Infos zu Notrufgerät

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Infos zu Notrufgerät

      Hallo, vielleicht kann mir von Euch jemand helfen ...

      Habe für meine Oma ein Notrufgerät besorgt: Auf Knopfdruck soll über Telefon Hilfe gerufen werden. :)
      Allerdings hat das Teil keine Bedienungsanleitung und ist schon älter - der Verkäufer hat keine Ahnung.

      Hier die Daten:
      UNICON A1 von "Dr. Kling Technologien für Sicherheit am Menschen".
      BZT D131261J

      (Ja, google etc. habe ich bemüht, auch das Telefonbuch 8o)

      Mich interessiert vor allem, wie ich die Nummer programmieren kann, die im Notfall angerufen wird.
      Michael

    • Je nach Möglichkeit würde ich Dir als allererstes raten: zurückgeben.

      Und dann einen Vertrag mit örtlichen Hausnotruf-Anbieten (DRK,JUH,ASB,etc) abschließen.

      Wenn Deine Oma wirklich mal Hilfe braucht, hat sie nix davon wenn das Ding erst Eure Nummer anwählt, dann geht vielleicht niemand dran, etc...

      Die "normalen" Hausnotrufsysteme laufen digital bei der Rettungsleitstelle ein, da sind sofort sämtliche hinterlegten Daten wie Angehörige, Hausarzt, Medikamente etc. greifbar.

      Just my 0,02$

    • Original von Golf3_1.8T
      Je nach Möglichkeit würde ich Dir als allererstes raten: zurückgeben.

      Und dann einen Vertrag mit örtlichen Hausnotruf-Anbieten (DRK,JUH,ASB,etc) abschließen.

      Wenn Deine Oma wirklich mal Hilfe braucht, hat sie nix davon wenn das Ding erst Eure Nummer anwählt, dann geht vielleicht niemand dran, etc...

      Die "normalen" Hausnotrufsysteme laufen digital bei der Rettungsleitstelle ein, da sind sofort sämtliche hinterlegten Daten wie Angehörige, Hausarzt, Medikamente etc. greifbar.

      Just my 0,02$


      Dem kann ich nur zustimmen. Hab selbst meinen Zivi beim Hausnotruf gemacht, kann ich nur empfehlen!
    • Original von treckerfahrer
      Die Oma ist recht fit und die Verwandschaft wohnt in der Nähe.


      Und wie viele der Verwandten haben zuhause im Schuhschränkchen Sauerstoff, ein 12-Kanal EKG, Defibrilator, Beatmung, entsprechende Notfallmedikamente - und nicht zuletzt das Fachwissen um der Oma zu helfen?

      Original von treckerfahrer
      Hat von den Zivis hier noch keiner exakt so ein Gerät gesehen :D


      Nein, weil diese Dinger nie von Hilfsorganisationen eingesetzt wurden, mangels oben erklärter Kommunikationsfähigkeit mit der Leitstelle.

      Wenn die Oma nen Herzinfarkt oder nen Schlaganfall erleidet, muss sofort ein Notarzt ran. Wenn die Oma nachher nicht mehr sprechen kann, oder auf höchster Pflegestufe dahinsiecht, hat ihr das gute Zureden der Verwandschaft nichts genützt :rolleyes:

      Time is brain.