Reifendimension 175/80 R14 88 7 und 195/65 R15 91 T

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Reifendimension 175/80 R14 88 7 und 195/65 R15 91 T

      Hallo zusammen,

      Ich habe Anfang diesen Jahres einen gebrauchten Golf IV, 1,4 ccm, 55 kW bei einem VW Haendler gekauft. Auf dem Golf sind 195/65 R15 91T Reifen.

      Da ich mir gerade Winterreifen kaufen will, fiel mir auf das im Fahrzeugschein nur 175/80 R 14 88T Reifen eingetragen sind.

      Ist das so alles in Ordnung??? Ich wundere mich jetzt das im Fahrzeugschein nicht die Dimension 195/65 R15 91T eingetragen ist.

      Habt ihr dazu eine Meinung? Vielen dank fuer Eure Hilfe


      HORSCHECK :D

    • Also eigentlich müssten in deinem Fahrzeugschein 2 Reifendimensionen eingetragen sein, eine kleinere (z.B. die 175/80/14) und dann noch eine größere. Welche ist bei dir denn als zweite Reinfengröße eingetragen, oder hast du aus irgendeinem Grund einen nagelneuen Fahrzeugschein der nur noch eine Größe enthält? Wie dem auch sei, du kannst selbstverständlich auch die Größe 175/80/14 fahren, eine Reifengröße die soweit Ich weiß z.B. beim "Comfortline" Modell verbaut wurde =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AlexFFM ()

    • Hallo Alex,

      Vielen Dank fuer Deine schnelle Antwort. Vermutlich habe ich dann einen von den ganz neuen Fahrzeugscheinen Er ist aus dem Juni 2006.

      Folgende Eintragungen sind darin:

      15.1 Bereifung auf Achse 1
      175/80 R14 88T

      15.2 Bereifung auf Achse 2
      175/80 R14 88T

      Wo steht denn eigentlich das die Reifen 195/65 R15 91T auch erlaubt sind, oder ist das selbsterklaerend????


      HORSCHECK =)

    • Schau mal hier, irgendwo wird da erklärt wie das mit den neuen Fahrzeugscheinen jetzt läuft ;)

      boerdekreis.de/leiste3/amt36.htm

      Habs gefunden ;)


      Wesentliche Änderung: Bereifung.

      Wer seinen Fahrzeugschein bzw. Fahrzeugbrief von früher kennt, der weiß, dass dort mitunter eine Vielzahl von möglichen Bereifungen aufgeführt war. Diese wird bei ABE 1 Fahrzeugen (alte Bezeichnung) komplett gestrichen. Es wird nur die Bereifung aus Ziffer 20 bis 21 übernommen.

      Auf der neuen Zulassungsbescheinigung Teil I ist auf der Rückseite ein Hinweis zu Feld 15.1 bis 15.3 wie folgt vermerkt: "Andere als die angegebenen Bereifungen können im Rahmen der gültigen Betriebserlaubnis/EG-Typgenehmigung am Fahrzeug angebracht werden. Ein zusätzliches Gutachten und die Änderung oder die Neuausfertigung der Zulassungsbescheinigung Teil I ist hierfür nicht erforderlich."

      Das heißt für den Fahrzeughalter, dass eine Änderungsabnahme beim Wechsel der Bereifung nur dann nicht mehr notwendig wird, wenn eine Bereifung ausgewählt wird, die im Rahmen der Allgemeinen Betriebserlaubnis/EG-Typgenehmigung bereits geprüft wurde.

      Generell sollte vor einem Reifenwechsel der Hersteller des Fahrzeuges, eine Fachwerkstatt, ein qualifizierter Reifenservice oder ein amtlich anerkannter Sachverständiger für den Kraftfahr-zeugverkehr nach der Zulässigkeit dieser Bereifung befragt werden. Eine falsche Bereifung würde zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führen. Im schlimmsten Fall kann es zu Beschädigungen der Reifen kommen, die schwere Verkehrsunfälle nach sich ziehen können.


      Und hier noch etwas ganz wichtiges für dich =)


      Im Fahrzeugschein wird nur noch eine zulässige Bereifung aufgeführt. Ob davon abweichend auch eine andere Bereifung möglich ist, ergibt sich aus den sog. COC-Papieren. Seit 01.10.2005 sind die Fahrzeughersteller verpflichtet, mit dem Verkauf des Fahrzeugs dem Halter diese auszuhändigen. Darin enthalten sind alle für die Zulassung des Fahrzeugs notwendigen Angaben.

