5mm Spurverbreiterung - wie bleibt die Zentrierung erhalten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 5mm Spurverbreiterung - wie bleibt die Zentrierung erhalten?

      Muss an meinem Bora 10mm Spurverbreiterung verbauen (5mm pro Seite). Das Problem ist nur das 5mm Scheiben ohne eigenen Zentrierring sind da der Zentrierring der Radnabe länger als 5mm ist. Das Problem ist nur das mit angebauter Spruverbreiterung nicht mehr genug vom Zentrierring übersteht damit die Felge richtig Zenriert wird, und das wiederum wirkt sich negativ auf die Fahreigenschaften auswirkt. Und das deutlich.

      Deshalb die Frage an alle die (wegen einem Gewindefahrwerk) 5mm Spurverbreiterungen verbaut haben die Frage wie Ihr das Problem gelöst habt...

      Edit:// habs mir grad nochmal durchgelesen, ich hoffe ihr versteht was ich meine ;) (war nämlich vorhin zu blöd ein paar Bilder zu machen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EricDraven ()

    • Stehbolzen werden nichts bringen, da die Radzentrierung ausschließlich über die Mittenzentrierung sichergestellt wird.

      @Eric

      Wie ist die Zentrierung der Felge ausgeführt ? Über Kunststoff - Adapterring oder direkt in die Felge eingearbeitet ( wie bei Originalfelgen )?

      Wenn die Felgen die Adapterringe haben, sollte man prüfen, ob diese noch in Ordnung sind ( also die notwendige Vorspannung besitzen ). Tausche mal die Adapterringe achsweise aus, ob die Unwucht geringer wird.

    • Die Kunststoff-Adapterringe sind nagelneu... Allerdings sind diese ja am Anfang etwas abgeschrägt, und das ist genau in etwas die Länge die noch vom Zentrierring übersteht. Der Zentrierring geht vielleicht grade mal 1-2mm in den Adapterring.

    • Platten mit Zentrierrand hab ich erst ab 10mm Stärke gesehen ?(

      Mal eine Überlegung:

      Die original Adapterringe sind vom Durchmesser auf den hinteren Zentrierkegel ( also dem größeren Durchmesser ) der Radnabe ausgelegt. Wenn man Zentrierringe mit einem angepassten, kleineren Durchmesser verwenden würde, sollte die Radzentrierung besser werden. ?(?(?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MickyV5 ()

    • Hmm, was anderes ist bei 5mm wohl nicht drin... höchstens vielleicht andere Kunststoffadapterringe. Aber ich bezweifle das es sowas gibt seziell für "unser" Problem...

      Hab grad eben nochmal ´n paar Runden gedreht, eigentlich ist von unwucht nichts zu spüren, auch das Lenkrad "flattert" nicht (bin aber nicht schneller als 120 unterwges gewesen jetz). Ich fand heute eher das das Auto manchmal ungewohnt "heftig" auf Lenkbewegungen reagiert hat, manchmal aber auch ganz normal. Bei meiner jetzigen "Testfahrt" konnt ich davon nicht mehr viel feststellen, bzw. hatte das nur noch in verbindung mit Bodenwellen oder stark unebener Fahrbahn was das ganze ja noch erklären würde...
      naja, mal sehn was morgen ist, bin heut eh total übernächtigt...

    • Als die beim GordonGekko das Gewinde Fahrwerk eingebaut haben musste er vorn auch 5mm Platten haben und logischerweise 5mm längere Schrauben.

      Wir haben einfach H&R Platten gekauft weil es schnell gehen musste und hier sonst keine anderen (ausser No Name) aufzutreiben waren.

      Der Mechaniker in der Werkstatt meinte auch das könnte Probleme geben oder eben nicht. ?(?(?(

      Dann hat er irgendwas von " das Rad am Wagen auswuchten" gesagt falls ein Lenkradflattern auftreten sollte. Bei der Probefahrt war jedoch nichts zu merken. Weiß allerdings nicht ob es immer noch so ist
      @Jan, wie sieht's aus?

    • So - hab mal die Durchmesser der Adapterringe rausgesucht:

      VW / Audi ( ADX 5 :( 57,1mm

      Rover / Subaru ( ADX 3 :( 56,1mm

      Toyota ( ADX 2 :( 54,1mm

      Ich könnte mir vorstellen, daß man mit den Rover Adapterringen eine bessere Radzentrierung hinkriegt.

      Mess doch mal den Durchmesser außen an der Radaufnahme - evt. passt es ja :))

    • So, also nachdem ich jetz heute an die 120km runtergespult hab kann ich sagen dass alles i.o. ist.

      Kein flatterndes Lenkrad und auch sonst alles ok. hab heut mal verschiedene Strecken gefahren und das was ich am Anfang dachte ist ganz normal. Das Auto läuft jetz nur sehr stark jeder Spurrille hinterher und da ich gestern natürlich nach dem montieren gleich so ne beknackte Strecke gefahren bin hab ich erst mal´n riesen Schreck bekommen da ich das so extrem auch nicht mehr in Erinnerung hatte...

    • offtopicon:

      ist das schön dass eric wieder was zum fahren und tunen hat :D

      offtopicoff

      gibts solche probs auch bei serienkrams mit H&R federn? will nänlich auch spurverbreiterungen draufhaun ?(

      Gruß Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Voodoo ()