viel bessere Kühlung durch V6 Lippe?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • viel bessere Kühlung durch V6 Lippe?

      Hey!

      Hab seit ein paar Wochen vorne die V6 LIppe an meinem 1.8 20v Golf dran...

      Jetzt wos grad immer so um die 5-10° drausen hat ist mir aufgefallen, dass mein Auto
      fast nicht mehr richtig arm wird.

      Wenn ich ca 30 min Stadt fahre und ihn ab und zu mal dreh,
      kommt er auf die normalen 90°,
      sobald ich dann auf die Autobahn geh und über 140 fahre geht er wieder runter auf so ~60°.

      Ist da was am Thermostat oder liegts an der Lippe, was meint ihr?

      Gruß Gass

    • Ist doch normal das du auf der Autobahn geringere Temperaturen bekommst als in der Stadt... Denke ich jedenfalls!

      Auf der Autobahn sind die Fahrtwinde eben größer und in der Stadt hast du ja kaum welche! Dadruch kann der Kühler besser arbeiten.

    • @Dflex: ne Normal ists leider ned, denn normalerweise hält er immer die 90° egal wie und wo ich fahre...

      so wars zumindest noch letzten Winter :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gass ()

    • entweder kühlwasserthermostat, oder das vertiel welches für den großen oder kleinen wasserkreislauf verantwortlcih ist, auf jeden fall nicht die V6 lippe :tongue:

    • auf jeden fall nicht die V6 lippe
      ok ok :D

      ich muss eh zum Kundendienst, dann sollen die mal danach schauen
    • Original von VW-Scene Kleve
      entweder kühlwasserthermostat, oder das vertiel welches für den großen oder kleinen wasserkreislauf verantwortlcih ist, auf jeden fall nicht die V6 lippe :tongue:


      Ist das Kühlmittelthermostat nicht für die Schaltung zwischen großem und kleinen Kühlkreislauf verantwortlich? Würde ich aber schon sagen :]

      Aber wie VW-Scene Kleve richtig sagt, liegt es ganz sicher nicht an der V6 Lippe. Da erscheint mir ein defekter Geber wohl auch plausibler. Ich würde jetzt anhand der Fehlerbeschreibung tippen, dass dein Thermostat nicht mehr schließt und bei dir das Kühlmittel ständig den großen Kühlkreislauf durchströmt. Da in der Stadt bei maximalen Geschwindigkeiten von ca. 50 km/h relativ geringer Luftdurchsatz durch den Kühler herrscht, kann er nach verhältnismäßig langer Zeit durchaus auf seine Betriebstemperatur kommen. Bei höheren Geschwindigkeiten erhöht sich jedoch der Luftdurchsatz im Bereich der Kühlerlamellen und die Kühlmitteltemperatur singt entsprechend stark ab. Ich schätze du wirst auch einen deutlichen Temperaturabfall feststellen können, wenn du in der Stadt mit betriebswarmem Motor einfach mal die Heizung in höchster Stellung in Gebläsestellung 4 betreibst.

      Lass das Thermostat tauschen und die Sache sollte okay sein ;)
    • Original von BlackRider
      Original von VW-Scene Kleve
      entweder kühlwasserthermostat, oder das vertiel welches für den großen oder kleinen wasserkreislauf verantwortlcih ist, auf jeden fall nicht die V6 lippe :tongue:


      Ist das Kühlmittelthermostat nicht für die Schaltung zwischen großem und kleinen Kühlkreislauf verantwortlich? Würde ich aber schon sagen :]

      Aber wie VW-Scene Kleve richtig sagt, liegt es ganz sicher nicht an der V6 Lippe. Da erscheint mir ein defekter Geber wohl auch plausibler. Ich würde jetzt anhand der Fehlerbeschreibung tippen, dass dein Thermostat nicht mehr schließt und bei dir das Kühlmittel ständig den großen Kühlkreislauf durchströmt. Da in der Stadt bei maximalen Geschwindigkeiten von ca. 50 km/h relativ geringer Luftdurchsatz durch den Kühler herrscht, kann er nach verhältnismäßig langer Zeit durchaus auf seine Betriebstemperatur kommen. Bei höheren Geschwindigkeiten erhöht sich jedoch der Luftdurchsatz im Bereich der Kühlerlamellen und die Kühlmitteltemperatur singt entsprechend stark ab. Ich schätze du wirst auch einen deutlichen Temperaturabfall feststellen können, wenn du in der Stadt mit betriebswarmem Motor einfach mal die Heizung in höchster Stellung in Gebläsestellung 4 betreibst.