      Quelle: ihk-nordwestfalen.de/verkehr_l…Kfz_Zulassungspapiere.cfm

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von AlexFFM ()

    • ohhh ich liebe das... bin einer der stolzen besitzer des neuen scheins...stehen nur noch die 195/65 R15 drin...riesen stress mit der Rennleitung gehabt weil ich im sommer die 205/55 R16 fahre...welche ja original vom Werk aus drauf waren...dann gings los mit irgendetwas zu finden, wo drin steht das ich die 16er ja von werk aus fahren darf. Mein VW Händler konnte mir dabei nicht behilflich sein, was ich natürlich sehr berauschend fand! Gott sei dank ist mir dann eingefallen das ich den alten ungültig gestemmpelten Brief noch zu Hause hab. Gleich ne Kopie gemacht und ab zur Rennleitung! Dadurch war das ganze dann erledigt! Die haben mir gleich empfohlen die Kopie ab sofort immer mit mir zu führen! Mir wurde mal gesagt das ich auch zum TÜV hätte fahren können da die eine Liste haben bei welchen Fahrzeugen welche Reifendimensionen zulässig sind und was von werk aus drauf war. Würden die dir kostenlos ausdrucken. EInfach mal hin und fragen und dann den Zettel einfach ins Handschuhfach. Aber 175/80 R14????? Was fürn Motor hast du?

      Finde die neuen Scheine einfach nur bescheiden...bringen einen nur in riesen Probleme!

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • habe auch 175/80 R14 als winterreifen und die fahren sich eigentlich ganz gut!! dar rockt richtig da kannste die ganzen 18 zoll felgen die man im sommer fährt in die tonne treten. die 14er rocken richtig :D:D:D:D
      ne spass bei seite....also wenn dir optik egal ist im winter würd ich trotz allem die 14er fahren...würde auch gerne andere fahren aber fürn winter reichts!! hauptsache im sommer schauts gescheit aus :)

    • mir gehts darum weil ich gar keine 14er fahren darf...deswegen sind die kleinen größe 195/65 R15.Und die fahr ich halt im WInter...liegts daran weils nen TDI ist?

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup:
    • 14er Zöller darfst du soweit Ich weiß nur mit der FSIII Bremsanlage fahren, alle anderen sind dafür zu groß. Die FSIII Bremsanlage wurde glaube Ich bei 1.4ern und 1.6ern verbaut, bei welchen weiteren Motorisierungen kann Ich leider nicht sagen.

    • Also bei meinem 1,6er Variant ( Bauj. 2003 ) ist die kleinste Reifengröße auch 195/65/15 , allerdings habe ich noch den "alten "Schein in welchem auch Gott sei Dank meine 205/55/16 eingetragen sind. Die 14 Zöller gibt es so weit ich weiss nur beim 1,4er G4 ; beim 4er Cabrio (1,6er ) meiner Frau sind allerdings neben den 15 Zöllern auch 14 Zoll Reifen eingetragen.

      Gruß kleinesilberauto

    • Nur zur Info, die FS-III Bremssättel gibt es in 14 Zoll mit 256 mm Bremsscheibe und als 15 Zoll mit 280 mm Bremsscheibe. Je nachdem welche Bremsscheibe montiert ist muß die Felge die entsprechende Größe haben. Die Bremsscheibengröße ist im Ausstattungscode eingetragen. Die FS-III 15 Zoll hat den Ausstattungscode 1LS.

      Gruß greg

    • Original von kleinesilberauto
      Die 14 Zöller gibt es so weit ich weiss nur beim 1,4er G4

      Die Info ist definitiv falsch, weil alle 1.6l 8V also mit 74kW = 101PS auch die 14 Zöller im Fahrzeugschein stehen haben =)

      Dafür stimmt die Aussage von "greg.greg", also das es die FS-III mit zwei Bremssättergrößen gibt und Fahrzeuge mit der 256 Bremsscheibe 14 Zöller fahren können (und auch im Fahrzeugschein stehen haben).
    • Original von AlexFFM
      Original von kleinesilberauto
      Die 14 Zöller gibt es so weit ich weiss nur beim 1,4er G4

      Die Info ist definitiv falsch, weil alle 1.6l 8V also mit 74kW = 101PS auch die 14 Zöller im Fahrzeugschein stehen haben =)


      Hätte mir auffallen sollen , da die 14 Zöller ja auch im Schein des 1,6er Cabrio's meiner Frau eingetragen sind :baby:. ist also wie schon gesagt abhängig von der Größe der verbauten Bremsscheibe.

      Gruß kleinesilberauto
    • Original von kleinesilberauto


      Hätte mir auffallen sollen , da die 14 Zöller ja auch im Schein des 1,6er Cabrio's meiner Frau eingetragen sind :baby:. ist also wie schon gesagt abhängig von der Größe der verbauten Bremsscheibe.

      Gruß kleinesilberauto


      wobei wir das Cabrio außen vor lassen sollten, da es auf Basis des Golf III basiert!!! ;)

      Gruß greg