Widerstände werden heiß..

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Widerstände werden heiß..

      Hallo zusammen,

      ich habe mir eine Platine für meine LEDs für die Fußbodenbeleuchtung gelötet. Darauf verbaut sind für jede LED ein Widerstand mit 360 Ohm.
      Wenn man von einer Leistungsaufnahme der LED von 0,03 A ausgeht und einer Spannung von 1,85 V dann müsste der Widerstand etwa 340 Ohm haben. Also habe ich das nächst größere genommen: 360 Ohm.
      Und Spannung von der Fahrzeugbatterie ist ja 12V.

      Jetzt werden die Widerstände schon nach ein paar Minuten nach dem anschließen an die Versorgungsspannung recht warm. Also mit den Fingern kann man sie gerade noch anpacken...
      Ist das normal??
      Die LEDs leuchten ganz normal und werden auch nicht heiß. Normalerweise müssten doch bei einem zu geringen Widerstand nicht die Widerstände sondern die LEDs warm werden bzw. kaputt gehen.

      Wäre nett, wenn mal jemand was dazu schreibt, der darüber was weiß...

    • Also bei 13,8 V Versorgungsspannung sind das knapp 400 Ohm.
      Die Widerstände sind diese 1/4W Kohleschicht Widerstände.
      Da die LEDs parallel geschaltet sind, bedient jeder Widerstand auch nur ein LED. Stromaufnahme ist wie gesagt, 0,03 A. Das sollte eigentlich nicht zu viel sein.

      Meint ihr, dass mir die Platine eventuell abfackeln könnte? Da kommt nur Strom drauf, wenn die Fahrertür auf ist...
      Für ein Wochenende müssen sie jetzt reichen, dann mache ich 400 Ohm Widerstände rein...

    • Also erst einmal, zu heiße Widerstände sind nicht normal, sogar gefährlich! Das müsste ja jedem klar sein!

      Da deine Widerstände heiß werden, muss man auf jeden fall davon ausgehen, dass die Widerstände zu klein sind! :(

      Kleiner Tip: ;)

      Berechnung vom Vorwiderstand

      Wenn gar nix mehr hilft, verkauf deine Led's und die Widerstände und kauf dir neue, bei denen gleich die passenden Widerstände dabei sind.

      (Noch ein kleiner günstiger Tip)

      Mit freundlichen Grüßen,
      Christian

    • Ich hatte Dir den link ja schon per ICQ gegeben...
      led-welt.de
      dort gibt es günstig Led´S und die passenden Wiederstände!
      Inkl. Wiederstandsrechner

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • Original von All4One
      *gg*

      nehme immer 1 kOhm.

      Da halten die LEDs sehr sehr lange :D


      Das mit Sicherheit. Aber LEDs halten auch so sehr lange.
      Wenn du den Widerstand zu hoch wählst, dann hast du nicht die volle Leuchtkraft...
    • Original von André
      Original von All4One
      *gg*

      nehme immer 1 kOhm.

      Da halten die LEDs sehr sehr lange :D


      Das mit Sicherheit. Aber LEDs halten auch so sehr lange.
      Wenn du den Widerstand zu hoch wählst, dann hast du nicht die volle Leuchtkraft...


      Wohl wahr =)
      Aber sehe bei mir keinen nennenswerten Unterschied.. 8)
    • wenn die leistung kleiner/gleich 1/4 W ist kann das schon so bleiben. Widerstände werden auch warm wenn sie noch im Nennlastbereich betrieben werden. Sollte halt nix brennbares in der nähe sein...

    • Original von :andi:
      Sollte halt nix brennbares in der nähe sein...


      Hhmm. Unter dem Lenkrad ist jede Menge brennbares... Schaumstoff, Kunststoff, Kabels...

      Also ich werde da dickere Widerstände bestellen und die Platine noch mal neu machen. Kostet ja nicht die Welt.. Dann auch eine kleine Anleitung dabei, falls das mal jemand nachbauen will....
    • wenn man einen widerstand nicht mehr berühren kann weil zu heiss, muss er trotzdem nix in brand setzen.
      PVC-KAbel machen zb 105° mit, da fasst schon lang keiner mehr hin

      trotzdem ist natürlich ein Widerstand mit höherer nennlast die gescheitere lösung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -andi- ()

    • wenn du mit deinen 13,8V rechnest, 1,8V über der diode abfallen und ein strom von 30mA fliesst, ist es nicht gerade verwunderlich wenn da was warm wird :rolleyes:
      die leistung vom widerstand ist dann 0.36W und das ist nunmal etwas grösser als die 1/4W grenze ;)
      also entweder organisierste dir 1/2W widerstände, oder schaltest einfach zwei 1/4W parallel als vorwiderstand, dann sollteste aber den Widerstandswert verdoppeln, also so etwa 800 Ohm

      gruss matze