      Lass das Thermostat tauschen und die Sache sollte okay sein ;)


      Was würde denn das kosten, wenn man das Thermostat tauschen lässt (oder kann mans auch selbst machen)? Meiner kommt nämlich auch nicht mehr auf die 90°, wobei mich das aber auch nicht wirklich stört, so lange er ohne Probleme läuft ;)
    • Original von Nevkem
      Was würde denn das kosten, wenn man das Thermostat tauschen lässt (oder kann mans auch selbst machen)? Meiner kommt nämlich auch nicht mehr auf die 90°, wobei mich das aber auch nicht wirklich stört, so lange er ohne Probleme läuft ;)


      Was es kostet kann ich dir leider nicht genau sagen. Die Arbeiten würden wohl folgende Ersatzteile beinhalten:
      - Thermostat
      - circa 3l Frostschutzkonzentrat

      Gemacht werden müsste folgendes:
      - Kühlsystem entleeren
      - Thermostat ersetzen
      - Kühlsystem befüllen
      - Kühlsystem ggf. entlüften

      Natürlich könnte man das auch selber machen. Ganz ungeschickt sollte man jedoch nicht sein und auch ein wenig Ahnung sollte man haben. Falls du das machen lässt, schätze ich mal würde es so zwischen 150-200€ kosten. Ich kenne die AW Werte einerseits und andererseits auch die genauen Ersatzteilpreise nicht. Am Besten fragst du einfach nach!

      Wenn er "mal" nicht auf den 90° steht ist das noch nicht beunruhigend, aber wenn sich Symptome wie bei Gass bemerkbar machen, dann sollte das Thermostat schon ersetzt werden. Sonst arbeitet der Motor nicht im optimalen Bereich seiner Betriebstemperatur und das kann neben einem erhöhten Verbrauch auch eine Reihe anderer Nebenwirkungen hervorrufen, die man im ersten Moment vielleicht gar nicht mal so bemerkt.
    • Original von Nevkem
      Danke für deine Info
      mal schauen, was das Thermostat kostet, laut schlauem Buch sollte das auch selbst zu schaffen sein =)


      Kein Problem. Normalerweise ist es auch kein Akt das selbst zu machen, aber man kennt ja die Fähigkeiten anderer Leute meist nicht und deshalb bin ich da immer etwas vorsichtig ;)
      Ich denke du solltest zwischen 30 und 45 Minuten Zeit einplanen und eine Hebebühne oder Grube könnte hilfreich sein.
    • Ich schätze du wirst auch einen deutlichen Temperaturabfall feststellen können, wenn du in der Stadt mit betriebswarmem Motor einfach mal die Heizung in höchster Stellung in Gebläsestellung 4 betreibst


      Stimmt leider :)

      kann man eigentlich solche Fehler im Fehlerspeicher auslesen, oder kommen die da nicht?

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gass ()

    • Original von Gass
      Ich schätze du wirst auch einen deutlichen Temperaturabfall feststellen können, wenn du in der Stadt mit betriebswarmem Motor einfach mal die Heizung in höchster Stellung in Gebläsestellung 4 betreibst


      Stimmt leider :)

      kann man eigentlich solche Fehler im Fehlerspeicher auslesen, oder kommen die da nicht?

      Gruß


      Im Fehlerspeicher wird das normalerweise nicht direkt auftauchen. Allerhöchstens als indirekter Fehler. Bei ganz neuen Fahrzeugen, welche über Kennfeldthermostate der letzten Generation verfügen, kann man einen Defekt inzwischen jedoch auch per Diagnoseabfrage feststellen.