Ich habs getan..... Festool Rotex RO 125 FEQ... 1. Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ich habs getan..... Festool Rotex RO 125 FEQ... 1. Fragen

      Guten Abend zusammen,

      nach langem Überlegen und vielen Empfehlungen habe ich mir nun eine Festool Rotex RO 125 FEQ angeschafft.
      Heute ist sie endlich bei mir eingetroffen und nachdem ich mich gleich mal mit 3M Produkten eingedeckt habe, habe ich nun ein paar Fragen zur richtigen Anwendung.

      Nun erstmal zu meiner Ausrüstung ;)
      - Festool Rotex RO 125 FEQ
      - 3M Polierschwammset 133mm, Orange, Gewaffelt, Grob und Hochglanz
      - 3M Finish-Paste 9639
      - 3M Hochglanz Maschinenpolitur 5991
      - Lackkontrastmittel (selbstgemischt)
      - LG inkl. PreCleaner
      - Aristoclass Wachs

      Nun meine Anwendungsziele =)
      - einige tiefere Kratzer entfernen (ggf. zuvor auslegen)
      - das komplette Fahrzeug von Waschanlagenkratzern befreien

      Meine Vorgehensweise :)
      - Auto gründlich von Hand waschen
      - mit dem LG PreCleaner alte politurrückstände etc. entfernen
      - Fehlstellen mit der Rotex, dem groben Polierschwamm und der 9639 entfernen
      - mit dem Lackkontrastmittel überprüfen, ob alle Beschädigungen behoebn sind
      - Auto mit der Rotex, dem Hochglanzpolierschwamm und der 5991 polieren
      - Auto mit Liquid Glass versiegeln in mehreren Schichten, ebenfalls mit der Rotex
      - und zum Schluss noch das Aristoclass Wachs drauf

      Hier nun also meine Fragen :baby:
      1. Die Rotations- (Exzenter-) Geschwindigkeit ist stufenlos zwischen Stufe 1 und 6 einstellbar. Hat evtl. jemand Erfahrungen, welche Stufe man am besten zum Polieren nehmen sollte? Ich will natürlich nicht gleich den ganzen Lack runterschrubben :D8)
      2. Zum anderen hat unser Lackprofi Frankyboy1960 in diversen Threads einige Tipps zur Behebung von Fehlstellen gegeben. Hierbei sollte man eine Fehlstelle Kreuzförmig ,,bearbeiten". Doch wie mache ich das bei meinen Waschanlagenkratzern? Mein ganzes Auto ist ja im Prinzip eine riesige Fehlstelle :P

      Vielen Dank für eure Antworten schonmal im Voraus!

      MfG
      Markus