz vergessen: laß dir spaßeshalber auch mal einen Neuwagen ausrechnen. Da hat man ja momentan sehr gute Zinsen, so daß ein Neuwagen in der Finanzierung oft nur genauso teuer oder sogar etwas günstiger ist als ein Gebrauchter. So war es kürzlich bei meinem Schwager als er sich einen Ver gekauft hat; der Neuwagen war aufgrund der 0,9% Finanzierung billiger als ein vergleichbare Jahreswagen-und eben neu statt gebraucht.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ChuckChillout ()

    • Wunderbar ^^

      im moment sind ja keine neuen g5 verfügbar bzw die sind ausgelastet laut versch. VW Autohäuser, sodass ich entweder n Jahreswagen, Gebrauchtwagen nehmen müsste. Denke auch die Verdienstbescheinigung von meinem Arbeitgeber sollte ausreichen!?

      Mal was anderes. Ein Freund überlegt sich auch einen G5 zu kaufen, hat allerdings schon 1 Kredit am laufen über 27t €. Allerdings keine Negativ Merkmale in der Schufa. Der Kredit wird abbezahlt usw. Ginge das bei Ihm? Hat da einer Erfahrungen mit gemacht?

      liebe grüße

    • Sowas muss dein Freund schon selber anfragen - er wird ja wissen was er verdient und kann sich seine mtl. Belastungen ja selbst durchrechnen.

      Gehen tut alles - solange genug Kohlen da sind :]

    • 2500€ Brutto oder Netto?? .....eigentlich kann er sich das auch selber ausrechnen =)

      Bei mir war das damals auch so. Nen Jahreswagen hat sich nicht gelohnt.
      Der Neue wurde mit 0,9% finanziert und hatte ne bessere Grund/sicherheitsausstattung als der Jahreswagen.
      Musste dafür halt nen paar Monate warten, aber das war mir egal.
      Würde mir das auch nochmal durchrechnen lassen, mit den Sachen die Du wirklich brauchst/haben willst.

      Edit: Ich glaube die wollten bei mir gar keine Verdienstbescheinigungen haben...weil das Geld hätten sie dann so oder so bekommen :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von elle76 ()