Nur Zeitwert bei Diebstahl von Originalradio

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Nur Zeitwert bei Diebstahl von Originalradio

      Mein Auto wurde aufgebrochen, Radio raus, war 3 Jahre alt, habe wegen dem Zeitwert nur 50% der Rechnung wiederbekommen, war nen JVC. Ist soweit ok.

      Aber nun meine Fragen.
      Wenn ich ein Golf 5 hab, das MFD2 drin, und das wird mir geklaut, zahlt dann die versicherung das ganze Radio wenn ich es mir vom freundlichen einbauen lasse, oder nur den zeitwert. Das wäre ja blöd, weil es nen Original VW Teil ist. Nen Airbag bekommt man ja auch von der Teilkasko bezahlt, und nicht zb nur 80% davon.

      Wie ist das wenn ich mir selber ein MFD2 nachträglich einbaue und das geklaut wird, und ich keine Rechnung darüber habe, weil es zb von ebay ist.
      Da ich ja dann auch keine Haifischantenne habe, wird es für mich schwer sein, einen Nachweis zu erbringen, dass ich es überhaupt vor dem Einbruch hatte.

    • Ich dachte beim Zeitwert werden 10% pro Jahr vom Gerät abgerechnet...

      Wenn DU ein Navi nachrüstest und es im möglichen Fall des Diebstahls von der Versicherung erstattet bekommen möchtest brauchst Du ein entsprechendes Wertgutachten in welchem der nachträgliche Einbau dokumentiert ist.

      Hier wäre ggf. noch zu beachten was Deine Versicherung zum Thema HiFi im Auto vertraglich geregelt hat. Einige Versicherungen wollen ja ab 2000€ eine Zusatzversicherung verkaufen oder das Zeug ist eben nur bis 2000€ versichert.

      Gruß
      Marten

      Meine Freundin denkt ich bin neugierig, zumindest steht das in ihrem Tagebuch :D

    • Original von Robert79
      Und wo bekommt man so ein Gutachten?



      :D8):D

      Nein, ich stelle hier keine Kleinanzeige rein :]

      Übrigens ist nicht der Zeitwert zu ersetzen sondern der Wiederbeschaffungswert.

      Bernhard