Diesel oder Gas?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Diesel oder Gas?

      Was ist wirtschaftlich sinnvoller?

      Einen Benziner zu holen und diesen auf Gas umrüsten oder einen, bei der Anschaffung teureren, Diesel holen?

      Fahrleistung liegt bei 20.000 - 25.000 Km/Jahr.

      Der Gas Preis ist ja bis 2018 fix, daher überlegenswert. Aber die Umbaukosten rentieren sich erst nach 3 - 4 Jahren, abhängig der Fahrleistung.

      Also meine Fragen:

      1. Hauptfrage wie oben: Was ist wirtschaftlich sinnvoller? hinsichtlich der Anschaffungskosten, sowie der Unterhaltungskosten.
      2. Verliert ein Benziner durch Gasumrüstung an Leistung?
      4. Wie sieht es mit dem Verbrauch eines Gasbetriebenen Fahrzeuges aus?
      3. Welche Erfahrungen/ Meinungen habt ihr zu dem Thema oder Stand bei euch diese Frage auch schonmal zur Debatte?

    • also:

      zu 1:erdgas 3500-4500 Eur aber oft förderung vom versorger/LPG 2200-2500 für ne sequnentielle anlage,alte venturis ab 1500 Euro.erdgas bis 2020 steuerbefreit aber ans öl gekoppelt/LPG bis 2009,dann wohl 12 ct/l mehr steuer. von dem schadstoffausstoß sind die zu 100% umweltfreundlich, kommt nämlich nur wasser. im gegenzug ein diesel ohne partikelfilter ohne ende rußt!

      zu 2: es muss nicht sein das er leistung verliert, kann aber sein. bei manchen merkt man das ganz leicht bei manchen nicht.

      zu 4:gas verbrennt weicher und mit viel weniger schadstoffen als benzin. weniger säuren und ruß,welche das öl sonst angreifen. bei erdgas massiver leistungsverlust, bei LPG geringer,etwas mehrverbrauch. gas hat weniger energiegehalt als benzin oder diesel.

      zu 3: also es stellt sich natürlich auch die frage ob du ein erdgaswagen oder ein lpg holen willst. für dich würd ich wohl er ein LPG empfehlen weil da auch das tankstellennetz viel weiter ausgebaut ist!

    • danke schon mal für die antworten.

      also es handelt sich um einen 2.5'er oder 2.7'er Diesel und ähnlichem beim Benziner (wäre also dann 2.4'er oder 2.8'er).

      Was ist LPG? und ab 2009 12ct/l teurer - was kostet das denn z.zt?

    • erstmal vorweg... ;)
      LPG (oder auch autogas, flüssiggs) ist dem CNG (erdgas) in der steuerbegünstigung gleichgestellt das bedeutet beide sind bis 2018 begünstigt...

      hier zum nachlesen

      an der tankstelle wo ich immer tanke kostet der liter lpg 0,63€/l...

      ich würde mein golf mit lpg jedem diesel vorziehen....

      in dem thread steht alles ausführlich drin

    • Original von navi2003
      also:

      zu 1:erdgas 3500-4500 Eur aber oft förderung vom versorger/LPG 2200-2500 für ne sequnentielle anlage,alte venturis ab 1500 Euro.erdgas bis 2020 steuerbefreit aber ans öl gekoppelt/LPG bis 2009,dann wohl 12 ct/l mehr steuer. von dem schadstoffausstoß sind die zu 100% umweltfreundlich, kommt nämlich nur wasser. im gegenzug ein diesel ohne partikelfilter ohne ende rußt!

      zu 2: es muss nicht sein das er leistung verliert, kann aber sein. bei manchen merkt man das ganz leicht bei manchen nicht.

      zu 4:gas verbrennt weicher und mit viel weniger schadstoffen als benzin. weniger säuren und ruß,welche das öl sonst angreifen. bei erdgas massiver leistungsverlust, bei LPG geringer,etwas mehrverbrauch. gas hat weniger energiegehalt als benzin oder diesel.

      zu 3: also es stellt sich natürlich auch die frage ob du ein erdgaswagen oder ein lpg holen willst. für dich würd ich wohl er ein LPG empfehlen weil da auch das tankstellennetz viel weiter ausgebaut ist!


      Diese Steuervergünstigung ist bei Autogas verlängert worden. Ist jetz das gleiche wie bei Erdgas, ich glaub 2015 oder 2018.

      Es kommt auch drauf an, was für Strecken du fährst, wenn das immer nur Kurzstrecken sind, lohnt sich vll eher ein Diesel, weil man mit LPG ja immer auf Benzin fährt, bis der Motor warm ist. Im internet gibts auch so Rechner, die dir sagen, was sich eher lohnt, musste mal nach suchen.

      Leistungsverlust bei meinem 1.6 mit LPG spüre ich nicht.
    • also Steuervergünstigung bei LPG und ERDGAS ist bis 2018 festgeschrieben.

      Ich fahre täglich etwas über 30 km auf Arbeit und dann von Arbeit aus täglich mehrere Kurzstrecken zw. 2 und 10 km (ca. 4 Fahrten am Tag).

      Mir geht es aber vorallem um einen Aspekt:

      Was ist am Ende wirtschaftlicher - hinsichtlich Steuern, Versicherung, Anschaffung und laufenden Kosten (Sprit)?

      Was lohnt sich da mehr? Wie schon erwähnt soll es sich entweder um einen 2.5'er bzw. 2.7'er Diesel handeln oder einen in der Leistung ähnlichen Benziner (so um die 180 PS)

    • Original von -zet-
      also Steuervergünstigung bei LPG und ERDGAS ist bis 2018 festgeschrieben.

      Ich fahre täglich etwas über 30 km auf Arbeit und dann von Arbeit aus täglich mehrere Kurzstrecken zw. 2 und 10 km (ca. 4 Fahrten am Tag).

