Hilfe Elektriker/Wasserinstallateure

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Hilfe Elektriker/Wasserinstallateure

      Hallo Zusammen,

      ich hab da ein kleines Problem.
      Ich habe mir ja ne Wohnung gekauft und beim Streichen, bzw. beim reinigen der Pinsel und Rollen ist mir immer wieder aufgefallen, dass das Wasser im 10 Sekundentakt die Temperatur von erfrischenden eiskalt ins anregende verdammtheiß ändert. und zwar immer! Egal ob früh morgens, mittags oder abends. Der Durchlauferhitzer hat einen Schalter mit der Beschriftunmg I und II. in jeder Stellung das Gleiche. Wenns in der Dusche warm läuft ( kurz ) und jemand am Waschbecken das Wasser anstellt, wirds in der Dusche schlagartig eiskalt. Das Gerät ist von Vaillant und ist BJ 1993 ( denke ich, da dies das BJ des Hauses ist. )

      Wer kann mir nen Tipp geben, was das sein könnte.

      Greetz
      NAS-T

      Hol Dir dieses Posting als Klingelton auf Dein Handy!
      Sende IDIOT an 1234567890.
      8,99 €/SMS, 10 SMS erforderlich

    • die tatsache das es unter der dusche kalt wird, wenn du am waschbecken anschaltest ist nur normal. hatte ich bisher in jeder wohnung mit durchlauferhitzer wo ich mal war.

      Gruß
      Feldi

      bash schrieb:

      beim nächsten tuning treffen of life einfach den stick presenten. mal gucken wer schneller ready to splash ist :thumbsup:
    • Das ist auch das logischste an der Sache. Nur warum wechselt die Temperatur, von heiß auf kalt, wenn nur die Dusche läuft???

      Hol Dir dieses Posting als Klingelton auf Dein Handy!
      Sende IDIOT an 1234567890.
      8,99 €/SMS, 10 SMS erforderlich

    • Das scheint ein Durchlauferhitzer mit hygraulischer Steuerung zu sein. Das heißt das der Durchfluß zu gering ist wenn er abschaltet. Hast Du einen Einhebelmischer dran? Wenn ja erklärt das solch ein Phänomen. Wenn Du damit die Temperatur einstellst kann der Durchfluß auf der Heißwasserseite zu stark absinken und das Teil schaltet ab. Oder die Siebe am DEH oder Hahn sind ziemlich zu.

      Lösung:
      -- Siebe reinigen
      --Einhebelmischer speziell für Durchlauferhitzer mit gleichbleibender Heißwassermenge.
      --ganz einfache Mischbatterie mit Warm und Kalt. Heiß voll aufdrehen und mit kalt die Temp einstellen.
      --Elektronischen Durchlauerhitzer mit Tempregelung nachrüsten. Ist aber nicht billig

      Gruß

    • Original von Hübbi
      Das scheint ein Durchlauferhitzer mit hygraulischer Steuerung zu sein. Das heißt das der Durchfluß zu gering ist wenn er abschaltet. Hast Du einen Einhebelmischer dran? Wenn ja erklärt das solch ein Phänomen. Wenn Du damit die Temperatur einstellst kann der Durchfluß auf der Heißwasserseite zu stark absinken und das Teil schaltet ab. Oder die Siebe am DEH oder Hahn sind ziemlich zu.

      Lösung:
      -- Siebe reinigen
      --Einhebelmischer speziell für Durchlauferhitzer mit gleichbleibender Heißwassermenge.
      --ganz einfache Mischbatterie mit Warm und Kalt. Heiß voll aufdrehen und mit kalt die Temp einstellen.
      --Elektronischen Durchlauerhitzer mit Tempregelung nachrüsten. Ist aber nicht billig

      Gruß


      Ich hab am Waschbecken einen Einhebelmischer und in der Dusche auch.
      Wo finde ich denn diese Siebe? Werde heute abend mal den Kasten aufschrauben.

      Hol Dir dieses Posting als Klingelton auf Dein Handy!
      Sende IDIOT an 1234567890.
      8,99 €/SMS, 10 SMS erforderlich

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nas-T ()

    • Das einzige, womit du auf Dauer glücklich wirst ist ein elektronischer Durchlauferhitzer.

      Ich habe letztes Jahr unseren alten hydraulischen gegen einen elektronischen getauscht, weil ich genau das selbe Problem hatte.

      Seitdem hab ich Ruhe und konstantwarmes Wasser.
      43°C eingestellt, auf voll heiß kommt auch exakt 43°C Wasser raus.

    • Hi.
      Wie oben schon geschrieben vertragen sich die meisten Einhebelmischer nicht mit hydraulischen Durchlauferhitzern. Der Durchfluß wird auf der Heißwasserseite zu gering und das Teil schaltet ab. Du kannst versuchen auf Stufe 1 zu gehen zum Duschen und am Waschbecken und dann mit ganz heiß anfangen und Richtung kalt gehen. Ist aber alles nur halber Kram. Ein elektronischer ist natürlich die Beste Lösung, kostet aber schnell 400-500 Teuros ohne Montage. Dabei ist auch noch zu beachten das der Stromanschluß an der gleichen Stelle sitzen sollte wie jetzt auch. Ist leider bei den Herstellern unterschiedlich gelöst.Die günstigste Lösung ist auf ganz normale Armaturen zu wechseln wo man heiß und kalt getrennt aufdrehen kann. Mit Siebe meine ich den Perlator an den Hähnen. Manche Durchlauferhitzer haben auch noch ein Sieb im Kaltwasserzulauf. Um das zu reinigen sind aber Fachkentnisse von Nöten um nicht die Bude unter Wasser zu setzten oder einen Stromschlag zu erleiden. Auch mal schauen ob an den Hähnen Perlatoren zum Wassersparen montiert sind, das veträgt sich auch nicht mit dem Durchlauferhitzer.

      Du kannst natürlich auch dem Vermieter so lange auf die Nerven gehen bis er das Problem löst.... :D

    • Der Vermieter bin in dem Falle ich! Ist meine Wohnung, die ich vor 4 Wochen gekauft habe! ;)

      Werde mal nen Elektriker kommen lassen, den ich kenne, damit er sich das Teil mal anschaut! :)

      Habs gestern mal versucht, mit voll aufdrehen und warten, da hat es halbwegs funktioniert. Vielleicht ist es auch nur Gewöhnungssache. :)

      Danke für eure Antworten.

      Hol Dir dieses Posting als Klingelton auf Dein Handy!
      Sende IDIOT an 1234567890.
      8,99 €/SMS, 10 SMS erforderlich