Golf IV V6 4Motion; Was ist zu beachten ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf IV V6 4Motion; Was ist zu beachten ?

      Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab gleich mal ne Frage :
      Habe von einem Arbeitskollegen folgenden Golf IV angeboten bekommen :

      V6 4Motion
      Bj. September 1999
      125TKm
      Auto-Klima
      ASU und TüV fällig
      Allgemeinzustand gepflegt

      Wie teuer darf er so ca. sein und was ist zubeachten ?

      Fahre bis jetzt einen 68ér Typ3 und im Winter E30, deswegen keine Ahnung vom Golf :)

      Danke und Gruß Manu

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von V6 Manu ()

    • Bj währe nicht schlecht!

      aber 125.000 da gehen die reparaturen los!
      Bremsen kupplung usw



      Händlerpreis (darf ich ja nicht sagen aber ) 7.000 bis 7.900

      Wer gern mit dem Feuer spielt sollte die Hölle als Spielplatz nicht fürchten....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von The_saint ()

    • aber 125.000 da gehen die reparaturen los!Bremsen kupplung usw[


      Kupplung muss ein Autolebenlang halten, sonst macht ihr was falsch!
      Bremsen, naja gut sind halt bei der Kilometerzahl mal fällig, sind aber überschaubare Kosten, klaro ist das ein Fahrzeugalter bei dem durchaus auch mal Stoßdämpfer usw kommen können,aber nicht müssen!...

      Ansonsten ist der V6 ein fast unterwüstlicher Motor, wenn alle Kundendienste gemacht worden sind...
    • was ist das für ein quatsch das die kupplung ein auto leben halten muss!!!!

      Schau mal in denn wartungs interwall.
      Eine kupplung hält min 120.000 alles weiter ist glück!

      der V6 ist ja eigentlich ein alter VR6 und da es noch andere sachen die mann bei 120.000 so langsam mal tauschen kann.

      zu deinen überschaubaren kosten für die bremse.

      Ok dann mal eben 700 euro scheiben hinten vorne und klötze dazu.

      Wer gern mit dem Feuer spielt sollte die Hölle als Spielplatz nicht fürchten....
    • das mit der kupplung halte ich auch für quatsch.
      bei bj. 99 und 125tkm stellen sich auch immer zwei wichtige fragen finde ich: wieviel vorbesitzer und wie alt waren sie? denn "jungspunte" heizen gerne ;) und wenn der golf vll. 3 vorbesitzer hatte und jeder gibt immer ordentlich stoff, zieht die gänge bis in den himmel hoch und das oft, über die jahre gesehen, dann würde ich mir das nochmal gut überlegen... =) denn das ist kein einkaufmotor. sowas kauft man sich nicht, wenn man nur stadt fährt oder oma abholt.
      das is meine meinung zu solchen motoren.

      aja, schickes neues design hier im forum. sieht gut aus =)

      Die BORA Page
      klick mich

      Ihr braucht Teilenummern? Dann schreibt mir per E-Mail.
      E-Mail
    • naja, also das mit der Kupplung kommt aber echt immer auf dem fahrer drauf an..., mein Onkel hat in deinen Audi noch die erste Kupplung drin..., der hat mittlerweile 230tkm runter...

      MfG Stefan
    • Hier dito.

      Golf IV Variant TDI von '99 mit 90PS, oft mit Anhänger unterwegs und jetzt 179.000km auf der Uhr und erste Kupplung ohne jedes Problem.

      Ich glaube schon, daß die Kupplung bei normaler Beanspruchung fast ewig halten kann.

    • wieviel will der gute denn noch für den V6? Golf V6 haben meist eine sehr gute Austattung , was den Wertverlust auch ein bisschen mindert.... ?!?!
      Wichtig is das er Scheckheft gefplegt ist und umso weniger Vorbesitzer umso besser
      Äh ja meiner hat bisher erst 50tkm drauf und ich kann dir net sagen was so alles kaputt geht..... bei mri war bisher nichts außer 3 mal der gleiche Aibagfehler aber das ist ja pille palle...... ansonsten ist es in meinen Augen bei vernünftiger Fahrweiser im Winter eines der sichersten Autos und natürlich Winter wie Sommer ein richtig geiles Gerät.... :)

    • Nabend,
      er hat 3 Vorbesiter . Meinen Kollegen halt, davor n 28 Jähriges Mädel und Erstbesitzer war auch ne Frau mitte Vierzig . Von daher ist das schon O.K., denke ich .
      Ich war beim VW Händel meines Vertrauens und der hat die Fahrgestellnummer mal durch den Rechner laufen lassen :
      Bei 34Tkm Kompressionsprüfung, neues Steuererät , neue Windschutzscheibe(warum auch immer)
      Bei 84Tkm neuer Luftmengenmesser, Klima Nachfüllung und Querlenker erneuert
      Danach war er nicht mehr in einer VW Werkstatt zu Wartung.
      Er hat einen Preis von 8 bis 8,5T€ genannt.

      Mit 94TKm hat ihn mein Kollege gekauft und Wartung bei ATU machen lassen .
      Ein Schweller ist von unten durch unsachgemässe Wagenheberhandhabung ein wenig eingedrückt und der Lack hat n bißchen gelitten. Aber alles noch im Rahmen des machbaren. Kann das mit dem Schweller Tüv Pobleme geben ?
      Der Ölsensor hat ne Macke und das Amaturenbrett ist auf der Beifahrerseite Verkratzt.


      Hab mir bedenkzeit bis Montag gelassen. Werde ihm 8T€ mit neuem Tüv/ASU und 7,5T€ ohne bieten . Mehr ist nicht drinn oder was meint ihr ?

      Gruß V6 Manu

    • Hmm ich finde das hört sich mal nicht schlecht an! Für den Preis kannste absolut nichts sagen! Wenn das mit dem ATU stimmt, passt es auch! V6 ist auf jeden Fall was sehr feines! Fahr vielleicht noch zur DEKRA und lass kurz alles checken... kosten glaub 30 euro aber es lohnt sich bevor du die Katze im Sack kaufst ....!