      Mir geht es aber vorallem um einen Aspekt:

      Was ist am Ende wirtschaftlicher - hinsichtlich Steuern, Versicherung, Anschaffung und laufenden Kosten (Sprit)?

      Was lohnt sich da mehr? Wie schon erwähnt soll es sich entweder um einen 2.5'er bzw. 2.7'er Diesel handeln oder einen in der Leistung ähnlichen Benziner (so um die 180 PS)


      Hey, genau das interessiert mich auch!

      Gibt es nicht vielleicht einen -vergleich einer autozeitschrift, die das direkt gegenüber gestellrt haben?
    • schau mal bei spritmonitor.de und schau was deine wunsch fahrzeuge so verbrauchen da hast du so einen anhaltspunkt... dann kannst du dir das ja mal ausrechnen

      Original von -zet-
      Mir geht es aber vorallem um einen Aspekt:

      Was ist am Ende wirtschaftlicher - hinsichtlich Steuern, Versicherung, Anschaffung und laufenden Kosten (Sprit)?



      vergleich hinsichtlich des verbrauchs sieht bei mir wie folgt aus...
      ich tanke rund 60l super+ benzin (für rund 80€) und komme in der stadt 400km und bei lpg tanke ich rund 45l (für rund 30€) und komme in der stadt 300km
      bei überland entsprechend weiter.
      ich habe das mal so überschlagen und ich brauche rund 18 monate um die gasanlage raus zu haben...


      beim umrüsten auf lpg ändert sich in der steuer und versicherungs prämie nichts.

      was der umbau kostet mußt du dich reichlich informieren da gibt es eine menge umrüster die verschiedene anlagen einbauen. in deutschland kostet der einbau einer prins vsi für 4zyl. um die 2100€ und für 6zyl (die habe ich) um die 2400€ - alles nur richt werte...
      es gibt auch viele unfähige umrüster - das nur so am rande

      an der sprint tankstelle wo ich immer tanke kostet der liter lpg 0,63€/l
    • Hi,

      also ich möchte meinen LPG-Golf auch nicht mehr misssen!!

      Man muss bezgl. des LPGs einfach schauen, ich hab hier gleich um die Ecke ne Firma die LPG-Tankanlagen herstellt, da kostet der Liter 0,63, allerdings bekommt man mit KUndenkarte 0,005 € Rabatt. Einfach mal nachfragen.

      Und gut über die Umrüster informieren, ich hab recht lange gesucht, bis ich einen sehr kompetenten Menschen gefunden hab, dort hab ich dann für eine 4Zyl. Prins-VSI mit Einbau und Abnahme 2000,- gezahlt.

      Hast Du mal geschaut, ob es vom Modell was Du haben möchtest eventl. ein CNG-Fahrzeug gibt z.B. den Toursan gibt es ja, der ist gleich ab Werk mit Erdgas ausgestattet,

      Ansonst wird ich halt klar dem LPG-Umbau den Vorzug geben.

      Noch eine Anmerkung zum Umschalten, bei mir schaltet die Anlage so nach 75m auf LPG um, jetzt wo es kälter wird ist es etwas länger, aber nicht nen Kilometer oder so.
      Von daher kann ist die Umschaltphase vernachlässigbar.

      Am Besten Du schaust noch mal in den entsprechenden Foren nach Infos.

      Ciao
      Sven ;)

      PS: Ach ja was auch noch wichtig ist, was für ein Motor es werden soll,, FSIs gehen noch nicht so wirklich problemlos und bezahlbar auf LPG umzubauen.

    • Joemb hats ja schon geschrieben
      Umbau auf Erdgas/Flüssiggas usw.
      In dem Thread steht alles drin was man wissen muss
      Ich habe meinen nach dem Thread auch umrüsten lassen und ich bin nur begeistert muss ich sagen ...
      Umrüstung ist zwar teuer, lohnt sich aber nach ca. 2 Jahren schon wieder
      Und da es immer teurer wird, lohnt es sich mit der Zeit immer früher
      Auf jeden Fall lass dir kein Erdgas andrehen, sondern nehm LPG
      Mit Erdgas wirste niemals glücklich
      Das Problem ist das du dir mit Erdgas den ganzen Kofferraum dicht machst und trotzdem nur maximal 300km weit kommst
      Da gibts noch viele andere Sachen
      Also am besten gleich vergessen
      Ein LPG Fahrzeug lohnt sich auf jeden Fall wenn du ihn mindestens 3 Jahre fährst
      Ab dann spahrst du so unendlich viel Geld ...
      Da kann einfach kein Diesel mithalten ...

      Zum Umschalten
      Wenn ich meinen Wagen gestartet habe, schaltet meiner sofort um wenn ich das erste mal aufs Gas trete und fahre

      Zur Leistung kann ich nur sagen das da überhaupt kein unterschied zwischen Benzin und Gas ist
      Ich habe meinen auf dem Laufband gehabt und es wurde bei beidem (Gas und Benzin) genau das selbe gemessen ...

      Gas kostet bei der Tankstelle hier um die Ecke übrigens ebenfalls 63 cent

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TurboIce ()

    • ok, dann müsste ich mir einen 2.4'er oder 2.8'er benziner holen zum umrüsten.

      wie ist denn dann aber der verbrauch beim v6 mit LPG? Wie weit komme ich ungefähr und wie groß ist so ein tank? 70 - 80 Liter?

      Hab nämlich keine Lust aller 2 tage tanken zu fahren?
      Und wieviel Benzin tankt man dann immer zum LPG? Halbvoll - ist ja nur unnötig gewicht.

      Andere Frage: Klingt der V6 dann noch genauso wie als Normal-Benziner???